Das smart Pedelec ist ab sofort reservierbar.

Ab dem 1. Dezember 2011 kann man in jedem smart Center das smart ebike reservieren.

Wer zu den Ersten in Deutschland gehören will, der mit einem Pedelec von smart durch die Landschaft fahren kann, sollte sich diesen Vorsprung jetzt sichern.

Dazu muß man seine Daten im smart center und eine Anzahlung von 100 Euro hinterlegen.

Dafür erhält man eine Urkunde, in welcher einem die Zugehörigkeit zum exclusiven Kreis derer bestätigt wird, die Mitte 2012 Besitzer eines E-Bikes von smart sind.

Das smart electric bike

Das unkonventionelle Design und Stil der bekannten Fahrzeuge von smart setzt sich auch beim bald erscheinenden Pedelec fort. Dazu gesellt sich der hohe Technologieanspruch und funktionelle Features für die Stadt.

Auch auf die Sicherheit und Langlebigkeit wird großen Wert gelegt. Die zweifarbige Gestaltung erhöht den Wiedererkennungswert und die Zugehörigkeit zur Marke.

Als Hybridfahrrad wird der Fahrer von einem 250 Watt starkem Motor unterstützt, welcher ganz im Stile eines Pedelecs erst bei Treten der Pedale in Erscheinung tritt.

Die beigesteuerte Kraft lasst sich in vier Leistungsstufen regeln. So kann in der geringsten Leistungsstufe eine Reichweite von 100 Kilometern erreicht werden.

Als Besonderheit wird beim smart ebike anstatt einer Kette ein Carbon-Zahnriemen eingesetzt. Der größte Vorteil dessen liegt in der Wartungsfreiheit und Langlebigkeit. Schmutzige Hosen gehören damit auch der Vergangenheit an.

Die Energie wird von einem 423 Wh starkem Lithium-Ionen-Akku bereitgestellt, der einer der kräftigsten im Kreis der Mitbewerber ist. Dabei ist er keineswegs klobig, sondern konnte schön im Rahmendreieck integriert werden.

Die Aufladung erfolgt über die normale Steckdose. Die Aufladung auf 100 Prozent dauert vier bis fünf Stunden, in drei Stunden ist man bei 80 Prozent.

Außerdem das smart ebike hat die Möglichkeit der Rekuperation integriert, und gewinnt mittels Generatorfunktion des Motors Energie beim Abbremsen. So kann man es auch während der Fahrt aufladen. Ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Ansonsten gilt das Übliche, was bei allen Pedelecs gilt. Keine Führerscheinpflicht und Abregelung der unterstützenden Kraft bei 25 Kilometer pro Stunde.

Das smart ebike kann also unbeschwert wie ein herkömmliches Fahrrad in Deutschland ohne Helm und Altersbeschränkung gefahren werden. Außerdem fallen keinerlei Versicherung oder Steuern an.

https://www.youtube-nocookie.com/embed/85ujAlvKWuU

Noch mehr Infos gibt es direkt auf der smart Homepage.

Bild: Daimler