Veränderung steht bei Derby Cycle aus
3 min Lesezeit

Der deutsche Fahrradhersteller Derby Cycle richtet seine Vertriebsstrukturen gerade neu aus, damit er noch dichter am Handel, noch schlagkräftiger und schließlich „Best in class“ sein kann.

Vorangetrieben wird diese Entwicklung von Ulrich Weiss, der als Leiter International Sales bereits seit acht Jahren sehr erfolgreich das Auslandsgeschäft von Derby Cycle ausgebaut hat, und dem jetzt zusätzlich die Leitung des deutschen Vertriebs übertragen wurde.

Der bisherige Vertriebsleiter Bernd Meyer und der Leiter des Kunden- und Vertriebsinnendienstes Thomas Henke nehmen eine neue Herausforderung außerhalb von Derby Cycle an.

Thomas Raith, Vorsitzender der Geschäftsführung der Derby Cycle Holding GmbH, nimmt zu dieser Entwicklung wie folgt Stellung:

Unser Ziel ist es, Derby Cycle so aufzustellen, dass wir unseren Händlern jederzeit die besten Produkte und den besten Service anbieten zu können, den die Fahrradbranche zu bieten hat. Deshalb stellen wir zurzeit viele interne Prozesse auf den Prüfstand. Dazu gehört es auch unsere Vertriebsstrukturen weiter zu optimieren. Mit Ulrich Weiss haben wir dafür einen sehr erfahrenen Fachmann an der Spitze, der bereits unser Auslandsgeschäft äußerst erfolgreich vorangetrieben hat und der jetzt kommissarisch die entsprechenden Strukturen aufbaut.Thomas Raith

Und zur weiteren Entwicklung im Vertrieb:

Natürlich werden wir uns in naher Zukunft im Vertriebsbereich auch weiter personell verstärken, um mit den entsprechenden Fachleuten die für unsere Händler optimalen Vertriebsstrukturen zu schaffen.Thomas Raith

Derby Cycle mit neuem Key Account Team

Christian_Woelbern_01_03141952dfFür das neue geschaffene Key Account Team konnte Derby Cycle den vertriebserfahrenen Christian Wölbern gewinnen, der die neue Abteilung leiten wird.

Dabei wird er sich hauptsächlich um Großkunden und das Private Label Geschäft kümmern und so die Neuausrichtung der Vertriebsstrukturen mit voran treiben.

Er wird dies in Zusammenarbeit mit Ulrich Weiss fortführen, der dem gesamten Vertrieb vorsteht und auch an ihn berichten.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Derby Cycle Holding GmbH, Thomas Raith, äußert sich dazu wie folgt:

Mit Christian Wölbern haben wir einen ausgewiesenen Kenner des Marktes gewinnen können, der zuletzt u.a. als Vertriebsleiter von Wilhelm Humpert (Ergotec) weitreichende Kenntnisse der Fahrradbranche und des Teilehandels auf nationaler und internationaler Ebene erwerben konnte.Thomas Raith

Weiter stellt er heraus:

Die Schaffung des neuen vier Personen umfassenden Key Account Teams unter der Leitung von Herrn Wölbern bildet einen wichtigen Bestandteil in der Optimierung unsere Vertriebsstrukturen, deren Ziel es ist, unseren Händler zu jeder Zeit die besten Produkte und Services anzubieten.Thomas Raith

Über Derby Cycle

Die Derby Cycle Holding GmbH ist der nach Umsatz größte Fahrradproduzent in Deutschland. Mit seinen Marken Kalkhoff, FOCUS, Raleigh, Univega, Rixe und Cervélo verkauft Derby Cycle jährlich fast eine halbe Million Fahrräder, darunter über 100.000 E-Bikes und Pedelecs, bei denen Derby Cycle in Deutschland führend ist. Aber auch Wettkampf-Rennmaschinen, Mountainbikes, qualitativ hochwertige Trekking-, City-, Offroad- und Kinderräder für Alltag und Reise umfasst das Sortiment von Derby Cycle.

Bild (Christian Wölbern): Derby Cycle