2 min Lesezeit

Zahlreiche Neuerungen fließen bei Vivax 2018 ins umfangreiche Portfolio ein, neben der Erhöhung der erzielbaren Reichweite stehen auch neue Modelle mit integriertem vivax assist System zur Verfügung.

Das vivax assist System ist ein innovativer Antrieb, welcher von der Vivax Drive GmbH & Co. KG aus dem österreichischen Wörgl entwickelt und produziert wird, und ein quasi unsichtbares Antriebssystem darstellt.

Wir haben hier schon öfters über das System berichtet, auch als es noch Gruber Assist hieß und sich am Anfang seiner „Karriere“ befand. Der innovative Sattelrohrmotor wirkt direkt auf das „spezielle“ Tretlager und unterstützt den Fahrer je nach Wunsch mit bis zu 120 Watt an der Kurbel.

Vivax 2018: Neues Bedienteil bringt Reichweite

War das System damals nur mit einem kaum sichtbar platzierbaren An-Aus-Knopf verfügbar, so sind inzwischen auch richtige Bedienteile für das System verfügbar. Das neueste Bedienteil für 2018 lässt sich feiner abstimmen als bisher und soll so Reichweiten von über 160 Kilometern ermöglichen.

 

Aufgrund des geringen Systemgewichts von nur 2,2 Kilogramm mit der größten Batterie bleibt das Gewicht des mit vivax ausgerüsteten Bikes so nah am konventionellen Fahrrad, dass oft nur eine sanfte Unterstützung ausreichen ist, um diverse Anstiege zu überwinden.

Mit den drei einstellbaren Leistungsmodi des neuen Bedienteils lässt sich sich nun der Kraftbedarf feiner abstufen, damit auch geringe Leistungsunterschiede präzise ausgeglichen werden können. So sollen laut Vivax mit nur 9 Ah „phänomenale Reichweiten“ möglich sein.

Vivax Mondo: Tiefeinsteiger mit vivax assist für 2018

Von der neuen Steuerung profitiert auch ein neues E-Trekkingbike des Unternehmens aus dem Inntal, welches mit tiefem Einstieg erhältlich sein wird. Dem 28-Zoll-Rad sieht man, wie auch den anderen Kompletträdern im Angebot der Österreicher, nicht an, dass es durch einen Elektromotor unterstützt wird.

Vivax Mondo 2018

Vivax Mondo 2018

Mit kompletter Ausstattung für die Straße, inklusive Akku und Gepäckträger, kommt das neue Modell auf ein Gesamtgewicht von nur 17,8 Kilogramm und eignet sich so nicht nur für den täglichen Weg zur Arbeit, sondern auch für diverse Touren im Umland am Wochenende. Auch ein Einsatz mit Kinderanhänger soll problemlos möglich sein.

Das Modell kommt mit Shimano Deore Kettenschaltung, hydraulischen Scheibenbremsen derselben Serie und einer Suntour Federgabel. Inklusiv 6-Ah-Akku soll das Vivax Mondo 4.099 Euro kosten, wobei gegen eine Aufpreis von 199 Euro auch eine 9-Ah-Batterie verfügbar ist.

Wir werden uns auf der Eurobike alle Neuheiten am Vivax Stand persönlich ansehen und dann hier berichten. Bis dahin stehen alle weiteren Informationen auch auf www.vivax-assist.com zur Verfügung.

Quelle: PM Vivax
Bilder: Vivax