Für 2016 hat man bei der Marke SINUS eine völlig neue eBike Generation präsentiert, die ENA-Reihe, welche ganz auf die Integration der Antriebskomponenten setzt.
2 min Lesezeit

Waren Pedelecs bis jetzt meist normale Fahrräder, bei welchen die Antriebskomponenten nachträglich an einer konventionellen Rahmenkonstruktion angebracht wurden, so geht Winora-Staiger mit der neuen SINUS ENA Modellreihe für 2016 einen anderen Weg.

Hier wurde ein spezieller Rahmen um die Bauteile des Antriebssystem herum konstruiert, welcher die E-Bikes der neuen Serie wie aus einem Guss aussehen lässt und Akku und Motor überaus gut kaschiert.

Die SINUS ENA Serie im Detail

Das Wort „Guss“ ist übrigens ein gutes Stichwort hinsichtlich der neuen ENA Pedelecs, denn relevante Teile des Rahmens werden hier per etabliertem Gussverfahren aus dem Fahrwerksbau hergestellt, dem sogenannten Gravity Casting.

Vorteil dieser Technik, welche Haibike schon länger bei der Motoranbindung der XDURO oder SDURO Modelle verwendet, ist die Möglichkeit, leichte und gleichzeitig sehr stabile Gussteile zu erzeugen.

Diese verfügen über eine gleichmäßig hohe Wandstärke und können so gestaltet werden, dass eine aufgeräumte Optik bei gleichzeitig hoher Funktionalität entstehen kann.

Staiger-SINUS-ENA-2016

So sind die Pedelecs der neuen SINUS ENA Modellreihe mit multifunktionalen Ausfallenden oder innenverlegten Zügen und Kabeln ausgestattet, welche mit fließender Optik die Bauteile in einem harmonisch gestalteten Rahmen integrieren.

Sieben Varianten sind derzeit verfügbar, von denen die Einstiegsmodelle auch mit Rücktrittbremse zu bekommen sind. Diese Varianten sind dann auch mit dem Bosch-Antrieb in der Active-Line-Version ausgerüstet, während die höheren Modelle mit der Performance Line daher kommen.

Je nach Modell ist das Pedelec entweder mit der Intuvia-Bedieneinheit oder auch dem E-Bike Bordcomputer Nyon von Bosch ausgerüstet. Auch die neue, große Akku-Variante mit 500 Wh ist verfügbar.

Verschiedene Schaltsysteme, angefangen von Shimano Nexus 7 bzw. 8 über NuVinci N380 H|Sync, Deore 9-Gang oder Sram 27G DualDrive bis hin zur 11-fach XT-Schaltung lassen so gut wie keine Wünsche offen.

Passend dazu werden auch verschiedene Federgabeln verbaut. Hier stehen zum einen die Suntour NCX-EB-DLO wie auch die Rock Shox Paragon Gold für höchsten Komfort zur Verfügung.

Staiger SINUS ENA 2016

Hydraulische Scheibenbremsen von Magura oder Shimano, wie auch Systemgepäckträger von Racktime oder eine LED-Beleuchtung von namhaften Herstellern ergänzen das Gesamtpaket.

Die um die 25 Kilogramm wiegenden Pedelecs der neuen SINUS ENA Serie sind in den Rahmenvarianten Diamant und Tiefeinstieger in mehreren Farbgebungen und Größen verfügbar.

Der Hersteller Winora-Staiger ruft für das Einstiegsmodell ENA 7 400Wh rund 2.799 EUR auf. Das Topmodell mit Performance-Antrieb, Nyon, 11G-XT-Schaltung und Paragon Federgabel wechselt für 3.699 EUR den Besitzer.

Übrigens: Für das gelungene Design konnte man bereits den iF Design Award 2016 gewinnen!

Alle Informationen zur neuen ENA Modellreihe und den weiteren Pedelecs der Marke Staiger SINUS finden Sie auf den Internetseiten der Marke.