Das neue Modell ergänzt die Palette an E-Hardtails für die kommende Saison

Mit dem Trail NEO hat Cannondale bereits auf der ZEG Bike Show 2018 eine neue E-Hardtail Produktlinie gezeigt, die ebenfalls den Shimano Steps E-8000 Antrieb integriert. Erstmals kam der Antrieb bei den US-Amerikanern in der früher im Jahr vorgestellten Cujo NEO Baureihe zum Einsatz, die auf den E BIKE DAYS in München erstmals gezeigt wurde.

Cannondale Trail NEO – die Modelle

Mit zwei Modellen geht die neue Serie in 2019 an den Start, die sich in der Auswahl der Komponenten unterscheidet. Immer mit dabei ist eine auf Offroad-Trails ausgelegte Rahmengeometrie mit 29-Zoll-Bereifung, die trotzdem genügend Komfort mitbringt. Auch der kräftige Shimano Steps E-8000 MTB-Antrieb, welcher mittels im Unterrohr integrierter Batterie mit Energie versorgt wird und ein optisch attraktives Erscheinungsbild ermöglicht, ist immer mit von der Partie.

Cannondale Trail NEO 2019

Bild: Cannondale

Cannondale Trail NEO 2

Den Einstieg in die neue Serie wird durch das Cannondale Trail NEO 2 ermöglicht, welches mit der Rock Shox Judy Federgabel mit 100 mm Federweg ausgerüstet ist. Neben einer Shimano Deore Schaltung mit 10 Gängen ist das neue E-Hardtail zudem noch mit hydraulischen Scheibenbremsen aus der Shimano MT 200 Serie ausgerüstet. Die Laufräder in 29 Zoll sind mit 2,6 Zoll breiten Schwalbe Nobby Nic Reifen versehen.

Der integrierte Akku ermöglicht die Montage zweier Flaschenhalter im Rahmendreieck, zudem ist eine Vorrüstung für die Montage eines Gepäckträgers vorhanden. Ein Display ist serienmäßig nicht vorgesehen. Hier ist die Nutzung des Smartphones angedacht, wobei die Verbindung über eine Bluetooth-Verbindung mittels dem im Sommer vorgestellten Shimano Wireless Modul EW-EN 100 hergestellt wird.

Für das Modell werden dann ab 2.999 EUR fällig.

Cannondale Trail NEO 1

Das Top-Modell der neuen Baureihe ist das Cannondale Trail NEO 1, welches in Sachen Komponenten eine große Schippe drauflegt. So kommt die nagelneue Lefty Ocho Federgabel von Cannondale zum Einsatz, die dem Modell ein einzigartiges Erscheinungsbild und trotzdem die notwendige Fahrwerkstabilität mitgibt.

Weiter ist das Modell mit der Sram NX Eagle Schaltung mit 12 Gängen ausgerüstet, während die Shimano MT 520 Bremsanlage für die notwendige Verzögerung zuständig ist. Hier ist auch das kompakte Shimano Steps SC-E8000 Display verbaut, welches ein schnelles Ablesen der wichtigsten Informationen erlaubt. Eine Verbindung des Smartphones per Bluetooth ist hier aber genauso möglich.

Bei diesem Modell sind die 29-Zoll-Laufräder mit schmaleren Reifen von Maxxis bestückt (Maxxis Ardent 29 x 2,4″), die dem Modell mit ihrer weißen Seitenwand ein einprägsames Erscheinungsbild mitgeben. Eine absenkbare Sattelstütze ergänzt die Ausstattung des neuen E-Hardtails für 2019.

Das Modell wird zu Preisen ab 4.199 EUR im Handel verfügbar sein.

Fazit

Für 2019 modernisiert Cannondale seine komplette E-Bike Modellpalette und stellt interessierten Kunden eine große Auswahl an Modellen mit verschiedenen Einsatzzwecken zur Verfügung. Dabei steht die neue Trail NEO Baureihe an der Spitze der angebotenen E-Hardtails mit Shimano-Antrieb.

Cannondale Trail NEO 2019

Bild: Cannondale

Alle Informationen gibt es unter www.cannondale.com.

Bilder: s. Kennz.