Diamant kommt mit neuen Modellangeboten auf dem Markt.
5 min Lesezeit

Im nächsten Jahr feiert Diamant sein 130. Firmenjubiläum und bringt daher noch mehr Innovation und Style in das neue Modellangebot.

Auch die Diamant E-Bike Modelle für 2015 wurden um neue Varianten erweitert und umfassen nun 41 Pedelecs in unterschiedlichen Rahmenvarianten, von denen 14 mit dem RIDE+ System unterwegs sind.

RIDE+ wurde im Jahr 2012 vorgestellt und führte die Pedelec-Philosophie bei Diamant in die Richtung, dass alle E-Bikes auch ohne Motor leicht zu fahren sind, bei Betrieb mit Motor aber der Fahrer nach Wunsch bestmöglich unterstützt wird.

Setzte Diamant bislang auf die beiden Motorenhersteller Bosch und BionX, hat man sich für die 130. Kollektion entschiden, ganz auf die Motoren des Marktführers Bosch zu vertrauen. BionX Heckmotoren oder gar Frontmotoren wie in den Vorjahren finden sich nicht mehr im Programm wieder.

Diamant 2015: Neue Modellreihe RIDE+ Sport

Ganz neu ist die Reihe der Diamant RIDE+ Sport Modelle, die einen ganz neuen Look bringen und noch kraftvoller als bisher daherkommen. Mit dem einzigartigen Stil in Kombination mit der dynamischen Stärke soll ein ganz besonderes Fahrerlebnis erzielt werden.

Dafür sorgt zum einen die sportliche Geometrie des Rahmens, die den richtigen Mix aus entspannter Körperhaltung und dynamischer Sitzposition findet. Längere Strecken auf ausgedehnten Touren oder dem Weg zur Arbeit werden dabei zum Vergnügen.

Für den kraftvollen Vortrieb sorgt der Bosch Performance Line Antrieb, der 350 Watt leistet und wahlweise bis 25 km/h oder auch bis 45 Stundenkilometer unterstützen kann. Zum Schutz des am Tretlager eingebauten E-Antriebs von Bosch hat Diamant einen speziellen Motor Armor entwickelt, der diesen vor Steinschlag und Schmutz schützen soll.

Erstes schnelles Diamant E-Bike mit Bosch-Antrieb

Das neue S-Pedelec im Programm heißt Diamant 825+ und ist mit der Speed-Version des Bosch Performance Motors ausgerüstet. Es ist sowohl als Herren- wie auch als Damenversion erhältlich und kommt in einem schönen Design mit reichhaltiger Ausstattung daher.

Diamant_eBike_2015 (5)

Für das Top-Modell ist neben der bekannten Intuvia-Bedieneinheit ab diesem Jahr auch der neue Bosch Nyon Bordcomputer verfügbar, der etliche neue Funktionen wie integrierte Navigation, Fitnessfunktionen und vieles weiteres mitbringt.

Weiter kann der Fahrer die mit dem Bosch-Antrieb erreichte Geschwindigkeit einfach und sicher mit den verbauten hydraulischen Scheibenbremsen Magura Mte CarboTecture ins Negative umkehren, schaltet schnell mit dem Shimano SLX Rapidfire Schaltwerk mit 10 Gängen, während er mit der Bontrager SPA Federgabel mit ihren 30mm Federweg sanft über Unebenheiten der Straße gleitet.

Die weitere Ausrüstung ist mit Supernova E3 E-Bike 3 Lichtanlage, Herrmans H-Track eBike Rücklicht, Selle Royal Lancia Classic, benötigtem Rückspiegel, Mini-Klingel und SKS Mini-Pumpe so gut wie komplett.

Das neue S-Pedelec von Diamant gibt es in einer Herren- und auch Damenversion, die in verschiedenen Rahmengrößen verfügbar sind. Die schön abgestimmte Farbgebung gilt für beide Varianten, die auch beide zu einem Preis ab ca. 2.999 EUR im Handel zu bekommen sind.

Die „zahme“ Variante des 825+ ist das neue Diamant Elan Sport+, welches den Fahrer mit den üblichen 25 Stundenkilometern unterstützt. Auch hier kommt der Bosch Performance Antrieb zum Einsatz, allerdings in der Cruise-Version.

Diamant_eBike_2015 (4)

Diamant verbaut hier die Shimano Deore XT 10-Gang Schaltung, setzt auf hydraulische M615 Scheibenbremsen ebenfalls von Shimano und die SPA Federgabel von Bontrager für gut gedämpftes Fahrverhalten auf allen Wegen.

Wie beim 825+ kann auch hier das Nyon-System von Bosch alternativ zum Intuvia verbaut werden. Somit hat der Fahrer Zugriff auf zahlreiche Funktionen wie Navi und Fitnesstrainer, Bluetooth-Anbindung des Smartphones und einfache Programmierung per WLAN.

Weiter rüstet Diamant das Elan Sport+ mit der Supernova E3 E-Bike 3 an der Front und dem Spanninga Solo eBike am Heck aus, der Fahrer nimmt auf dem Selle Royal Freccia Premium Thermoweld Platz und kann zudem auf Atran Rex Ständer, Mini-Klingel und SKS Mini-Pumpe zurückgreifen.

Das neue Diamant Elan Sport+ ist in mehreren Rahmengrößen in einer Version für Damen oder Herren verfügbar. Die Preise für die Modelle bewegen sich um die 2.900 EUR je nach Ausstattung.

Ebenfalls eine komplette Neuentwicklung ist das Diamant Elan+, welches als Einstieg in die neue RIDE+ Sport Reihe gedacht ist. Wie bei den anderen Modellen der Reihe sorgt auch hier der Bosch-Antrieb der 2. Generation in der Performance Line Version für ordentlich Vortrieb.

csm_6902631_2015_A_1_Elan_Plus_G_Tiefschwarz_0363_USM_0a679abe43

Die SR Suntour NEX mit 50 Millimeter Federweg lässt den Fahrer so gut wie keine Unebenheiten spüren, die hydraulischen Shimano M355 Scheibenbremsen verzögern das E-Bike sicher und schnell, während der Fahrer den passenden Gang aus dem Shimano SLX Shadow Schaltwerk mit 10 Gängen auswählt.

Natürlich fehlt auch bei diesem Modell weder LED-Beleuchtungsanlage, Ständer, Gepäckträger, Klingel oder Luftpumpe. Als Herren- oder Damenmodell, die jeweils in mehreren Höhen verfügbar sind, kostet das Modell im Fachhandel um die 2.499 EUR.

Die Diamant Ride+ Komfort Modelle im Überblick

Die bisher schon bekannten Modelle der RIDE+ Komfort Reihe werden fortgeführt und kommen in der 2015er Kollektion in überarbeiteter Version auf den Markt. Bei der Vielzahl an gebotenen Varianten dürfte es schwer fallen, hier nicht das passende Modell für sich zu finden.

Ein schneller Überblick über die Modelle: Die Diamant Pedelecs Achat+, ACHAT DELUXE+, ACHAT SUPER DELUXE+ in drei Rahmenvarianten und Rahmenhöhen wird als sportliche Variante positioniert. Das BERYLL DELUXE+ ist der Tourer unter den RIDE+ Komfort Modellen.

Das MANDARA DELUXE+ und auch das MANDARA ESPRIT+ überzeugen durch ihren tollen Stil, während die ONYX+ und ONYX DELUXE+ als idealer Stadtbegleiter fungieren.

Weiter hat der Hersteller auch die bekannten UBARI DELUXE+ und SUPER DELUXE+ im Programm die als Trekking-eBikes überzeugen, während das ZAGORA+ als Touren-Pedelec überzeugen soll.

Weitere Infos gibt es auf der Webseite von Diamant, die vor kurzem neu gestaltet wurde.
Hier geht es lang: Diamant Homepage