Von Grund auf neu entwickelt geht der Antrieb in zwei Geschwindigkeitsklassen ins Rennen

Der Allround-Antrieb von Bosch eBike Systems wird jetzt noch besser. Die neue Performance Line für 2020 stellt wiederum das vielseitigste Antriebssystem im Portfolio der Reutlinger dar. Dabei stellt sich der Antrieb in den meisten Punkten komplett anders als der altgediente Vorgänger dar. Wir stellen die Neuerungen hier vor.

Details zur neuen Performance Line für 2020

Ob sportlich in die Berge, aktiv durch Wald und Wiesen oder jeden Tag schnell ins Büro: die Performance Line für 2020 kann dies alles abbilden. Dabei hat sich der Antrieb vieles von der für 2018 vorgestellten Active Line bzw. Active Line Plus abgeschaut.

Neben dem nahezu gleichem Design ist auch hier eine gute Entkopplung realisiert worden, die ein einfaches Pedalieren bei ausgeschaltetem Motor genauso zulässt wie ein leichtes Treten über 25 km/h. So konnte ein sportliches und natürliches Fahrgefühl kreiert werden, welches den Fahrer bereits bei niedrigen Trittfrequenzen mit ausreichender Kraft unterstützt.

Performance Line 202

Performance Line 2020; Foto: Bosch

Das Drehmoment ist von 63 auf 65 Newtonmeter angewachsen, während die Unterstützung der Eigenleistung durch den Antrieb nun 300 Prozent beträgt (vorher: 275 %). Dank des neuen Getriebekonzepts bleibt der Antrieb kompakt und leicht und zudem einer der leisesten in seiner Klasse. Trotzdem ist er robust gestaltet und auf die Anforderungen im Trekking- bzw. E-MTB-Einsatz ausgelegt.

Apropos eMTB: Ab 2020 wird auch der Performance Line Antrieb optional mit dem eMTB-Modus nachrüstbar sein und kann so auch in entsprechenden Pedelecs die Vorteile dieser Technologie bereitstellen.

Performance Line Speed für 2020 komplett neu

Die Performance Line Speed für 2020 wurde im Stil der neuesten Antriebe gänzlich neu entwickelt. Obwohl der Anteil an S-Pedelecs gegenüber Pedelecs mit 0,5 Prozent verschwindend gering erscheint, sieht Bosch eBike Systems wohl noch genügend Potential in dieser Kategorie.

Performance Line Speed 2020

Performance Line Speed 2020; Foto: Bosch

Der neue Antrieb teilt sich mit den Motoren auf gleicher Basis das Gewicht, welches mit 2,9 Kilogramm angenehm leicht erscheint. Damit ist ein agiles Handling möglich, wobei das Drehmoment von 63 Nm auf 75 Newtonmeter angewachsen ist.

Auf die Geschwindigkeit von 45 km/h kommt man leicht, nicht zuletzt weil man vom Antrieb mit bis zu 340 Prozent der Eigenleistung unterstützt wird. Zudem unterstützt der Motor stärker, je schneller man unterwegs ist. So können auch größere Strecken einfach überwunden werden und macht den Antrieb zum Wunschmotor für Pendler.

Foto: Bosch

Auf einer kurzen Testrunde bestätigte uns der neue Antrieb seinen fast geräuschlosen Lauf, während die Antriebsleistung gewohnt stark und dynamisch war. Dieser Antrieb wird mit Sicherheit seinen Platz in vielen kommenden E-Bikes finden.

Fazit

Der Performance Line Antrieb hat wie auch die Speed-Variante am längsten ohne Hardware-Update durchgehalten. Nun wurden beide neu entwickelt und sind auf dem aktuellsten Stand. Vor allem der Performance Line für 2020 bietet sich für den Einsatz in noch mehr Kategorien an. Wir sind gespannt, wo der neue Antrieb zum Einsatz kommen wird.

Alle Infos unter www.bosch-ebike.com.

Quelle: PM Bosch
Bilder: s. Kennz.