Mit seinen eigenen E-MTBs erfüllt sich Ex-MTB-Profi Stefano Migliorini einen Traum
2 min Lesezeit

Der Launch der neuen Marke Thok E-Bikes findet heute mit einem exklusiven Modell statt, das auf 20 Einheiten limitiert ist und den Beinamen Toni Bou trägt.

Die E-Mountainbikes selbst, von denen in der nächsten Zeit noch einige folgen sollen, tragen die Bezeichnung MIG, nach dem Gründer der Marke Stefano Migliorini, der in Zeiten seiner sportlichen Karriere nur „Mr. Mig“ genannt wurde.

Thok MIG Limited Edtion – Toni Bou

Das heute vorgestellte E-MTB kommt mit Top-Komponenten daher und soll wohl gleich zum Start der Konkurrenz das Fürchten lehren. Als Antrieb verwendet man den neuen, aufstrebenden E-MTB-Antrieb E-8000 von Shimano, welcher in immer mehr Modellen verschiedener Marken verbaut wird.

Das Thok MIG Limited Edtion – Toni Bou ist für einen tiefen Schwerpunkt konzipiert und trägt die 504 Wh große Batterie des Shimano-Systems nach vorne außen gerichtet am Unterrohr, ähnlich wie es Cannondale beim Moterra gelöst hat. Daher kann auch hier eine Wasserflasche an bekannter Position mitgenommen werden.

mig-lateralewhite

Ein stabiler Schutz aus Kunststoff soll dafür sorgen ,dass der Akku auch grobe Aufsetzer und die Malträtierung mit Schmutz und Schlamm überlebt. Auch der kompakte Motor wird von einem Cover geschützt und sollte damit auch vor gröberen Eskapaden ausreichend geschützt sein.

Für die Integration des Antriebssystems haben die Ingenieure den mittleren Bereich des Rahmens für eine hohe Steifigkeit verstärkt, so dass das neue E-MTB besonders wendig, agil und mit einem sehr guten Ansprechverhalten unterwegs sein kann.

Das als Trailbike ausgelegte Modell kann auf 140 Millimeter Federweg am Heck (Horst-Link Anbindung am Rahmen) und deren 150 an der Front zurückgreifen und ist damit für die Eroberung verschiedenster Wege in unwirtlichem Gelände bestens geeignet.

Für ein sicheres Fahrverhalten des Thok E-Bikes sorgt die Plus-Bereifung, die auch mal größere Fehler verzeiht und dank tiefem Schwerpunkt und einem Lenkwinkel von 66 Grad auch gerne mal über anspruchsvolle Alpentrails gejagt werden kann.

Schnelle Schaltvorgänge erledigt dabei die Shimano Deore XT Di2 Schaltung, die elf Gänge mit Zahnkränzen von 11 bis 46 Zähnen bereithält. Damit sollten auch die steilsten Anstiege keine Probleme darstellen.

Die FORMULA Bremsanlage mit hydraulisch betätigten Scheibenbremsen steht in ihrer Funktion außer Diskussion, genauso wie die speziell für E-Bikes abgestimmte Federgabel des selben Herstellers.

Weitere Ausstattungshighlights des Thok E-Bike Modells stellen die absenkbare Sattelstütze, der Carbon-Lenker mit Übermaß und die DT Swiss Felgen für den Boost-Standard dar. In vier Größen ist das E-Mountainbike über die Webseite der neuen Marke verfügbar.

Für das limitierte Editionsmodell Thok MIG Limited Edtion – Toni Bou werden mindestens 6.490 Euro fällig. Ausgeliefert werden soll dann im Laufe des Februar 2017. Bis dahin werden vielleicht auch die anderen Modelle namens MIG und MIG-R verfügbar sein.

thok_mig_emtb

Alle weiteren Informationen stehen auch auf der Webseite von Thok zur Verfügung.

via: eBike-MTB
Bilder: Thok