Strava Metro wird in diesem Jahr den globalen Tag "Bike to Work" hosten. Dabei werden alle Radfahrer global aufgefordert, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren.
3 min Lesezeit

Stravas Ziel ist es, den weltweit größten Radpendler-Aktionstag auszurichten. Der „Bike to Work“ -Day wird schon am 10. Mai 2016 stattfinden.

Strava Metro anonymisiert Berufspendler-Bewegungsdaten, um in Partnerschaft mit Städteplanem und Verkehrsbehörden die Infrastruktur für Radfahrer zu verbessern.

Die Animation des Künstlers Rich Mitch erklärt, wie Berufspendler, die täglich mit dem Rad zur Arbeit fahren, durch Strava profitieren.

Jetzt beim „Bike to Work“ – Day mitmachen

Strava, das soziale Netzwerk für Sportler, lädt alle Radfahrer dazu ein, am Dienstag, den 10. Mai 2016, beim weltweiten „Bike to Work Day“ mitzumachen

Strava-Mitglieder sind ebenso eingeladen, bei der offiziellen „Bike to Work Challenge“ mitzumachen und am 10. Mai mit ihrem Rad zur Arbeit zu fahren.

GBTWD_Challenge_Badge_Strava

Ziel der Aktion ist, Berufspendler rund um den Globus, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, für einen Tag zusammenzubringen.

Teilnehmer sind dazu aufgerufen, in sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #CommutesCount ihre Unterstützung für eine weltweite Verbesserung der Infrastruktur für Radfahrer und Fußgänger zu zeigen.

Wer zu Fuß und mit dem Rad zur Arbeit pendelt und dabei Strava verwendet, hilft aktiv mit, öffentliche Infrastruktur zu verbessern.

Strava Metro anonymisiert und konsolidiert Woche für Woche Millionen an Bewegungsdaten, die Radfahrer und Läufer auf Strava hochladen.

Image_Strava_GBTWD_Commute_2_Web

ln Zusammenarbeit mit Städteplanern nutzen wir diese Daten, um gezielt dabei mitzuhelfen, bestehende Infrastruktur für Radfahrer und Fußgänger weiter zu verbessern oder auszubauen.

ln 2015 haben Strava-Mitglieder von ihren Smartphones und GPS-Geräten insgesamt rund 168 Millionen Aktivitäten auf Strava hochgeladen – im Schnitt 5,3 Aktivitäten pro Sekunde. ln dicht besiedelten Gebieten kam fast die Hälfte aller aufgezeichneten Aktivitäten von Berufspendlern.

GBTWD_Animation_Still_2

Über 70 Organisationen und Regierungsbehörden verwenden bereits Daten von Strava Metro, wie z.B. GoBike in Glasgow, der Bundesstaat Queensland in Australien, das University College in London, Austin B-Cycle in Texas, sowie die Verkehrsministerien von Oregon und Vermont.

Gareth Nettleton, VP Marketing bei Strava, zeigt sich begeistert:

Strava Metro ist ein revolutionäres Produkt und nur Firmen wie Strava sind in der Lage dieses anzubieten. Wir helfen Läufern und Radfahrern seit 2009 ihre Aktivitäten zu verfolgen und auf Strava hochzuladen. Die daraus resultierenden, komplett anonymisierten Milliarden von Bewegungsinformationen verschaffen eine einzigartige Perspektive, wie unsere Mitglieder sich in dicht besiedelten Gegenden bewegen. ln Partnerschaft mit Städteplanem und Gemeinden kann Strava Metro dabei helfen, lokale Studien mit diesen Informationen zu verknüpfen und auf diese Weise Rad fahren gezielt zu verbessern und zu fördern.Gareth Nettleton

Er fügt hinzu: „Pendeln mit Strava ist mehr als nur Pendeln, weil wirklich jede einzelne Aktivität das Potenzial hat, Radfahren in dieser Region zu verbessern. Wenn unsere Mitglieder am 10. Mai zur Arbeit radeln, ganz egal, ob nur wenige Minuten, oder 50 Kilometer, sind sie Teil einer weltweiten Bewegung, die zum Ziel hat, die Infrastruktur in Städten für Radfahrer zu verbessern.“

Die kreative Animation über Strava Metro von Künstler Rich Mitch

Der Clip ist auf YouTube zu sehen:

https://www.youtube-nocookie.com/embed/LYUmhlAwuRA

Mehr zum „Bike To Work“ – Day gibt es auf der speziellen Aktionsseite von Strava.

Über Strava

Strava ist das soziale Netzwerk für Sportler. Wir verbinden jeden Tag Millionen von Läufern und Radfahrern. Von Sportlerm für Sportler entwickelt, helfen unsere Apps und Website Sportlern, ihr sporliches Potenzial voll auszuschöpfen und sich untereinander auszutauschen.
www.strava.com

Über Strava Metro

Strava Metro verbessert das Radfahren und Laufen in Städten. Metro anonymisiert und kumuliert Millionen von Aktivitäten, die Woche für Woche von unseren Mitgliedern auf Strava hochgeladen werden und nutzt diese in Partnerschaft mit Verkehrsbehörden und Städteplanem dazu, bestehende Infrastruktur für Radler und Fußgänger zu verbessern.
http://metro.strava.com