Die diesjährige Spezi steht vor der Tür und wird wieder viele Besucher und Aussteller begeistern.

Aus ganz Europa kommen sie zur Spezi ins südpfälzische Germersheim, und sogar aus Amerika, Asien und Australien. Denn wenn die 21. Internationale Spezialradmesse am 23. April ihre Tore öffnet, zeigen mehr als 110 Aussteller ein weltweit einmaliges Spezialrad-Spektrum: Liegeräder, Falträder, Dreiräder, Vierräder, Tandems, Velomobile, E-Bikes und Pedelecs, Reha-Mobile, Transporträder, Klassiker, Fahrradanhänger, Ruderräder, Familienräder, Tretroller, Sesselräder, Einräder.

Als Branchentreff, Mitmach-Messe und Fundgrube für individuelle Mobilitätslösungen zieht die Spezi längst nicht mehr nur Hardcore-Liegeradfans an, sondern ein breites Publikum. In drei Messehallen und auf einem großen Freigelände präsentiert sich die Spezialrad-Branche in all ihren Facetten. Auf großen Testparcours können fast alle Fahrradmodelle Probe gefahren werden, rund 3.000 Gäste bringt die Spezi so jedes Jahr aufs Rad. Auch gerne mal mit elektrischem Rückenwind – auf einer separaten Elektrorad-Teststrecke mit echter Steigung.

Stark vertreten sind in diesem Jahr vor allem die komfortablen Dreiräder“, so Spezi-Veranstalter Hardy Siebecke. „Insgesamt 38 Hersteller sind mit unterschiedlichen Modellen am Start. „Wen wundert’s, sind Trikes doch ebenso für Alltag und Fitness wie für Radreisen und den Reha-Bereich perfekt geeignet.

Neben Fahrspaß und technischen Finessen verspricht auch das Vortragsprogramm Höhepunkte. An beiden Messetagen gibt es von 11 bis 16 Uhr spannende Diashows, Reiseberichte und Diskussionen. Wie jedes Jahr verkehren zwischen den Messehallen und vom Bahnhof aus Fahrrad-Taxis, und am Sonntag gibt es ein spezielles Kinderprogramm.

21. Internationale Spezialradmesse

Weitere Infos unter www.spezialradmesse.de und auf Facebook unter https://www.facebook.com/Spezialradmesse-SPEZI.