Das zweite E-Mountainbike der Marke soll als Allzweckwaffe fungieren
5 min Lesezeit

Nachdem Rocky Mountain soeben die Aluminiumversion seines ersten E-Mountainbikes vorgestellt hat, hat man zeitgleich auch sein zweites Modell der Öffentlichkeit vorgestellt. Das nagelneue Instinct Powerplay Alloy soll als E-Trailbike mit 140 mm Federweg für jeden Spaß zu haben sein und seine Nutzer zu langen, atemberaubenden Touren animieren.

Das Instinct Powerplay Alloy im Detail

Das Instinct Powerplay Alloy kommt mit Laufrädern in 29 Zoll, die viele Vorteile für Tourenfahrer und beste Überrolleigenschaften bieten. Ein Umrüsten auf 27,5 Zoll ist laut Rocky Mountain aber möglich. Die Kanadier verbauen hier ebenfalls den hauseigenen Dyname™ 3.0 Antrieb, den man in Zusammenarbeit mit Propulsion Powercycle entwickelt hat.

Dem Antrieb liegt ein leichter und leiser Elektromotor zugrunde, der oberhalb des Tretlagers montiert ist und mittels Umlenkungen im Kettentrieb eingebunden ist. Dadurch können Standard-Tretlager, optimale Lagerpositionen und bewährte Geometrien realisiert werden. Allerdings steigt durch die Umlenkungen auch das Geräuschniveau, besonders wenn einmal Dreck im Spiel ist. Der Antrieb bietet laut Rocky Mountain die besten Drehmomentwerte seiner Klasse, einen ultra-leisen Betrieb, eine direkte Leistungsabgabe und läuft im 48-Volt-System.

Dyname™ 3.0 Antrieb

Dyname™ 3.0 Antrieb

Durch die 48V-Technik lassen sich die zugehörigen, leider nicht entnehmbaren Batterien schnell laden und bieten einen besseren Wärmeausgleich auch unter hoher Belastung. Zwei Größen bietet der Hersteller für sein neues Instinct Powerplay Alloy an, wobei die Top-Modelle mit dem großen 632-Wh-Akku ausgerüstet sind. Die kleinere Variante nutzt einen oft ausreichenden Akku mit 500 Wh.

Auch beim neuen E-Trailbike für 2019 setzt Rocky Mountain auf sein patentiertes RIDE-9™ System, welches mittels zweier verzahnter Chip-Einsätze die einfache Anpassung von Federung und Geometrie an Fahrstil, Gelände und Gewicht zulässt. Die SMOOTHLINK™-Federung mit Viergelenker-Hinterbau soll sich durch ein kontrolliertes Federwegende auszeichnen und lässt die Federung leistungsfähiger wirken, als die Federweglänge es vermuten lässt.

Die Mountainbike Szene hat sich in den letzten Jahrzehnten ganz schön gewandelt – aus meiner Sicht zum Besseren! Das Instinct Powerplay ist die perfekte Mischung aus Antriebsunterstützung und dem Fahrspaß meiner geliebten 29er Räder. Es gab eigentlich nicht viel, was ich meinem Fuhrpark noch hinzufügen wollte, außer natürlich dieses Bike, das es mir erlaubt, trotz meines ohnehin schon vollen Terminkalenders sogar noch mehr biken zu gehen. Jetzt muss ich mich nicht mehr dauernd fragen, ob ich genug Zeit für eine kleine Runde habe, denn mit Instinct Powerplay lohnt es sich immer.Andreas Hestler, Rocky Mountain Ambassador

Für die Bedienung des Antriebs kommt auch hier, wie auch schon beim Altitude Powerplay Alloy 2019, mit der neuen iWOC TRIO eine unscheinbare, kompakte Bedieneinheit zum Einsatz, die mittels drei Knöpfen eine leichte und intuitive Handhabung ermöglichen soll. Wer mehr möchte, kann diese auch mittels Bluetooth mit seinem Smartphone verbinden. Die Darstellung von Batterieladezustand per Farbwechsel klingt allerdings wenig praxisgerecht.

iWOC TRIO Bedieneinheit

iWOC TRIO Bedieneinheit

Bei der Top-Variante kommen Federungskomponenten von Fox zum Einsatz, während die kleinere Variante auf Rock Shox setzt. Die Schaltungen und Bremsanlagen sind immer von Sram, während der Rahmen für Maxxis Rekon EXO Reifen entwickelt wurde. Beide Modelle bringen ein Gewicht von 23,6 Kilogramm mit (Größe M).

Rocky Mountain verbaut gedämpfte Lager für ein verbessertes Ansprechverhalten, zudem sind die Öffnungen am Unterrohr für eine einfache Verlegung von Kabeln und Zügen überdimensioniert. Dabei sind die Sattelstütz- und Bremsleitungen im vorderen Rahmendreieck ab Werk innen verlegt. Serienmäßig verbauen die Kanadier PF92 Tretlager, was im Bedarfsfall einen einfachen Wechsel möglich macht.

Geometrie

 SMLXL
Oberrohr573597624654
Lenkwinkel66.566.566.566.5
Steuerrohr100100110120
Sitzwinkel75.275.375.175.1
Sitzrohr394432470508
Kettenstrebe442442442442
Tretlagerabsenkung30303030
Reach412437460487
Stack608608617626
Schritthöhe818812811809
Radstand1161118612131244

Ebenso sind die Kettenstreben und Sitzstreben-Achsen einseitig befestigt und erlauben damit einen schlanken Hinterbau und verschaffen den Fersen auch mit Boost-Naben genügen Spielraum. Enduro MAX Einsätze sind ebenso wie auch leichte Schraubachsen an Bord, sie sollen die Komplexität der Konstruktion verringern und die Sicherheit erhöhen. Alle Rahmengrößen haben Platz für eine Wasserflasche im Rahmendreieck, wobei bei kleinen Größen eventuell ein 2-Flaschen-Adapter verwendet werden muss.

Die Modelle

Das Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 70 kommt mit Fox Fahrwerk, Sram GX Eagle Schaltung und großem 632-Wh-Akku. Kostenpunkt ab 6.000 EUR.

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 70 2019

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 70 2019

Motor: Dyname™ 3.0 (250w / 48v)
Batterie: Li-Ion 632 Wh
Rahmen: FORM™ Alloy
Gabel: Fox 34 E-MTB Float EVOL Performance, 140 mm
Dämpfer: Fox Float DPS EVOL Performance Elite
Schaltung: Sram GX Eagle, 1 x 12
Bremsen: Sram Guide RE, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Aeffect Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Fox Transfer Performance Elite 30.9mm
Sattel: WTB Volt Race
Laufräder: Race Face AR 35
Reifen: Maxxis Rekon EXO Tubeless Ready 29 x 2.6 v/h
Preis: 6.000 EUR

Das Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 50 bringt ein Fahrwerk aus Rock Shox Komponenten mit und ist mit einer Sram NX Schaltung mit 11 Gängen ausgerüstet. Der Akku ist hier 500 Wh groß. Rocky Mountain verlangt für dieses Modell ab 5.000 EUR.

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 50 2019

Rocky Mountain Instinct Powerplay Alloy 50 2019

Motor: Dyname™ 3.0 (250w / 48v)
Batterie: Li-Ion 500 Wh
Rahmen: FORM™ Alloy
Gabel: Rock Shox Reba RL, 140 mm
Dämpfer: Rock Shox Deluxe Debonair RT
Schaltung: Sram NX, 1 x 11
Bremsen: Sram Guide T, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Race Face Ride Cinch 34T
Vorbau: Rocky Mountain 35 AM
Sattelstütze: Race Face Aeffect Dropper 30.9mm
Sattel: WTB Volt Race
Laufräder: Sun Düroc SD37
Reifen: Maxxis Rekon EXO Tubeless Ready 29 x 2.6 v/h
Preis: 5.000 EUR

Ein Video soll die Möglichkeiten des neuen Instinct Powerplay Alloy der kanadischen Bikeschmiede Rocky Mountain aufzeigen:

Fazit

Das neue Instinct Powerplay Alloy ergänzt die noch junge E-Bike Modellpalette von Rocky Mountain folgerichtig. Neben dem gut ausgelegten Fahrwerk übernimmt es leider auch ein paar Kritikpunkte vom Altitude Powerplay. Hier wäre zum einen der fest verbaute Akku zu nennen, der einfach nicht mehr zeitgemäß und für viele potentielle Nutzer einfach nicht nutzbar ist (Grund: Garage oder Keller ohne Stromanschluss). Auch die erst für 2019 weiterentwickelte iWOC TRIO Anzeigeeinheit überzeugt zwar durch ihre Kompaktheit, allerdings sind die einzelnen Stufen eher schlecht als recht ablesbar.

Alle weiteren Informationen unter www.bikes.com/de/bikes/instinct-powerplay/2019

Was meint ihr? Kann euch das neue Modell von Rocky Mountain überzeugen?