Die dritte Auflage erlaubte knapp 3.000 Menschen das Testen von rund 500 E-MTBs am langen Wochenende im Walliser Ferienort
7 min Lesezeit

Die dritte Auflage des Verbier E-Bike Festival ist am gestrigen Sonntagabend überaus erfolgreich zu Ende gegangen. Die Veranstalter rund um Nicolas Hale-Woods (E-MTB World Tour) konnten sich erneut über ein ausverkauftes Event mit Rekordbeteiligung freuen, welches über den gesamten Zeitraum bestes Wetter genoss. Genau 2.823 Teilnehmer entdeckten den Spaß am E-Mountainbike neu oder auch wieder und konnten dabei auf über 500 Modelle der angesagtesten Marken wie Haibike, Lapierre, Ghost, Trek, Commencal, Specialized, Moustache oder Flyer zurückgreifen. Neben E-MTBs standen auch Modelle im E-Gravel- oder auch E-Road-Segment zur Auswahl.

Kick-off mit E-TMB 2021

Bereits vor dem offiziellen Beginn begann das Event mit dem Start der diesjährigen E-Tour du Mont Blanc, einem Rennen für Elitefahrer, die sich auch dieses Jahr wieder in Verbier einfanden. Mit dabei waren Marco A. Fontana aus Italien, die Franzosen Kenny Muller und Jérôme Gilloux, die Gewinnerin des Rennens in 2019 Nathalie Schneitter aus der Schweiz oder das Siegerpaar der beiden vorigen Editionen, Flo Golay und Olivier Grossrieder, die ebenfalls aus der Schweiz stammen.

E-TMB 21; Bild: KIFCAT

Insgesamt nahmen 36 professionelle Fahrer aus aller Welt an dem einzigartigen Rennen teil, welches mittlerweile im Kalender der UCI (International Cycling Union) in der Kategorie E-MTB Cross-Country Marathon geführt wird. Nach dem Start in Verbier trafen die Rennfahrer, welche die Rennstrecke in drei Tagen durch drei Länder (Schweiz, Italien und Frankreich) führte, nach 255 Kilometern und 13.200 absolvierten Höhenmetern wieder in Verbier ein.

E-TMB 21; Bild: KIFCAT

Nach dem ersten Einzelrennen in Tignes & Val d’Isère, welches Léa DesLandes bei den Damen und Jerome Gilloux (beide FRA) bei den Herren für sich entschieden hatten, standen bei der E-Tour du Mont Blanc (E-TMB) dann die Teamrennen an. Dieses Jahr gewann bei den Damen in einem spektakulären Rennen das Team Haibike-Fullattack mit Nadine Sapin und Léa DesLandes vor Specialized 1 (Sofia Wiedenroth / Alexandra Marchal) und Trek / Bosch (Nathalie Schneitter / Cornelia Hug).

E-TMB 2021 Siegerteams Damen; Bild: Louis Nauche

  1. Léa Deslandes / Nadine Sapin – Haibike – Fullattack / 10h11min24sec
  2. Sofia Wiedenroth / Alexandra Marchal – Specialized 1 / 11h01min54sec
  3. Nathalie Schneitter / Cornelia Hug – Trek – Bosch / 11h58min04sec

Bei den Herren entschied das E-Team Moustache mit Kenny Muller und Jérôme Gilloux (beide FRA) das Rennen für sich, gefolgt vom Team CrossRoad – Lapierre Suisse mit Florian Golay und Oliver Grossrieder (beide SUI). Den dritten Platz auf dem Podest sicherte sich dann das Team Lapierre mit Kieran Page (UK) und Fred Horny (FRA).

E-TMB 2021 Siegerteams Herren; Bild: Louis Nauche

  1. Jérôme Gilloux / Kenny Muller E-Team Mustache / 08h19min08sec
  2. Flo Golay / Olivier Grossrieder – CrossRoads – Lapierre Switzerland / 08h26min43sec
  3. Fred Horny / Kieran Page – Lapierre / 09h10min54sec

In der Wertung für die E-Bike World Tour floss das Rennen in Verbier wie folgt ein und kürte Léa DesLandes (FRA) als Gesamtsiegerin bei den Frauen, während Jérôme Gilloux (FRA) ebenfalls den ersten Platz erringen konnte.

EBWT-Gesamtsiegerin Léa DesLandes; Bild: Louis Nauche

TOP 3 Damen

  1. Léa Deslandes (FRA)
  2. Nadine Sapin (FRA)
  3. Nathalie Schneitter (SUI)

EBWT-Gesamtsieger 2021 Jérôme Gilloux; Bild: Louis Nauche

TOP 3 Herren

  1. Jérôme Gilloux (FRA)
  2. Olivier Grossrieder (SUI)
  3. Flo Golay (SUI)

Für 2022 ist die E-Bike World Tour (EBWT) bereits mit den folgenden drei Stationen geplant:

E-Bike World Tour Flachau, Austria // June 24 – 25, 2022
E-Bike World Tour Tignes-Val d’Isère, France // July 29 – 30, 2022
E-Bike World Tour Verbier, Switzerland // August 10 – 12, 2022

Bild: KIFCAT

Verbier E-Bike Festival 2021

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Verbier E-Bike Festival 2021 eröffnet und bezog dafür die Orte Verbier, Nendaz und Pays du St Bernard mit ein. So wurden Gourmet-Wanderungen genauso möglich, wie unzählige Discovery-Touren, die Challenge by Altis Val de Bagnes und zahlreiche E-Bike-Tests. Hier war einfach für jeden etwas dabei!

Entdeckungstour rund um Verbier; Bild: KIFCAT

Die E-Bike-Tests lockten dabei als Hauptaktivität die meisten Besucher an, die in rund 2.700 Tests auf 502 E-Bikes absolviert wurden. Trotz der derzeitigen Lage am Weltmarkt und dem daraus resultierenden Mangel an E-Bikes ist dies eine beachtliche Leistung. Hier traf die hohe Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie auf eine starke Verlangsamung der Produktion der Modelle, was schließlich für einen doppelt negativen Effekt sorgte. Davon war in Verbier aber kaum etwas zu spüren!

Test-E-Bikes in Hülle und Fülle; Bild: Louis Nauche

Bosch e-MTB Challenge

Den Schlusspunkt setzte am Sonntag das “Rennen für Jedermann”, die Bosch e-MTB Challenge. Mit Verbier als einzigem Halt in der Schweiz in diesem Jahr, wurden erstmals Rennen in zwei Kategorien ermöglicht: Amateure und Profis. Bei letztgenannter Kategorie traten abermals Größen wie Jérôme Clementz (FRA), Kevin Miquel (FRA), Florian Nicolai (FRA), Fred Horny (FRA), Florian Grohlens (SUI) und Christoph Sauser (SUI) an. Bei den Damen waren es Greta Weithaler (ITA), Kim Binggeli (SUI) und Kathi Kuypers (GER), die sich das Event nicht entgehen ließen.

Jérôme Clementz vor dem Start

Am Ende des Rennens in sengender Hitze siegte Greta Weithaler (ITA) bei den Damen und Kevin Miquel (FRA) bei den Herren. Hier die Reihenfolge bei den Podien:

Siegerinnen Advanced Bosch e-MTB Challenge Verbier 2021

Top 3 Damen

  1. Greta Weithaler (ITA)
  2. Kim Binggeli (SUI)
  3. Kathi Kuypers (GER)

Sieger Advanced Bosch e-MTB Challenge Verbier 2021

TOP 3 Herren

  1. Kevin Miquel (FRA)
  2. Tiago Ladeira (POR)
  3. Emanuel Pombo (POR)

Auch der Autor war in diesem Jahr als Amateur mit am Start und konnte das Rennen komplett absolvieren. (Danke an Bosch eBike Systems und TREK für die Bereitstellung des E-Mountainbikes).

Pedelecs & E-Bikes Gründer vor dem Start

Der Erfolg des E-Bike Festivals in Verbier begründet sich auf die Organisatoren, dem Standort an sich und der Industrie, die sich mit vollem Einsatz und Freude vor Ort engagieren. Dazu Nicolas Hale-Woods, CEO der E-Bike World Tour:

Diese 3. Ausgabe des Verbier E-Bike Festivals ist ein großer Erfolg. Teilnehmer, Aussteller und Partner sind sehr zufrieden, was zeigt, dass die Arbeit der Organisation Früchte trägt. Die Veranstaltung ist dank des fabelhaften Umfelds der Region und des Engagements aller Beteiligten zu einem unverzichtbaren Ereignis geworden.Nicolas Hale-Woods

Auch Simon Wiget, der Tourismus-Direktor der Region Verbier, ist hochzufrieden:

Die Entwicklung des Verbier E-Bike Festivals und die erste Ausgabe der E-Bike World Tour tragen zur Entwicklung des E-Bikes in Verbier bei und positionieren unsere schöne Region weiterhin als Vorzeigedestination für E-Bikes auf internationaler Ebene, indem sie ähnliche Energien nutzen, wie es für Freeride über Xtreme und FWT erfolgreich getan wurde.Simon Wiget

Als Vertreter der Industrie zeigt sich Matthias Rückerl, Global Brand Manager bei Haibike, ebenfalls sehr begeistert:

Das einzigartige und außergewöhnliche Konzept der E-Bike World Tour ist beeindruckend und lässt uns staunen. Danke an die gesamte Organisation, an die Rennfahrer für ihre unglaublichen Leistungen und an alle Teilnehmer für ihre Begeisterung und Leidenschaft für unseren Sport. Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe im nächsten Jahr.Matthias Rückerl

Bis zum nächsten Jahr!

Die vierte Ausgabe des Verbier E-Bike Festivals wurde bereits angekündigt und soll vom 11. bis zum 14. August stattfinden. Bereits davor finden die Verbier E-Bike Weekends statt, die ab Juni jede Woche von Mittwoch bis Sonntag stattfinden und erst im September enden. Auch für dieses Jahr können entsprechende Events noch gebucht werden. Aus Erfahrung können wir sagen, dass sich jede Tour lohnt und den Teilnehmern ein einzigartiges Erlebnis bietet (Anm. d. Redaktion).

Am Gipfel angekommen!

Was wäre das Wallis ohne das Original „Röschti“

Bei allen Veranstaltungen stehen Gesundheit und Sicherheit aller beteiligten Personen stets an erster Stelle, wofür die Organisatoren der E-Bike World Tour auch eng mit den jeweiligen Behörden zusammen arbeiten.

Wir von Pedelecs & E-Bikes können dies bestätigen und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, wo wir hoffentlich wieder an zahlreichen Events des Verbier E-Bike Festivals teilnehmen können.

Mehr unter www.verbierebikefestival.com/de.