Das mit Preisen überhäufte Designobjekt von Pininfarina und Diavelo wird zu einer Modellfamilie ausgebaut

Über das Pininfarina E-voluzione haben wir hier schon öfters berichtet – das E-Bike mit brose-Antrieb, welches aus der Zusammenarbeit von Pininfarina und Diavelo entstand, hat auf diversen Messeveranstaltungen für Wirbel gesorgt und zudem einen Preis nach dem anderen abgeräumt.

So konnte es mit der Weltpremiere auf der Eurobike 2016 den Eurobike Award gewinnen, welchem der German Design Award folgte und zuletzt der iF Design Award. Verantwortlich für das Design zeichnet erneut das Team rund um Brian Hoehl, welches sich nicht nur hier im Blog immer wieder mit zahlreichen Kreationen von der Einheitsmasse abhebt.

Das erfolgreiche Modell wird nun zu einer Modellfamilie ausgebaut, die ihre Weltpremiere auf der Taipei Cycle Show feiert. Vorab gibt es hier bei uns erste, exklusive Informationen.

Vorhang auf für E-voluzione Alloy

In zwei Produktfamilien wird es das Pininfarina E-voluzione demnächst geben: in der bekannten Bauweise mit Rahmen aus Carbon (16 Kilogramm) und schon bald auch mit leichtem Aluminiumrahmen. Wie schon der Carbonrahmen bleibt auch hier das Antriebssystem von brose, welches von Panasonic-Batterien befeuert wird, nahezu unsichtbar im Rahmen integriert.

Anders als beim Modell mit Kohlefaserrahmen wird es hier aber unterschiedliche Rahmenformen gebenund damit eine komplette Modelllinie. So ist ein City-eBike genauso geplant, wie Trekking-eBikes und natürlich ein derzeit stark nachgefragtes E-Mountainbike. Auch die Fans von Speed-Pedelecs werden bedient.

Wir haben hier erste Bilder (Skeches) der neuen Modelle, welche zeigen, dass die Features des Modells mit Carbonrahmen komplett auf die neuen E-voluzione Alloy übertragen wurden. Highlights sind dabei das vollintegrierte Display im Lenker und der Sekundärantrieb per wartungsfreiem Zahnriemen (alternativ Kettenschaltung).

Hier noch ein Sneak-Preview aus das (fahrbereite) Modell mit Kettenschaltung, welches nächste Woche auf der Taipei Cycle Show erstmals zur Vorstellung kommt:

Neues E-Rennrad: Diavelo Virtuale

Ebenfalls auf der TCS 2017 wird das neue Diavelo Virtuale vorgestellt werden. Dabei handelt es sich um ein sportives E-Rennrad mit Mittelmotor und integrierter Batterie im Unterrohr, welches ohne sichtbare Kabel auskommt.

Hier gibt es erste Bilder vom neuen E-Renner:

Weitere Informationen zu den neuen Modellen wird es schon bald hier an dieser Stelle geben. Seien Sie gespannt!

Vorab mehr Infos bei Diavelo und Pininfarina

Bilder: Diavelo