Der Traditionshersteller hat eine Range an praktischen Pedelecs im Programm
5 min Lesezeit

Aus der Fahrradstadt Bielefeld kommen Fahrräder und Pedelecs von Gudereit. Das Traditionsunternehmen stellt seit 1949 Fahrräder her; das erste Pedelec verließ 2009 die Werkshallen. Im Portfolio von Gudereit 2018 sind mittlerweile zehn Pedelec-Modelle vertreten, die in diversen Rahmenhöhen und -größen bestellt werden können. Hier ein Überblick.

Die Pedelecs von Gudereit 2018

Für den Trekking- und City-Bereich stehen im Programm des Herstellers verschiedene Modelle bereit, die allesamt mit Antrieben aus dem Hause Bosch eBike Systems ausgerüstet sind. Auch ein kompaktes Modell ist vorhanden, welches sich gut zur Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Wohnmobilen bzw. auf Reisen eignet. Hervorzuheben bei Gudereit ist auch die serienmäßig große Auswahl an Farben, die dem Kunden doch ein ebenso großes Mass an Individualisierung erlauben.

Der Einstieg in die E-Bike-Line von Gudereit gelingt mit dem Modell EC-4, welches mit dem neuen Bosch Active Line Plus Antrieb ausgerüstet ist. Es kommt mit 400-Wh-Akku (optional auch 500 Wh), der beim Tiefeinsteiger beispielsweise auf dem Gepäckträger verbaut ist. Auch Möglich: Trapez- oder Herrenrahmen.

Gudereit EC-4 2018

Gudereit EC-4 2018

Für die Übersetzung greift man bei Gudereit auf Bewährtes zurück und montiert die Nexus 8 Nabenschaltung von Shimano und kräftige Magura HS11 Felgenbremsen (zus. Rücktrittbremse optional). Für Komfort sorgt die Suntour CR85 Federgabel, die Satori Harmony Federsattelstütze und der bequeme Selle Royal Sattel.

Neben Ergon Griffen ist auch ein Gepäckträger, Schutzbleche und ein Hinterbauständer verbaut. Das Modell wiegt fahrfertig gut 24 Kilogramm und steht zu Preisen um die 2.399 Euro beim Händler*.

Weiter geht es mit dem Gudereit ET-7 Evo Lite, welches als praktisches Alltags-eBike mit dem Antrieb der Performance Line ausgerüstet ist. Neben dem bewährten Motor, welcher seine Energie von einer 500 Wh Batterie am Rahmen bezieht, bringt es noch eine 10-fach Shimano Deore Kettenschaltung mit.

Gudereit ET-7 Evo Lite 2018

Gudereit ET-7 Evo Lite 2018

Fürs zuverlässige Stoppen sind hydraulische Shimano M395 Scheibenbremsen verbaut, dazu eine Starrgabel aus Aluminium und Schwalbe Marathon Supreme Bereifung. SKS Schutzbleche, LED Beleuchtung und Hinterbauständer dürfen ebenfalls nicht fehlen. Das um die 20 kg wiegende Modell aus dem Gudereit 2018 Programm steht in drei Rahmenvarianten und verschiedenen Größen ab 2.599 EUR beim Fahrradhändler.

Eine Stufe höher rangiert das ET-7 Evo von Gudereit, welches im Gegensatz zum zuvor beschriebenen Modell mehr Komfort mitbringt. Dazu haben die Bielefelder dem E-Bike eine SR Suntour NCX-E-Air-LO Federgabel und eine Parallelogramm Sattelstütze (by Schulz) spendiert. Das Modell ist in ebenso vielen Varianten ab 2.799 EUR verfügbar.

Gudereit ET-7 Evo 2018

Gudereit ET-7 Evo 2018

Das Gudereit ET-8 Evo ist als Lite-Variante mit Starrgabel und starrer Sattelstütze verfügbar, kann als Version ohne „Lite“ aber ebenso mit Federgabel und Parallelogramm-Sattelstütze geordert werden. Beide Varianten sind mit dem stärksten Bosch-Antrieb, dem Performance Line CX, und 500-Wh-Akku ausgerüstet.

Dazu verbaut der Hersteller dann noch die Deore XT 10-fach Kettenschaltung und hydraulische Scheibenbremsen aus derselben Serie von Shimano. Das „Lite“-Modell im Gudereit 2018 Portfolio steht für 3.099 EUR in der Preisliste, während für die komfortablere Variante dann 3.299 EUR fällig werden.

Ohne wartungsintensive Kette, aber mit geräuscharmen und nahezu wartungsfreiem Zahnriemen von Gates ist man mit dem Gudereit ET-9 Evo unterwegs, von welchem ebenfalls eine Lite-Version ohne Federgabel und Federsattelstütze bereitsteht.

Gudereit ET-9 Evo Lite 2018

Gudereit ET-9 Evo Lite 2018

Das Modell ist weiter mit dem Bosch Performance Line Antrieb, 500-Wh-Akku und Shimano Alfine 11 Nabe unterwegs. Wie bei den anderen Modellen sind LED-Beleuchtung, Gepäckträger,Schutzbleche und Hinterbauständer ebenfalls immer mit dabei. Kosten für das Lite-Modell liegen bei 2.999 EUR und für die komfortable Variante bei rund 3.199 EUR.

Gudereit ET-9 Evo 2018

Gudereit ET-9 Evo 2018

Das Premium E 8.0 ist mit Bosch Active Line Plus und Shimano Nexus 8 eher ein Modell für die City, kann aber auch beim Wochenendausflug für zahlreiche schöne Stunden im Sattel dienen. Komfort entsteht durch Federgabel (SR Suntour CR85) und Parallelogramm-Sattelstütze.

Gudereit Premium E 8.0 2018

Gudereit Premium E 8.0 2018

Für Sicherheit sorgen die Magura HS33 Felgenbremsen und die helle Supernova LED-Beleuchtung, während der wartungsfreie Zahnriemen ebenso für Komfort sorgt, wie die Schutzbleche, der Gepäckträger oder der Hinterbauständer. Das Modell von Gudereit steht für 2.799 EUR in der Preisliste.

Einen Schritt weiter geht das Gudereit Premium E H-Sync, welches die H-Sync Technologie in Verbindung mit der NuVinci N380 Harmony umsetzt. Hier steht dem Nutzer eine vollautomatische, über die Bosch-Bedieneinheit realisierte Schaltung zur Verfügung, auf welche die kombinierte Kraft aus Mensch und Maschine per Gates Zahnriemen eingebracht wird.

Gudereit Premium E H-Sync 2018

Gudereit Premium E H-Sync 2018

Für Vortrieb sorgt auch hier der neue Active Line Plus Antrieb zusammen mit dem 500-Wh-Akku, zudem kommt eine Suntour CR85 Federgabel, Parallelogramm Sattelstütze, Supernova LED-Beleuchtung und natürlich auch Schutzbleche, Gepäckträger und Hinterbauständer. In diversen Rahmenformen und -größen steht das 2018er Modell dann ab 3.199 EUR beim Händler.

Schließlich hat der Hersteller aus Bielefeld noch das besagte Kompakt-eBike im Programm. Das Gudereit EC-20 Compact kommt, wie schon die Modellbezeichung vermuten lässt, mit 20-Zoll Rädern, die mit Schwalbe Big Apple Balloon-Reifen bestückt sind. Für den Vortrieb sorgt der Active Line Plus Antrieb von Bosch, während der 500-Wh-Akku für genügend Reichweite sorgen sollte.

Gudereit EC-20 Compact 2018

Gudereit EC-20 Compact 2018

Über einen wartungsfreien Zahnriemen erfolgt der Abtrieb auf das Hinterrad, wobei dort eine Shimano Alfine 8 Nabe die verschiedenen Übersetzungen realisiert. Die Shimano M395 Scheibenbremsen stoppen das Modell zuverlässig, während auch hier die Supernova E3 LED-Beleuchtung zum Einsatz kommt. Weiter an Bord: Gepäckträger, Schutzbleche und Seitenständer. Für 2.599 EUR wechselt das Pedelec den Besitzer.

Fazit

Im  Programm von Gudereit 2018 stehen Interessierten eine Vielzahl an praktischen und alltagsorientierten Pedelec-Modellen zur Verfügung. Dazu kommt aktuelle und praktisch nutzbare Technik ohne viel Schnick Schnack. Auf kostenintensive Highlights wie einem integriertem Akku (Bosch PowerTube 500) verzichten die Bielefelder und bieten dafür die bewährten Rahmen- bzw. Gepäckträger-Akkus an.

Alle weiteren Informationen gibt es auf www.gudereit.de.

Bilder: Gudereit