E-Bike mit Brennstoffzellen wird bald vorgestellt, dann kann auf das lästige Aufladen verzichtet werden.
2 min Lesezeit

Mit dem Gitane Alter Bike, welches von der französischen Firma Cycleurope kürzlich in Nizza vorgestellt wurde, kann man dank Brennstoffzelle auf das lästige Aufladen verzichten.

Lediglich fertig verfügbare Steckeinsätze mit dem benötigten Wasserstoff müssen in den neuartigen Antrieb platziert werden, um dann eine ausreichende Strecke fahren zu können. Die Wasserstoffmenge kann dabei an die benötigte Reichweite angepasst werden.

Zuerst wird es Testläufe als Miet-Pedelec bzw. im E-Bike-Verleih in Frankreich absolvieren, bevor es dann später in den öffentlichen Handel kommt. Dieser ist für das Jahr 2016 geplant.

Für das Pedelec mit Brennstoffzelle arbeiteten drei Firmen zusammen

Die drei Unternehmen Cycleurope, Pragma Industries und Ventec schlossen sich für dieses Projekt zusammen. Dabei stellte Cycleurope seine Erfahrungen mit Fahrrädern zur Verfügung, während Pragma Industries das Know-how mit Wasserstofftechnologie und Brennstoffzellen beisteuerte. Ventec dagegen kümmerte sich um das Batteriemanagement.

gitane_alter

 

Mit dem ersten E-Bike mit Brennstoffzellen-Technologie, welches von Cycleurope unter dem Markennamen Gitane herausgebracht wird, ist das Suchen nach einer Ladestation oder das Mitschleppen des Ladegerätes Geschichte.

Leichter, aber trotzdem mehr Reichweite

Zudem konnte einiges an Gewicht eingespart werden, während die erzielbare Reichweite noch gesteigert werden konnte. Der CO2-Fußabdruck ist bei der Brennstoffzelle zudem 20 mal niedriger als bei einer Lithium-Batterie und kann zudem komplett recycelt werden. Das „Abfallprodukt“ der Brennstoffzelle ist, wie bekannt, reines Wasser (H20).

Mit dem Antrieb des Gitane Alter Bike hält auch eine neue Generation von Brennstoffzellen Einzug, bei welcher der Wasserstoff chemisch gebunden in recyclingfähigen Behältern aufbewahrt wird. Zudem sorgt eine neuartige intelligente Elektronik dafür, dass der Strombedarf zwischen der Li-Ion-Batterie und der Brennstoffzelle optimal ausgeglichen ist.

gitane_hydrogen

 

Die patentierte „Open-cathode Fuel Cell“-Technik des Unternehmens Pragma Industries ist patentiert und wird zum ersten Mal in einem Produkt eingesetzt. Mit der neuen Technologie stehen der E-Bike Technik außergewöhnliche Möglichkeiten offen. Sie wurde von Grund auf für die Massenproduktion entwickelt, während die Tankpatronen komplett recyclingfähig sind.

Durch die Kombination der Brennstoffzelle mit einer Lithium-Ionen-Batterie bietet das neue Gitane Pedelec Leistung, Reichweite und Funktionssicherheit.

Ausblick

Eine bemerkenswerte Technik, die hoffentlich Schule macht und die E-Bike-Technologie in Zukunft weiter voranbringt. In diversen Pilotprojekten in Frankreich gibt das Brennstoffzellen-E-Bike demnächst sein Debüt.

Ab 2016 soll es dann für die breite Masse erhältlich sein.

via: techvehi
Bilder: Cycleurope