Die Marke ist dieses Jahr nicht auf der Eurobike vertreten, zeigt aber trotzdem einen kleinen Ausblick in die Zukunft

Klever Mobility, die auf urbane E-Bikes spezialisierte Kölner Tochter des Motorroller-Spezialisten KYMCO wirft zur Leitmesse EUROBIKE (04.-07. September 2019) einen Blick in die Zukunft ihrer heckgetriebenen Power-E-Bikes. Am dem Stand des Herstellers von Zentral-Getrieben Pinion (Halle A2, A2-105) zeigt Klever mit einem Prototyp der vielfach ausgezeichneten X-Serie, wohin es künftig im Premiumbereich gehen wird.

So wird die Leistung des aktuell maximal 600 Watt starken BIACTRON Heckmotors aus eigener Entwicklung auf bis zu 800 Watt hochgeschraubt. Kombiniert wird er im gezeigten Prototypen der E-Bike45-Klasse mit einem Pinion-Getriebe und einem Riemenantrieb von Gates. Für eine höhere Reichweite sorgt ein neuer 1.200 Wh-Akku, der das aktuell eingesetzte 850 Wh-Modell deutlich an Leistung übertrifft.

Wir sehen den Heckmotor im urbanen Bereich weiterhin als ideale Antriebslösung“, betont der für die Benelux- und deutschsprachigen Länder verantwortliche General Manager Ruud Sjamaar. Neben der Geräusch- und Vibrationsarmut zeichneten sich die Klever-Motoren vor allem durch die hohe Elastizität und Durchzugsstärke bei höheren Trittfrequenzen aus. Damit seien sie gerade für schnelle E-Bikes45 die erste Wahl.

Daniel Wilden, Produkt Manager und Leiter Customer & Sales Service bei Klever zeigt sich vor allem von der Kombination überzeugt: „Ein starker Motor und eine hohe Reichweite sind zusammen mit komfortablen und extrem wartungsarmen Komponenten, wie von Pinion und Gates ideal – besonders für Langstreckenfahrer und Pendler.

Wann und zu welchem Preis die neuen Premium-E-Bikes von Klever erhältlich sein werden steht noch nicht fest. „Wir sind aktuell noch in der Entwicklungs- und Testphase. Eines ist aber sicher: Die neue Klasse kommt und sie wird eine echte Alternative zum Auto sein, davon sind wir überzeugt,“ so Ruud Sjamaar.

Vorteile des Heckantriebs werden oft unterbewertet

Zu den Vorteilen des Heckantriebs zählen seine Kraft, Elastizität und die Geräuschlosigkeit. Die Leistung des Motors wird hier ohne eine interne Übersetzung und ohne den Umweg über Kette und Schaltung direkt auf die Hinterradnabe abgegeben. Für Fahrer mit Heckmotor-Pedelecs heißt das: Deutlich weniger Verschleiß, geringere Kosten und weniger Werkstattaufenthalte.

Klever 2020 X-Serie Pinion Gates

Heckmotoren liefern zudem die volle Kraft auch bei höheren Geschwindigkeiten und großen Gängen. „Gerade bei der schnellen E-Bike45-Klasse ist der Unterschied unmittelbar erfahrbar. Deshalb werben wir hier auch voller Überzeugung mit „echten“ 45 km/h. Mit aktuell bis zu 600 Watt und künftig 800 Watt gehören die Klever BIACTRON-Heckmotoren zu den stärksten im Markt“, so Ruud Sjamaar.

Mehr unter www.klever-mobility.com.

Quelle: PM Klever
Bilder: Klever