Die ersten Modelle sind limitiert und für Berliner Unternehmen gedacht

Wir haben hier schon öfters über die ONO E-Lastenräder berichtet, deren initiale Entwicklung noch unter dem Namen Tretbox gestartet wurde, bevor dann vor rund einem Jahr der erste, fahrbare Prototyp unter dem Namen ONO zur Vorstellung kam. Mit der anschließenden finanziellen Beteiligung vieler Unterstützer über Seedmatch ging der neue E-Mobilitätsdienstleister aus Berlin seinen weiteren Weg bis heute, als der Start der Vorbestellphase verkündet wurde.

Die erste Charge soll bereits im Sommer 2020 produziert werden und dann als sogenannte “Pioneers Edition” an Unternehmen in Berlin ausgeliefert werden. Da diese erste Edition limitiert ist, müssen sich interessierte Firmen beeilen, um nicht das Nachsehen zu haben. Die E-Lastenräder bieten über 2 m³ Ladevolumen bei 220 kg Zuladung, einen kraftvollen Antrieb mit 222 Nm und unbegrenzte Reichweite durch sekundenschnellen Akkutausch.

ONO "Pioneers Edition"

ONO „Pioneers Edition“

Wer sich noch selbst ein Bild von den ONO E-Cargobikes machen möchte, hat jetzt am 28. November 2019 die Gelegenheit dazu. Bei den sogenannten ONO open doors kann eine Testfahrt für eine Person samt persönlicher Beratung gebucht werden. Die Termine umfassen jeweils einen Zeitraum von 30 min und sollten vorab über Eventbrite gebucht werden.

In diesem Rahmen kann dieser wichtige Meilenstein am Standort in Alt-Treptow auch zusammen mit dem gesamten Team von ONO gefeiert werden, die Funktionen der ONO E-Lastenräder näher kennengelernt und man bekommt die Gelegenheit, auch mit den Machern hinter dem Startup ins Gespräch zu kommen.

Wir von Pedelecs & E-Bikes werden das Unternehmen weiterhin beobachten und unsere Leser auch in Zukunft über die Entwicklung des ONO E-Cargobikes informieren. Eventuell nehmen wir selbst einmal die Gelegenheit einer kurzen Probefahrt wahr.

ONO E-Lastenräder

Bild: Kristina Nabieva

Mehr zu dem Modell und zur Vorbestellung unter www.onomotion.com.

Quelle: PM ONO
Bilder: ONO