Ein angesagtes E-Gravelbike von einer angesagten Marke

Mit dem Liteville E-ONE Mk1 präsentiert die bayerische Marke ein neues E-Gravelbike, welches mittlerweile schon das zweite E-Bike im Portfolio darstellt. Zeitgleich hatte man bereits das erste Liteville E-Mountainbike vorgestellt. Es soll mit dem besonders in diesem Segment sehr beliebten Fazua Evation-Antrieb ausgerüstet und bereits ab August 2019 verfügbar sein.

Kurzinfo zum Liteville E-ONE Mk1 für 2020

Das neue Modell übernimmt die Geometrie vom 4-ONE und darüber hinaus auch alle Features wie die Aufnahme für eine EIGHTPINS-Sattelstütze oder die ENVE-Gabel mit Syntace-Steckachse. Die Ausstattung mit dem Evation-Antrieb von Fazua passt bestens zum Konzept und bringt eine je nach Wunsch entnehmbare Antriebseinheit mit, die effizient und nahezu lautlos ihre Arbeit verrichtet.

Fazua-Antriebssystem im E-ONE Mk1 von Liteville

Das Evation-System von Fazua besitzt am Tretlager nur eine Getriebeeinheit (1), in welche die Antriebseinheit per formschlüssigem Element eingreift. Die stabförmige Einheit besteht aus Motor (2) und Akku (3) und kann nach Wunsch auch komplett entnommen werden.

Hier das kommende Liteville E-ONE Mk1 links einmal mit und rechts einmal ohne Antrieb. Bei entnommener Antriebseinheit ist das neue E-Gravelbike um die 3,3 Kilogramm leichter. Die Unterstützung erfolgt Pedelec-typisch bis 25 km/h und entkoppelt dann, so dass man nahezu ohne Widerstand treten kann. Das System ist mit einem 2-fach Kettenblatt kompatibel.

Der Fazua Evation-Antrieb kann in vier Modi betrieben werden. Die Bedieneinheit zeigt den eingestellten Modus dabei farbig an. Hier im Überblick:

Im August diesen Jahres soll das Liteville E-ONE Mk1 bei den angeschlossenen Fachhändlern erhältlich sein. Es soll ab 5.840 EUR kosten. Bis dahin kommen auch mehr Infos, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten. Wir werden dann hier berichten.

Mehr unter www.liteville.com.

Quelle: PM Liteville
Bilder: Liteville