Viele Leute verzichten auch in der kalten und dunklen Jahreszeit nicht aufs Fahrrad.

Und das, obwohl es gerade wegen der Kälte, glatten Strassen und Dunkelheit nicht gerade risikofrei ist.

Wenn man die aber die richtigen Tipps beherzigt kann man auch im Winter sicher auf dem Pedelec unterwegs sein.

Pedelec fahren im Winter nur mit richtiger Kleidung

Als Erstes gehört die richtige Kleidung auch für den Radfahrer immer dazu. Ganz wichtig sind warme Handschuhe und auffällige nicht zu dunkle Kleidung. Am besten noch eine dünne Mütze, die unter den Helm passt.

Schließen sich Helm und Mütze nicht gegenseitig aus?

Es gibt mittlerweile dünne Mützen, die relativ einfach unter einem Fahrradhelm angezogen werden können, um den Wind vom Kopf abzuhalten. Zusätzlich können für die Ohren Überzieher aus Fleece an den Gurten des Helmes angebracht werden. Ganz neu sind auch Helme mit Innenfutter, das einfach herausgenommen werden kann.

Greift die Unfallversicherung, wenn ich für die Fahrt zur Arbeit das Pedelec nutze?

Als Versicherter haben Sie die freie Auswahl, welches Verkehrsmittel sie nutzen. Dadurch wird der Versicherungsschutz der gesetzlichen Unfallversicherung nicht beeinträchtigt.

Darf ich auf dem Pedelec zu meinem Schutz eine Sicherheitsweste tragen?

Natürlich dürfen Sie auf dem Pedelec eine Warnweste tragen. Daneben gibt es natürlich weitere Möglichkeiten ihre Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.

Darf ich Reifen mit Spikes auf dem Pedelec benutzen?

Anders als beim Auto darf man sein Fahrrad mit Spikereifen ausrüsten. Als Alternative kann man besonders breite Reifen verwenden, bei denen man den Luftdruck etwas absenkt, um die Reifenaufstandsfläche zu erhöhen.

Ist es möglich einen Nabendynamo nachzurüsten?

Ja, es gibt spezielle Umrüstsätze. Wer allerdings nicht viel Ahnung von Elektrik hat, tut sich mit der Verkabelung schwer. Da lohnt der Gang zum Fachhändler, der im Herbst oft Komplettangebote für die Umrüstung anbietet.

Worauf muß ich bei meinem Pedelec im Winter noch achten?

Die Akkukapazität nimmt bei kalten Temperaturen ab. Setzen Sie deshalb den Akku nur so kurz wie möglich frostigen Temperaturen aus.  Setzen Sie den Akku erst unmittelbar vor Fahrtantritt ein, nachdem Sie ihn in einem frostfreien Raum aufgeladen haben. Wenn sie ihr Pedelec draußen stehen lassen müssen, nehmen Sie den Akku auf jeden Fall mit sich in ein warmes Gebäude. Am besten besorgen Sie sich noch eine Schutzhülle für Ihren Akku, falls der Hersteller eine solche anbietet.

Ändert sich das Fahrverhalten von Pedelecs im Winter?

Das erhöhte Gewicht von Pedelecs merkt man besonders bei Schnee und Eis. Außerdem kann das Vorderrad beim Frontantrieb öfters durchdrehen und verliert dadurch an Seitenführung. Das sollte man beachten und am besten gegebenenfalls auf einem abgesperrten Platz ausprobieren.

Darf ich auf der geräumten Straße fahren, wenn der Radweg nicht geräumt wurde?

Wenn Sie sich die Benutzung des Radweges nicht zumuten können, dürfen Sie selbstverständlich auf die Straße ausweichen.

Wann ist eine Beleuchtung nur durch eine Batterie oder Akku erlaubt?

Die Regelung ist da eindeutig: Ausschließlich Rennräder unter 11 Kilogramm Gewicht dürfen mit Batterie- oder Akkubeleuchtung betrieben werden.