Ein neues Farbdisplay für E-Bikes wird auf der Eurobike vorgestellt
4 min Lesezeit

Der bekannte Hersteller von E-Bike-Antrieben, die GO SwissDrive AG aus dem schweizerischen Gams, stellt zur Eurobike 2014 ein neuartiges Farbdisplay für E-Bikes vor.

Damit treibt das selbständige Unternehmen unter dem Dach der deutschen Ortlinghaus-Gruppe die Integration von Smartphones in moderne E-Bike-Antriebssysteme, ganz dem aktuellen Branchentrend für 2015 folgend, weiter voran.

Ziel dieser Produktinnovationen ist es, dem Pedelec-Nutzer neue per Smartphone steuerbare und individuell konfigurierbare Funktionen bzw. Anzeigen an die Hand zu geben, die einen echten Mehrwert bieten.

Schon ab November 2014 soll das EVO-Display verfügbar sein, und es soll — wohl zur Freude der GO SwissDrive Fahrer — abwärtskompatibel zum bestehenden Antriebssystem und dadurch auch nachrüstbar sein.

GO SwissDrive EVO — zukunftsträchtiges TFT-Display

Das neue EVO-Display des Schweizer Herstellers soll vor allem sportliche und technikbegeisterte Kunden ansprechen, die sich bewusst mit den neuen Mehrwert und Potential bietenden Systemen von der breiten Masse abheben möchten.

Es passt perfekt zum starken Hinterradnabenmotor von GO SwissDrive, der sowohl in Pedelec25-Modellen als auch oft in S-Pedelecs eingesetzt wird. Als Hersteller, die den Antrieb bei ihren Produkten einsetzen (oft unter anderer Bezeichnung), seien hier unter anderem Specialized, GobaX, HP Velotechnik, Electrolyte, YouMo oder Flitzbike genannt.

GO SwissDrive Nabenmotor; Bild GO SwissDrive AG

GO SwissDrive Nabenmotor; Bild GO SwissDrive AG

Das 3.2″ große TFT-Display kommt in Farbe (240×320; 16-bit) daher und ermöglicht eine drahtlose Kommunikation per Bluetooth 4.0 mit allen gängigen Smartphones, die auf iOS oder Android basieren. Es ist entspiegelt und in transflektiver Technik ausgeführt und auch bei großer Sonneneinstrahlung gut ablesbar, da es dieses ebenfalls als zusätzliche Lichtquelle nutzt.

Mit der neuen GO SwissDrive EVO Anzeige- und Bedieneinheit werden die bisher vom E-Bike-Display bekannten Funktionen deutlich erweitert. Anstatt „nur“ Informationen zu Geschwindigkeit, Wegstrecke oder Ladezustand zu liefern, kann das Display nun auch vom Smartphone empfangene Daten wie Anrufe, Namen und weitere Daten anzeigen.

Dazu der Marketingexperte Immanuel Seeger von GO SwissDrive:

Wir sind uns sicher, dass die konnektive Technik im Premium-Bereich wegweisend sein wird, denn das Display wird bei E Bikes als erster Kontaktpunkt, zusammen mit dem Design des Rads und dem Motor, immer mehr zum imagebildenden Faktor.Immanuel Seeger

Die Funktionalität soll ständig erweitert werden und so soll schon zur Saison 2016 auch die Anzeige von Navigationshinweisen in die Go SwissDrive EVO-Displayeinheit integriert werden. Bereitgestellt werden soll die Navigationsfunktion dann über die zugehörige Smartphone-App, die voraussichtlich mit vorerst geringerer Funktionalität bereits ab Marktstart Ende 2014 in den Stores zur Verfügung stehen soll.

Ähnlich wie beim Bosch Nyon eBike-Computer sollen später weitere per Bluetooth mit dem EVO-Display kommunizierende Funktionalitäten, wie beispielsweise eine Fitness- oder Serviceapplikation, zur Verfügung stehen. Für den Servicetechniker wird derzeit eine passende Software entwickelt, die das einfache Auslesen von Protokollen, das Einspielen von Updates oder die Feinjustierung von Parametern ermöglicht.

Das neue Display stellt dem Fahrer verschiedene Anzeigekonfigurationen im Fahrmodus zur Verfügung:

Konfiguration 1 „Speed“ zeigt die aktuelle Geschwindigkeit und den Energieverbrauch in Watt an. Dazu die verbleibende Reichweite und zwei weitere Werte, die der Nutzer auswählen kann (beispielsweise Distanz und Durchschnittsgeschwindigkeit).

Konfiguration 2 „Tourdaten“ zeigt die aktuelle Laufstrecke und die Fahrdauer an. Dazu den Durchschnittsverbrauch, die Durchschnittsgeschwindigkeit und die Höchstgeschwindigkeit.

Konfiguration 3 „Time“ (mögliche Bezeichnung? – Anm. d. Red.) stellt eine Stoppuhr in Kombination mit Streckenzähler zur Verfügung.

Weiter sind noch zusätzliche Konfigurationen im Standmodus darstellbar, wie zum Beispiel „Total data“, wo dann die Distanz, Fahrzeit, Durchschnittsverbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit und die Höchstgeschwindigkeit zur Anzeige kommen. Auch verschiedene Anzeigen für die Smartphone-, USB-, Konfiguration- und Service-Einstellungen sind möglich.

Das neue Farbdisplay von GO SwissDrive ist gegen Vibrationen und Spritzwasser (IP65) geschützt. Das Gehäuse ist komplett mit Gummidichtungen vor dem Eindringen von Wasser und Staub abgesichert. Weiter ist ein Helligkeitssensor integriert, der nicht nur die Helligkeit des Displays automatisch steuern, sondern zudem die E-Bike-Beleuchtung einschalten kann (nur unterstützte Leuchten-Modelle).

GO Swissdrive EVO-Display 2015; Bild: GO SwissDrive AG

GO Swissdrive EVO-Display 2015; Bild: GO SwissDrive AG

Montiert wird das Display mittig auf dem Lenker, während es per zugehörigem Nahbedienteil bedient werden kann, ohne dass der Fahrer den Lenker loslassen muss. Das Design des EVO ist markentypisch anpassbar, eine Diebstahlsicherung ist integriert und der E-Bike-Hersteller kann die Software zudem individualisieren.

Technische Daten zum GO SwissDrive Antriebssystem:

Motor
Leistung:je nach Ausführung 250 Watt / 500 Watt
Controller und Drehmomentsensor:im Motor integriert
Unterstützungsstufen:5
Rekuperationsstufen:2/3
Schiebe- / Anfahrhilfe:ja
Gewicht / Drehmoment:4,7 kg (250 Watt bis 25 km/h) / 37 Nm
5,3 kg (250 Watt bis 42 km/h) / 40 Nm
5,6 kg (500 Watt bis 45 km/h) / 45 Nm
Batterietypen
Unterrohr:12,4 Ah, 446 Wh / 15,5 Ah, 558 Wh
Gepäckträger:12,4 Ah, 446 Wh

Technische Daten zum GO SwissDrive EVO-Display (englisch):

GO SwissDrive auf der Eurobike 2014

Alle Neuheiten und Antriebssysteme des Schweizer Herstellers können sie auf der diesjährigen Eurobike selbst begutachten. Diese findet vom 27. bis zum 30. August (Publikumstag 30.08.2014) in Friedrichshafen statt.

GO SwissDrive AG
Stand A4-703

Weitere Informationen zum GO SwissDrive Antriebssystem und zum nagelneuen EVO-Display finden sie auf der Webseite des Herstellers: GO SwissDrive AG