High-Tech kehrt ins Bitterfelder Solar Valley zurück
2 min Lesezeit

Erst Mitte 2015 war HNF Heisenberg gestartet, bevor man Anfang diesen Jahres die Verschmelzung mit Nicolai zu HNF-Nicolai verkündet hat. Hinter der Marke stehen Grace-Macher und smart eBike Entwickler Michael Hecken, Kalle Nicolai und Benjamin Börries, die nun ihrerseits so vom Erfolg ihrer E-Bikes überrascht wurden, dass der Standort in Biesenthal bei Berlin schon jetzt aus allen Nähten platzte.

Um die Kunden wie gewünscht bedienen zu können, musste nun kurzerhand eine Alternative her. Was liegt näher, als an einen High-Tech-Standort vergangener Zeiten zu ziehen, der alles bietet, was man für die zeitgerechte Produktion modernster E-Bikes benötigt?

Das Solar Valley und der darin befindliche „SunPark“ bietet im Herzen Sachsen-Anhalts alles, was man als aufstrebendes Unternehmen benötigt und ist dabei nur ein Autostunde von Berlin entfernt. Ganze 20 neue Arbeitsplätze hat HNF-Nicolai dort mit einem Schlag geschaffen, als man im Oktober 2018 die Produktion verschiedenster Modelle dort startete.

HNF-Nicolai SunPark 2018

An der Erweiterung finanziell beteiligt waren auch die bmp Ventures AG zusammen mit der der IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mit deren Hilfe auch Mittel aus dem Europäischen Struktur- und Investitionsfonds in Anspruch genommen werden konnten.

So kann HNF-Nicolai nun über ein ausreichendes Maß an neuer Produktionsfläche verfügen, wie Gründer Michael Hecken mitteilt:

Mit einem derartig schnellen Erfolg hatten wir damals nicht gerechnet. Ähnlich wie Tesla sind auch wir vom Erfolg der Elektromobilität vollkommen überrannt worden. Biesenthal war über Nacht viel zu klein geworden. Nun kann man aber selbst mit aller Macht durch einen kleinen Wasserschlauch nur eine bestimmte Menge an Wasser drücken. Zuletzt mussten wir uns deshalb bei vielen Kunden entschuldigen. Jetzt aber bietet uns SunPark mit über 2500 Quadratmetern Produktionsfläche ein ideales Umfeld für mehr Wachstum, mehr Qualität und mehr Liefergeschwindigkeit. In Zukunft werden so endlich noch mehr Kunden glücklich mit ihren High-Tech Bikes.Michael Hecken

Die neuen Flächen bringen zudem eine hervorragender IT-Infrastruktur mit und sind grundlegend für skalierbare Prozesse bestens geeignet. So kann HNF-Nicolai wachsen und trotzdem seine Flexibilität gegenüber den Kunden aufrecht erhalten. Anders als die meisten Fahrradhersteller, die ihre Kunden mit vorproduzierter Ware beliefern, gibt es bei HNF-Nicolai nur hochgradig individualisierte E-Bikes zu kaufen.

Schon jetzt werden bis zu 40 E-Bikes und mehr am Standort produziert, was aber durch die Einstellung weiterer Mitarbeiter schon bald gesteigert werden könnte. Insgesamt peilen die Macher hinter HNF-Nicolai eine Jahresproduktion von 10.000 E-Bikes an. Mit Hilfe der Thalheimer könnten sie es schaffen.

Mehr direkt unter www.hnf-nicolai.com.

Bilder: HNF-Nicolai