Die Niederländer und die Italiener möchten das ultimative E-Bike mit integriertem ABS entwickeln

Trefecta und blubrake haben sich zusammengetan, um das ultimative E-Bike mit integriertem ABS für ein sicheres Fahrerlebnis zu entwickeln. Damit ziehen zwei innovationsgetriebene Unternehmen an einem Strang, welche die gleiche Vision für Technologie und Engineering teilen.

Blubrake ist ein italienisches Unternehmen, welches fortschrittliche mechatronische Systeme entwickelt und produziert, die sich auf Brems- und Sensoranwendungen für E-Bikes konzentrieren. Das Unternehmen aus Mailand gibt die Vereinbarung bekannt, dass die fortschrittliche Technologie in den Rahmen des niederländisch-schweizerischen Trefecta E-Bikes integriert werden soll, womit dessen Sicherheit drastisch erhöht werden soll.

Blubrake hat ein Antiblockiersystem entwickelt, welches analog zu bestehenden Systemen auf dem Markt einerseits das Blockieren des Vorderrades effektiv verhindert, und andererseits das Abheben des Hinterrades und damit die Gefahr eines Überschlags im Entstehen eindämmt.

Durch die Technologie wird auch die allgemeine Stabilität und Manövrierfähigkeit des Fahrrads beim Bremsen verbessert, wobei das System laut Hersteller das Einzige sein soll, welches komplett im Rahmen integriert werden kann.

Das zugehörige Steuergerät des Systems überwacht die Dynamik des E-Bikes mittels ausgeklügelter Algorithmen und den genauen Messungen eines Rotationssensors. Dadurch kann es eventuell gefährliche Bedingungen erkennen, die beim harten Bremsen entstehen können: In diesem Fall greift das ABS von blubrake ein und regelt kontinuierlich den Hydraulikdruck an der Vorderradbremse, wodurch ein sanfteres Bremsen sowohl auf Asphalt als auch auf unbefestigtem Untergrund gewährleistet wird.

Haiko Visser, Gründer von Trefecta, teilt dazu mit:

Als ich das blubrake ABS-System zum ersten Mal auf unserem Trefecta-E-Bike testen konnte, hat es mich umgehauen; eine Erfahrung der nächsten Stufe! In Kombination mit unserem Trailtronic Fahrwerk mit elektronischem Anti-Dive-System bietet es eine stabile Plattform, die die ultimative Leistung des ABS-Systems unterstreicht. Gleichzeitig wird die unglaubliche Kontrolle und Sicherheit beim extremen Bremsen auf allen Oberflächen hervorgehoben. Die Einführung dieses kompakten und leichten ABS-Systems bei E-Bikes ermöglicht einen Paradigmenwechsel in der Gesamtsicherheit in dieser boomenden Fahrzeugklasse. Es liegt in der DNA von Trefecta, immer die Grenzen des Machbaren zu überschreiten, mit blubrake haben wir einen wertvollen Partner gefunden, der den Status quo herausfordert und gleichzeitig die Konkurrenz vorantreibt.Haiko Visser

Durch die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen kann das Trefecta E-Bike Modellprogramm kontinuierlich weiter verbessert werden, so dass ein uneingeschränkt sicheres Fahrerlebnis geboten werden kann. Dazu teilt Fabio Todeschini, General Manager von blubrake, mit:

Wir sind sehr zufrieden mit der Partnerschaft mit Trefecta, einem der extremsten E-Bikes auf dem Markt und einer Marke, die sich stark der Technologie verschrieben hat. Wir teilen die gleiche Vision für die Zukunft: Innovationen zur Erhöhung des Sicherheitsniveaus für die Fahrer – und wir sind zuversichtlich, dass Blubrake und Trefecta durch diese Partnerschaft die höchsten technologischen Standards für Hochgeschwindigkeits-E-Bikes setzen werden. ABS ist die Zukunft für das E-Bike und wir sind bereit, es anzunehmen.Fabio Todeschini

Mehr Infos noch unter www.blubrake.it.