Durchdachtes Konzept, präzise umgesetzt
2 min Lesezeit

Viel Wirbel gab es im Vorfeld der Eurobike Media Days 2019 rund um das neue Nicolai G1 EBOXX E14, welches in einer Neuauflage mit dem neuen Bosch Performance Line CX Antrieb der 4. Generation samt neuer PowerTube 625 präsentiert wurde und weiter das elektrisch unterstützte Portfolio von Nicolai 2020 anführt. Am Kronplatz in Südtirol war Nicolai Bicycles mit mehreren der heiß begehrten G1 EBOXX Modelle vertreten, so dass eine Testfahrt für uns obligatorisch war.

Nicolai G1 EBOXX E14 mit flüsterndem CX

Der neue Bosch CX klingt zwar anders als sein Vorgänger, aber richtig leise ist auch er nicht. Nicolai hat den Antrieb im G1 EBOXX E14 aber dennoch relativ leise gekapselt. Das war beim Losfahren das Auffälligste, was einen als Erstes ein bisschen überrascht hatte. Weiter fühlt sich das neueste E-Mountainbike aus Elze mit seinen 27 Kilogramm natürlich recht massiv und wuchtig an, ohne dies beim Fahren aber allzu aufdringlich zu zeigen.

Die Rohloff E-14 passt bestens zum Konzept und lässt sich so präzise dirigieren, wie das Nicolai selbst. Die Bedieneinheit ist gut mit dem Daumen zu erreichen, besser jedenfalls wie die Kiox-Bedieneinheit, die doch etwas weit vom Lenkergriff platziert wurde. Rechter Hand ist noch die Magura Vyron Bedieneinheit positioniert, über welche sich die Höhe der Sattelstütze leicht an die jeweilige Situation anpassen lässt.

Allzu weit konnten wir an diesem Tag nicht fahren, um alle Nuancen des Fahrwerks ausloten zu können, allerdings merkte man bereits auf wenigen Metern, dass ein ausgereiftes Konzept dahinter steckt. Die verbauten Komponenten waren angemessen und gut aufeinander abgestimmt. Mehr braucht es normalerweise nicht.

Dass die Käufer hier ein hochwertiges Modell für ihr Geld bekommen, sieht man schon von weitem. Alles scheint aus dem Vollen gefräst zu sein, auch an Details, wie einfache Riemenhalter bzw. Spannelemente hat man bei Nicolai gedacht. Einziges Manko könnte sein, dass man wahrscheinlich keine Trinkflasche ins Rahmendreieck bringt, da dieses scheinbar ganz der Hinterbaufederung zugesprochen wurde.

Fazit

Der kurze Testride auf dem Nicolai G1 EBOXX E14 rund um Reischach in Südtirol hat uns gefallen. Das Konzept “starker Motor”, “Carbonriemen” und “Rohloff E-14” passt sowieso bestens zum E-Mountainbike und die Brandenburger sind einer der wenigen Hersteller, welche dieses auch in Serie anbieten. Wir sind gespannt, was sich das Team rund um Kalle Nicolai noch einfallen lässt und werden dann hier berichten.

Nicolai G1 EBOXX E14 Test

Mehr unter www.nicolai-bicycles.com.