Die neueste E-MTB-Variante der Edelmarke aus Amerika setzt auf aktuellste Komponenten für die kommende Saison
4 min Lesezeit

Soeben wurde das neue Intense Tazer vorgestellt, welches in zwei Varianten kommen wird. Es wird im Portfolio von Intense 2021 einen Platz an der Spitze einnehmen und ist dabei mit den neuesten Komponenten ausgerüstet, darunter mit dem Shimano EP8 oder Fox 38. Alle Details zu den neuen Modellen stellen wir in folgendem Artikel vor.

Intense Tazer 2021 mit EP8 und Fox 38

Bereits früher im Jahr haben wir von neuen Varianten des Intense Tazer berichtet, deren Auflage aber rein auf die damals gestartete Partnerschaft mit Parts Unlimited in den USA zurückzuführen waren. Mit jetzt vorgestellten neuen Version des Intense Tazer für 2021 hatten diese Modelle nichts zu tun.

Intense Tazer Pro 2021

Intense Tazer Pro 2021

Das neue Tazer kommt mit neuem Carbonrahmen, der zwar im Detail verändert wurde, aber seine typische Form weiter beibehält. Auch für die kommende Saison wechselt die US-amerikanische Edelmarke nicht auf eine interne Batterie, sondern behält die von der Seite zugängliche Unterbringung der bewährten externen Batterie von Shimano mit 504 Wh im Rahmen bei, was dem Unterrohr weiter ein bauchiges Äußeres verleiht.

Geometrie Tazer 2021
SIZESmallMediumLargeExtra Large
SEAT TUBE LENGTH394mm
15.5”
419mm
16.5”
445mm 
17.5”
470mm 
18.5”
TOP TUBE LENGTH
577mm
22.7”
605mm
23.8”
633.4mm
25”
663.4mm
26.2”
STACK610mm
24”
623mm 
24.5”
632mm 
24.9”
632mm 
24.9”
REACH425mm 
16.7”
450mm 
17.7”
475mm 
18.7”
505mm 
19.9”
BB HEIGHT347mm 
13.65”
347mm 
13.65”
347mm 
13.65”
347mm 
13.65”
 BB DROP
12mm 0.47”

12mm 0.47”

12mm 0.47”

12mm 0.47”
HEAD TUBE LENGTH110mm 
3.94”
115mm 
4.5”
125mm
4.9”
125mm 
4.9”
 HEAD TUBE ANGLE64.9°64.9°64.9°64.9°
SEAT TUBE ANGLE75.4°75.4°75.4°75.4°
STANDOVER HEIGHT806mm
31.7”
814mm 
32”
822mm 
32.4”
832mm 
32.8”
CHAINSTAY LENGTH450mm
17.7”
450mm
17.7”
450mm
17.7”
450mm
17.7”
WHEELBASE1199.4mm
47.2”
1230mm
48.4”
1260mm
49.6”
1289.7mm
50.8”
SUGGESTED RIDER HEIGHT
5'0"-5'6"

5'5"-5'10"

5'9"-6'1"

5'11"-6'6"

Anders beim Antrieb. Hier kommt beim Top-Modell Tazer Pro der brandneue Shimano EP8 Antrieb zum Einsatz, der kleiner, leichter und stärker geworden ist und bestens zur Charakteristik der vom MotoCross inspirierten E-Enduro passen sollte. Hier haben wir alle Informationen über den neuen Antrieb aus Japan zusammen gefasst.

Für mich dreht sich beim Tazer alles um ein neues Gefühl von Abenteuer. Es inspiriert mich zu fahren und zu erforschen und bringt mich an Orte, an die ich normalerweise nicht gehen würde!Jeff Steber, INTENSE Gründer und CEO

Weiter setzt Intense beim neuen Tazer auf das neueste Display und Bedieneinheit, die ebenfalls mit dem Shimano EP8 vorgestellt wurden. Alle Kabel und Leitungen werden nun in den Rahmen geführt und sollen dort klapperfrei befestigt sein. Auch beschert die Integration dem E-MTB ein möglichst cleanes Äußeres, welches zudem für die kommende Saison mit neuen Farben aufgefrischt wurde.

In Sachen Fahrwerk kommen beide Modelle mit Federgabeln aus der brandneuen Fox 38 Serie, die 160 mm an Federweg bereitstellen und von den US-Amerikanern mit dem Fox Float DPX2 (S, M, L) bzw. dem Fox Float X2 (XL) kombiniert werden. An seinem fürs E-MTB angepassten JS-Tuned-Hinterbaukonzept mit hier 155 mm Federweg, welches mittels zweier Umlenkhebel einen virtuellen Drehpunkt erzeugt, hält Intense dabei fest.

Leider hält man auch an der Shimano SLX Schaltung fest, die für nächstes Jahr zwar mit 12 Gängen daherkommt, aber eigentlich an E-Mountainbikes dieser Preisklasse absolut nichts verloren hat. Hier wäre eine XT-, wenn nicht sogar eine XTR-Schaltung angebracht. Bei den Bremsen macht es Intense besser und rüstet zumindest das Top-Modell mit 4-Kolben-Bremsen aus Shimanos XT-Serie und Scheiben mit 203 mm Durchmesser aus.

Weitere Highlights am Top-Modell umfassen ETHIRTEEN Infinite Dropper Sattelstütze, die auch Kurbeln, Lenker und Vorbau liefern. Man hält am Mullet-Bike Aufbau fest und stattet die Modell mit Felgen von DT Swiss aus, die mit Maxxis Minion Bereifung ausgerüstet sind. Leider nur mit Exo+ Karkasse und nicht mit DoubleDown (DD) Karkasse, wie es sich für eine potente E-Enduro gehören würde. Mudguards sind vorne und hinten vorhanden.

Modellübersicht

Mit zwei Modellvarianten kommt das neue Intense Tazer 2021 auf den Markt. Dabei bringt nur die Top-Version den Shimano EP8 mit, die niedrigere Expert-Variante begnügt sich mit dem Shimano E7000 Antrieb, was allerdings kein großer Nachteil sein muss, wie wir zum Beispiel in einem unserer letzten Tests festgestellt haben.

Intense Tazer Pro 2021

Intense Tazer Pro 2021

Intense Tazer Pro 2021

Motor: Shimano EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: Shimano BT-E8010, 504 Wh
Display: Shimano SC-EM800
Bedienteil: Shimano SW-EM800-L
Rahmen: Tazer Carbon, Alloy Top-Link, 155 mm
Gabel: Fox 38 Factory, 160 mm
Dämpfer: Fox Factory Float DPX2 (S, M, L) / Fox Factory Float X2 (XL)
Schaltung: Shimano SLX, 1×12
Bremsen: Shimano XT BR-M8020, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: ethirteen espec 34T
Vorbau: ethirteen base
Sattelstütze: ethirteen Infinite Dropper
Sattel: SDG Bel-Air
Laufräder: DT Swiss H1700
Reifen: Maxxis Minion DHR II Maxx Terra EXO+ 29″x2,6″/27,5″x2,8″
Gewicht: 22 kg
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 6.499 EUR

Intense Tazer Expert 2021

Intense Tazer Expert 2021

Intense Tazer Expert 2021

Motor: Shimano E7000, 250 W, 60 Nm
Batterie: Shimano BT-E8010, 504 Wh
Display: Shimano SC-E7000
Bedienteil: Shimano SW-E7000
Rahmen: Tazer Carbon, Alloy Top-Link, 155 mm
Gabel: Fox 38 Performance, 160 mm
Dämpfer: Fox Performancee Float DPX2 (S, M, L) / Fox Float X2 (XL)
Schaltung: Shimano SLX/Deore, 1×12
Bremsen: Shimano BR-M6120, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: ethirteen espec 34T
Vorbau: ethirteen base
Sattelstütze: ethirteen Infinite Dropper
Sattel: SDG Bel-Air
Laufräder: DT Swiss H1700
Reifen: Maxxis Minion DHR II Maxx Terra EXO+ 29″x2,6″/27,5″x2,8″
Gewicht: 22,2 kg
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 5.499 EUR

Fazit

Mit dem Tazer 2021 bringt Intense seine E-MTB Range auf den neuesten Stand, leider übernimmt man dabei auch Schwächen im Detail des ersten Modells. Trotzdem haben die US-Amerikaner damit weiter potente E-Enduros im Portfolio, die wir nur allzu gerne einmal einem Test unterziehen. Wir werden dann davon berichten.

Mehr unter www.intensecycles.com.

Quelle: PM Intense
Bilder: Intense