Der Reifenhersteller baut sein Programm weiter aus und nimmt auch weitere praktische Produkte ins Portolio auf
10 min Lesezeit

Das Portfolio von Schwalbe 2023 bringt zahlreiche neue Reifen mit sich, die eine Nutzung rund ums Jahr erlauben, dem E-Bike durch ein sehr leichtes Abrollen beim Energie einsparen helfen und auch die Nutzung auf Asphalt und abseits der Straße erlauben. Nachdem Schwalbe in Sachen Reifen-Recycling jetzt einen großen Schritt weitergekommen ist, sorgt auch eine neue Seife für ein günstiges und nachhaltiges Waschen des Fahrrads oder Pedelecs. Zudem ist eine neue Mini-Pumpe auch unterwegs für prall gefüllte Reifen zuständig. Wir stellen die Neuheiten hier im Detail vor!

Johnny Watts 365

Schwalbe entwickelt den bereits bewährten Johnny Watts SUV weiter und hat nun den Johny Watts 365 vorgestellt, der perfekte Reifen zum Pendeln, aber auch zum Reisen, bei jedem Wetter. Bei dem Reifen dreht sich alles um das Thema Sicherheit.

Er bringt 15 % mehr Profiltiefe für verbesserten Grip mit, dazu Reflex-Streifen für verbesserte Sicht im Dunkeln und eine extra abgestimmte Gummimischung – Addix 4 Season. Diese behält ihre griffigen Eigenschaften auch bei bis zu -20 Grad Celsius bei, wobei die Nutzer auch vom sehr guten Pannenschutz gegen Kanten und Schlaglöcher profitieren. Karin Warlast wohnt mitten in Berlin und hat den Reifen getestet:

Unser Produkt-, Test- und Marketingteam fährt und testet das ganze Jahr Reifen. Wir müssen also viele Bikes waschen und pflegen. Das Nachfüllen der Reinigungsprodukte ist schon ein guter Ansatz. Wir haben dann aber beim Bier nach der Tour und dem Bike Service auf all die Reinigungsprodukte in unserem Regal geschaut und angefangen über andere Lösungen nachzudenken. Keine Flasche, sondern ein Produkt, das lange hält, einfach funktioniert und komplett umweltverträglich ist. Heraus kam die gute alte Seife!Karin Warlast

Highlights Johnny Watts 365

  • 365 – Sicherheit über das ganze Jahr – eine eigenständige Produktlinie im Schwalbe Reifen-Sortiment
  • 15 % mehr Profiltiefe – verbesserter Grip abseits der Straßen
  • Offeneres Profil – für bessere Verzahnung auf allen Untergründen, selbst Schneematsch
  • Lamellen auf allen Stollen – verbessern den Grip in kritischen Situationen
  • Extra abgestimmte Gummimischung – Addix 4 Season – Sicherheit für die widrigsten Temperaturen. Der Reifen behält seine griffigen Eigenschaften auch bei niedrigsten Temperaturen von bis zu – 20 Grad° Celsius
  • Für die ganzjährige Sicherheit geht man Kompromisse zwischen Rollwiderstand und Grip ein
  • Pannenschutz – der Johnny Watts 365 hat sehr guten Schwalbe-Pannenschutz mit Double Defense – gegen Kanten, Schlag-löcher und Scherben
  • Reflexstreifen – zusätzliche Sichtbarkeit für Pendler und für die dunklen Jahreszeiten
  • Zeit- und Aufwandsersparnis – kein extra Reifenwechsel für die Wintermonate notwendig

Der Johnny Watts 365 ist als Falt- und Drahtreifen in den Größen 60-584, 65-584, 60-622 und 65-622 zu Preisen ab 45,90 EUR verfügbar. Auf Basis der neu entwickelten Technologien wurde auch der neue Marathon 365 vorgestellt, der den Marathon GT 365 ersetzt, der ebenfalls satten Grip und sehr guten Pannenschutz zu jeder Jahreszeit bietet.

G-One Overland

Die extreme Haltbarkeit macht den Schwalbe G-One Overland aus, der mit seinem Profil die perfekte Brücke zwischen Gravel und Tour spannt. Die Super Ground Karkasse liefert mit drei Karkassenlagen unter der Lauffläche und dem durchgängigen Snakeskin-Gewebe einen hervorragenden Pannenschutz und hohe Widerstandsfähigkeit, sowohl auf dem Asphalt als auch im Offroad Einsatz.

Durch das geschlossene Mittelprofil läuft der Reifen selbst auf rauen Asphalt gut und bietet zusätzlich durch die Seitenstollen Grip in den Kurven. Sozusagen der Leathermaqn in Schwalbes Gravellinie, wie das Team aus Reichshof mitteilt. Ein Video zeigt auf, wie sich Schwalbe die Nutzung des neuen G-One Overland vorstellt.

Der Schwalbe G-One Overland ist bereits der siebte Reifen der in 2015 begründeten Gravel-Serie des Reifenherstellers. Noch bevor das Wort „Gravel“ bereits in aller Munde war, hat der G-One Allround den Grundstein für eine Produktlinie des seither boomenden Segmentes gelegt.

Nach dem G-One RS, Schwalbes schnellstem Gravelreifen und Sieger des Unbound Gravel 2022, folgt nun der G-One Overland, der in den Größen 40-622, 45-622 und 50-622 und zu Preisen ab 64,90 EUR verfügbar sein wird.

G-One RS Gravel Race

Um die maximale Rollgeschwindigkeit aus dem G-One R herauszukitzeln designte Schwalbe den G One Allround um, herauskam dabei der G-One RS mit 20 % weniger Rollwiderstand. Der G-One RS bringt die Super Race Karkasse mit, die erstmals am Flaggschiff-Straßenreifen von Schwalbe, dem PRO ONE, zum Einsatz gekommen ist. Zudem ist der V-Guard Pannenschutz sowie die Addix Race Gummimischung integriert.

Das einzigartig geformte Scale-Shape-Mittelprofil des G-ONE RS hat einen besonderen Designaspekt. Es verleiht ihm je nach Drehrichtung zusätzlichen Lenkgriff oder Bremskraft und natürlich viel mehr Geschwindigkeit. Im Vergleich zum G-One R, der vorhersehbar reagiert hat, gibt der neue G-One RS dagegen sofortiges Feedback bei Kurvenfahrten.

Mit zwei ausgeprägten Profilabschnitten wird der Übergang von der semi-slicken mittleren Lauffläche zu den griffigen Schulterblöcken zu einer unmittelbaren Rückmeldung an den Fahrer führen. Er wird Ende August in den folgenden Größen verfügbar sein: 35 mm für Cyclo-Cross und Endurance, 40 mm und 45 mm für ein Mehr an Schutz und Komfort. Preislich liegt der Reifen bei 72.90 EUR.

Marathon Efficiency

Der neue Schwalbe Marathon Efficiency ist nun wesentlich schneller und auch noch leichter geworden. Langlebigkeit, hoher Pannenschutz, eine exzellente Alltagstauglichkeit und erheblich weniger Rollwiderstand; das zeichnet alles den neuen Reifen aus. Der dynamische Tourenreifen läuft so spürbar leicht, dass er den Akku bei E-Bikes schont, wodurch mehr Reichweite übrig bleibt.

Die verbesserte Effizienz bestätigten Messungen im Reichweitensimulator bei Bosch, aber auch die umfangreichen Praxistests von Schwalbes Testfahrern. Die Addix Race Gummimischung sorgt für extra starken Grip bei hohen Kurvengeschwindigkeiten und lange Haltbarkeit im E-Betrieb, während die Reflex-Streifen parallel für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Und auch hier sorgt die Kombination von V-Guard und der Super Race Konstruktion für eine extrem stabile Seitenwand durch 3 Lagen-Karkassengewebe und ein enorm stich- und reißfestes Vectrangewebe unter der Lauffläche. Schwalbe-Testfahrer Josef Bättig meint zur Neuheit:

Der Reifen fährt sich spürbar schneller. Wenn ich in die Pedale trete, habe ich besonders bei höheren Geschwindigkeiten das Gefühl, dass der Reifen besser rollt, ich muss gefühlt weniger Energie aufbringen, um meine Geschwindigkeit halten zu können. Beim Beschleunigen nach engen Kurven oder Kreuzungen gibt der Reifen mehr Feedback und fühlt sich agiler an. Das wirkt sich auch auf den Akkuverbrauch aus, ich kann die Strecke wieder vermehrt auch mit Gegenwind im Turbo-Modus fahren.Josef Bättig

Der Marathon Efficiency ergänzt die Produktreihe aus Marathon (Plus), Marathon Almotion, Marathon Mondial und Marathon E-Plus perfekt und wird in den Größen 55-584, 60-584, 40-622, 50-622 und 55-622 angeboten und soll ab 60,90 EUR kosten. Einige Modelle sind auch mit transparenter Seitenwand erhältlich.

Marathon Plus Tour

Ebenfalls neu im Schwalbe Modellprogramm für 2023 ist der Marathon Plus Tour. Der Allrounder erhält ein verbessertes Profildesign, und begeistert nun weiterhin mit seinem breiten Einsatzbereich vom Alltag bis zur Langstreckentour, auf Asphalt oder im mittelschweren Gelände. Die enorme Langlebigkeit, sehr hoher Pannenschutz und eine hervorragende Alltagstauglichkeit bescheren dem Reifen den Spitznamen des „unplattbare“ Reifen.

Durch eine dreilagige Seitenwand ist der Marathon Plus Tour in der E-Bike-Version jetzt noch tragfähiger und unempfindlicher gegen Defekte. Dadurch ist beim E-Bike auch noch mehr Zuladung möglich. Durch das Profil des Marathon Plus Tour rollt der Reifen ruhig und hat parallel dazu auch noch guten Grip. So eignet er sich besonders für moderne Trekking-, SUV- und eben E-Bikes.

Der Marathon Plus Tour ist in zwei Versionen erhältlich, die auf den Fahrradtyp optimiert sind. Die E-Bike-Version mit bewährter Addix-E-Compound Konstruktion und für unmotorisierte Bikes gibt es ihn in bewährter Marathon Plus-Konstruktion mit dem Addix-Compound. Beide Reifen haben Reflex-Streifen, zu zusätzlich für Sicherheit sorgen und die zertifizierte Zulassung für schnelle E-Bikes bis zu 50 km/h (ECE-R75).

Der neue Marathon Plus Tour ist in mehreren Versionen in den Größen 50-559, 55-584, 60-584, 37-622, 40-622, 47-622, 50-622 und 55-622 erhältlich. Er kostet ab 43,90 EUR.

Natural Bike Seife und die SOS Pump

Die neue „Natural Bike Soap“ von Schwalbe ist ein Produkt, das Umweltverträglichkeit mit der besten Reinigungskraft vereint. Hergestellt wird die Seife aus natürlichen Substanzen in Deutschland und ist auch nach OECD zu 100 % biologisch abbaubar. Schwalbe Produktmanager Peter Krischio teilt dazu mit:

Unser Produkt-, Test- und Marketingteam fährt und testet das ganze Jahr Reifen. Wir müssen also viele Bikes waschen und pflegen. Das Nachfüllen der Reinigungsprodukte ist schon ein guter Ansatz. Wir haben dann aber beim Bier nach der Tour und dem Bike Service auf all die Reinigungsprodukte in unserem Regal geschaut und angefangen über andere Lösungen nachzudenken. Keine Flasche, sondern ein Produkt, das lange hält, einfach funktioniert und komplett umweltverträglich ist. Heraus kam die gute alte Seife!Peter Krischio

Die Seife wird in einem im Starterset angeboten, komplett nach Nachhaltigkeitskriterien zusammengestellt: So wird die Bike Soap in einer recycelbaren Blechdose zur Aufbewahrung kombiniert, der eine Bio-Rosshaarbürste zum Aufschäumen und Reinigen beiliegt. Kostenpunkt 29,90 EUR.

Natural Bike Soap Set

Die Verpackung des Sets besteht aus einem wiederverwendbaren Netzbeutel aus Holzfasern, der nach seinem Lebenszyklus dann kompostierbar ist. Wie man bei Schwalbe auf die Idee für die Natural Bike Soap gekommen ist, erzählt Produktmanager Peter Krischio im kurzen Interview.

Wieso hat Schwalbe überhaupt eine Bike-Seife produziert?

Schwalbe arbeitet seit Jahren aktiv am Thema Schlauch- und Reifenrecycling. Wir haben inzwischen ein eigenes CSR Team, Kreislaufwirtschaft und Umwelt wird bei uns überall im Unternehmen täglich gelebt. Die Idee entstand aus unserem eigenen, praktischen Bedarf, häufig viele Bikes zu waschen und dabei weniger Reinigungsmaterial einzusetzen, das wesentlich länger hält.

Was macht die Seife aus? Was ist das Geheimnis dahinter?

Ganz einfach: Sie hält sehr lange und lässt sich sehr umweltfreundlich entwickeln. Die Seife ist leicht abbaubar nach OECD, ohne Parfüm und ohne Mikroplastik. Eine Seife reicht für bis zu 100 Wäschen – wenn man das auf den Preis von 7,90 Euro mal herunterrechnet, ist eine einzelne Wäsche enorm günstig. Sie hat eine hervorragende Reinigungswirkung, wirkt entfettend und ist stark schäumend. Die Dreckpartikel auf dem Fahrrad werden umhüllt und können anschließend, ohne zu kratzen, abgewaschen werden. Die Seife hat außerdem fettlösende Eigenschaften. Das ist alles sehr simpel.

Wie funktioniert die Seife? Wie wendet man diese richtig an?

Zuerst das Fahrrad einmal mit Wasser komplett abspritzen und dabei den groben Dreck entfernen. Mit der feuchten Bürste oder einem Schwamm schäumt man die Seife auf. Dann reinigt man mit der Bürste sein Bike und spült es anschließend wieder mit Wasser ab. Zwei bis dreimal die Bürste wieder frisch mit der Seife einschäumen, das reicht für eine Wäsche. Dann die Seife wieder kurz abwaschen und in der Blechdose verstauen. Zack, ist man fertig.

Schwalbe SOS Pump

Die Schwalbe SOS Pump ist der passende Helfer für unterwegs, da sie so klein ist, dass sie in jede Trikottasche passt oder auch mit dem dazu gelieferten Rahmenhalter am Rahmen befestigt werden kann. Zudem ist sie handlich und enorm stabil gebaut, so dass Nutzer von Rennrad, Gravelbike oder
Mountainbike beruhigt auf Tour gehen können.

Mit 12,9 Zentimetern Länge kommt sie in nahezu jeder Tasche einfach unter. Damit die Pumpe sich nicht einfach öffnet, kann der Pumpengriff per Drehen einfach verriegelt werden. Ans Ventil wird sie dann gespannt und muss nicht umständlich aufgeschraubt werden, wobei sie auch für Tubeless-Ventile geeignet ist.

So soll sie auch weniger verschleißen und länger dicht bleiben. Per zusätzlich integrierter Dichtung wird verhindert, dass Dreck in die Schwalbe SOS Pump eindringen kann. Mit ihrer eloxierten Oberfläche hinterlässt die Aluminium-Pumpe zudem einen überaus hochwertigen Eindruck.

Fazit

Schwalbe baut sein mittlerweile unüberblickbares Reiffenprogramm weiter aus und hat damit auch immer mehr Reifen im Programm, die für spezielle Anwendungsfälle optimiert wurden, darunter natürlich auch für die Nutzung an E-Bikes. Neben der innovativen Recyclingtechnologie finden wir auch die Auslegung der Reifen auf eine hohe Laufzeit gut und auch den Energie-sparenden Effekt durch einen niedrigen Rollwiderstand. Wir sind gespannt, was wir der Reifenexperte in Zukunft vorstellt und bleiben natürlich dran.

Mehr Informationen direkt bei Schwalbe.

Quelle: PM Schwalbe
Bilder: Schwalbe