Eine aktuelle Umfrage hat das bevorzugte Antriebskonzept unserer Leser ermittelt. Hier stellen wir die Erkenntnisse vor.
1 min Lesezeit

In einer aktuellen Umfrage zum Antriebskonzept von Pedelecs und E-Bikes auf unserer Seite haben wir unsere Leser gefragt, welche Antriebsform sie beim Elektrorad bevorzugen.

Zur Auswahl standen die drei gängigsten Antriebsformen, welche derzeit hauptsächlich bei Pedelecs und E-Bikes zum Einsatz kommen.

Das beste Antriebskonzept bei E-Bikes?

Bei der Umfrage, die über mehr als drei Monate von Oktober 2015 bis Januar 2016 aktiv war, haben insgesamt 456 Leser teilgenommen, die jeweils eine unserer vorgegebenen Antworten auswählen konnten.

Der Vorderradantrieb, oft bei Einsteiger-Pedelecs verbaut und meist nur für die Nutzung in flachen Gegenden oder Städten empfehlenswert, wurde von 6 Prozent unserer Leser als bevorzugte Antriebsform ausgewählt.

Immer öfter verwenden die Fahrradhersteller auch Hinterradantriebe, die sich vor allem durch einen leisen Lauf und hohe Antriebsleistung auszeichnen. Das Konzept hat auch ein knappes Drittel (30 Prozent) unserer Webseitenbesucher überzeugt, welche dafür abstimmten.

Die absolute Mehrheit allerdings entschied sich für den Mittelmotor als ultimative Antriebsform, der den besten Kompromiss für den Einbau eines Antriebs in ein Fahrrad darstellt. Als Vorteile seien hier vor allem das natürliche Fahrverhalten dank tiefem Schwerpunkt und der geringere Energieverbrauch bei höheren Geschwindigkeiten zu nennen.

Auch die Verwendbarkeit aller gängigen Schaltungen und weiterer Standardkomponenten wie Nabendynamo etc. ist möglich. Inzwischen sind auch Modelle mit Rücktrittbremse verfügbar und auch an der Implementierung einer Rekuperations-Funktion soll gearbeitet werden.

Umfrage Antriebskonzept 2016

Wir sagen „Danke“ für die rege Beteiligung und hoffen, dass Sie auch bei unserer neuen Umfrage zum Thema „Engagement der Bundesregierung für Radfahrer und E-Biker“ ebenso zahlreich mitmachen.

Sie finden die Umfrage hier rechts in unserer Sidebar.

Vielen Dank fürs Mitmachen! 🙂