Expo mit 134 Marken ausverkauft – hochkarätig besetzte Fachtagung eröffnet am 6. April 2017 Europas größtes Festival rund um die E-Mobilität - vier Teststrecken für die Besucher

Die E-Bike-Saison 2017 kann beginnen. Vom 7. bis 9. April 2017 steht die Ruhrgebietsmetropole Dortmund komplett unter Strom – bei der 2. Auflage des E — BIKE Festival Dortmund 2017 presented by SHIMANO.

Die größte europäische Veranstaltung rund um die E-Mobilität ist mit 134 Marken ausverkauft. Nur 24 Stunden vor dem eigentlichen Festival-Start treffen sich am Donnerstag, 6. April, Referenten aus Politik, Forschung und Wirtschaft zu einer hochkarätig besetzten Fachtagung unter dem Motto „Neue Mobilität für Bürger und Wirtschaft“ im Westfälischen Industrieklub Dortmund.

Elektromobilität ist in aller Munde und die E-Bikes erfahren derzeit einen wirtschaftlichen Schub. Das E – BIKE Festival Dortmund 2017 wird wieder eine sehr publikumswirksame Veranstaltung werden. Mit Hilfe des Themas E-Bikes und Mobilität können wir die Energiewende und damit zusammenhängend den Klimaschutz einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein rücken. Und das ist gut so, denn die Energiewende braucht auch neue Mobilität“, so Dr. Joachim Frielingsdorf von der EnergieAgentur.NRW.

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau freut sich über die Neuauflage des Festivals:

Das Thema E-Mobility bekommt immer größere gesellschaftliche Bedeutung. Deshalb freue ich mich über die Resonanz auf das Festival und darüber, dass es gelungen ist, diese ‚ansteckende‘ Veranstaltung jetzt um eine Fachtagung zu erweitern.Ullrich Sierau

Weit vor dem Festivalstart heißt es von Seiten der Veranstalter: die Expo ist ausverkauft. Nach dem Premierenerfolg im Vorjahr präsentiert sich das größte europäische Festival in Sachen E-Mobilität damit noch attraktiver, noch größer und noch näher am Besucher.

Auf einer riesigen Messe-Fläche von über 4000 qm zeigen 134 Marken mitten in der Dortmunder City rund um die Reinoldikirche alles, was es Neues gibt in puncto E-Mobilität. So gut wie alle führenden europäischen Hersteller sind in Dortmund vertreten.

Nach der großartigen Premiere vom Vorjahr, die alle Erwartungen übertroffen und eindrucksvoll gezeigt hat, wie groß die Nachfrage nach einem solchen Event war, haben wir keine Sekunde gezögert, auch bei der zweiten Auflage des E-Bike-Festivals in Dortmund als Presenter dabei zu sein.E-Mobilität ist in aller Munde und wächst in ihrer Bedeutung stetig, daher erwarten wir für 2017 eine noch größere Resonanz als im Vorjahr. Zumal das Fahrrad – mit oder ohne elektronische Antriebsunterstützung – im Jahr seines 200. Geburtstags so populär ist wie nie zuvor“, so Bernhard Lange, Geschäftsführender Gesellschafter der Paul Lange & Co. OHG.

Noch näher am Besucher heißt ganz konkret für das E — BIKE Festival Dortmund 2017 presented by SHIMANO: das Thema Testen wird noch größer geschrieben als bei der Premiere 2016. Es gibt zwei Testparcours sowie zusätzliche Teststrecken, auf denen die Besucher die ausgeliehenen E-Bikes unter realistischen Bedingungen testen können.

Das attraktive Testkonzept macht es ganz einfach. Der Besucher leiht sich sein Wunschprodukt direkt bei den Ausstellern auf der Expo, gegen Vorlage eines Ausweises, aus. Verschiedenfarbige Markierungen führen ihn dann zu den jeweiligen Strecken oder Parcours.

Die wichtigste Neuerung: In unmittelbarer Nähe zur Expo entsteht zusätzlich ein eURBAN Testparcours – epowered by BOSCH. Auch der wird von dem bekannten Streckenbauer Diddie Schneider entworfen. Nicht nur Sperrgitter und Flatterband, sondern auch Hindernisse, Rampen und Steilkurven erwarten die Besucher.

Und der Clou: Am Festivalsonntag beweisen sich die Youngsters bei der SCOTT Junior Trophy präsentiert von den Ruhr Nachrichten auch auf Teilen des Parcours. Geschwindigkeit-Fans sind auf der Dortmunder Niere richtig, dem Ruhr Nachrichten Urban Test Area in unmittelbarer Nähe des Dortmunder Westfalenparks. Der asphaltierte Rundkurs ist etwa 800 Meter lang. Hier können sich die Festival Besucher so richtig austoben und E-Rennräder, Speed-Pedelecs oder e-unterstützte Straßenräder auf Tempo bringen.

Es könnte schon mal schmutzig werden auf dem eMTB Testparcours – epowered by Bosch auf dem Alten Markt im Herzen Dortmunds und in direkter Nähe zur Expo. Diddie Schneider baut aus Lehm, Erde, Baumstämmen eine spektakulären Dirtparcours mit Anliegern, Tables und Rampen, auf dem die E-MTBs auf Herz und Nieren getestet werden können. Und das Beste daran: Das macht auch noch Spaß. Am Samstagabend wird der Parcours zu dem noch Schauplatz vom Nightsprint – dem 4X Rennen auf E-MTBs.

Der Deusenberg besitzt eine Anziehungskraft für Mountainbiker weit über Dortmund hinaus. Und genau diese ehemalige Halde und jetziges Mountainbike-Eldorado dient als Testarea für E-Mountainbikes. Dort warten steile Anstiege, technisch interessante Abfahrten und sogar ein echter kleiner Bikepark auf Besucher und deren Testbikes. Vom Festival-Gelände sind es ca. 10 Minuten um mit einem E-Bike die MTB Arena Deusenberg zu erreichen.

Grundsätzlich gilt wie schon im Vorjahr – der Eintritt zum E — BIKE Festival Dortmund 2017 presented by SHIMANO und das Testen sind auch 2017 wieder für alle Besucher kostenlos.

Nur 24 Stunden vor dem eigentlichen Festivalbeginn startet am Donnerstag, 6. April, die hochkarätig besetzte Fachtagung zum Auftakt des E — BIKE Festival Dortmund 2017 presented by SHIMANO unter dem Motto „Neue Mobilität für Bürger und Wirtschaft“ im Westfälischen Industrieklub Dortmund am Alten Markt.

Veranstalter sind die EnergieAgentur.NRW, die IHK zu Dortmund in Zusammenarbeit mit CargoBike Dortmund, die Stadt Dortmund und die PLAN B event company GmbH. Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau empfängt spannende Gäste wie die beiden NRW-Minister Johannes Remmel (Umwelt) und Michael Groschek (Verkehr) sowie weitere Experten, die über aktuelle Themen und Trends der Elektromobilität aus unterschiedlichen Perspektiven referieren und informieren.

Um 10 Uhr geht’s los mit der Talkrunde „Mobilität auf dem Prüfstand – Herausforderungen für Stadt, Land und Wirtschaft“. Zur Diskussion stellen sich Dortmunds OB Ullrich Sierau, NRW-Verkehrsminister Michael Groschek und Bernhard Lange, Geschäftsführender Gesellschafter der Paul Lange & Co. OHG.

Nach dem Vortrag von NRW-Umweltminister Johannes Remmel über das Thema „Die Energiewende braucht eine neue Mobilität“ startet um 14.50 Uhr vom Dortmunder Friedensplatz eine bislang einzigartige E — xpedition. Auf 100 E-Bikes, die von den Ausstellern des Festivals zur Verfügung gestellt werden, geht’s zum gemeinsamen Praxistest zum Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur, der Zeche Zollern.

Den Abschluss der Veranstaltung bilden dort eine exklusive Talkrunde zum Thema E-Mobilität 2.0 sowie ein anschließendes Get Together und der gemeinsamen Rückfahrt zum Dortmunder Rathaus. Die Teilnahme ist kostenlos und auf 100 Personen beschränkt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Alle weiteren Infos zum E – BIKE Festival Dortmund 2017 presented by SHIMANO gibt es auf www.ebike-festival.org

Das Programm zur Fachtagung finden Sie hier:
http://www.energieagentur.nrw/mobilitaet/neue_mobilitaet_fuer_buerger_und_wirtschaft