Dank einer bisher sehr erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne soll schon bald eine Elektro-Version des Holzfahrrads aus Österreich entwickelt werden.
2 min Lesezeit

My Esel, Startup aus Linz, bringt neuen Schwung in die Fahrradindustrie. Die Fahrräder der jungen Marke verbinden Ergonomie, individuelle, industrielle Fertigung (Stichwort Industrie 4.0) mit Effizienz und außergewöhnlichem Design.

Das Ergebnis ist das weltweit erste Maßrad, das in Massenproduktion hergestellt wird. Konstruiert wird mit dem Computer, produziert wird in Österreich.

Der Käufer wird bei My Esel zum Mitgestalter, denn Design, Farbe und Komponenten sind frei wählbar. Bis 7. Juli läuft eine Crowdfunding-Kampagne des Unternehmens.

Nachdem das erste Funding-Ziel (15.000 Euro) nach wenigen Tagen geschafft war, ist als neues Ziel eine Verdoppelung dieser Summe auf 30.000 Euro geplant. Mit dem Geld soll der erste „Elektro-Esel“ fertig entwickelt und auf den Markt gebracht werden.

My Esel: Fahrradfahren wie auf Wolken – für jeden!

Die Fahrradrahmen zeichnen sich durch hohe Steifigkeit und außergewöhnlichen Fahrkomfort aus. Durch die Maßfertigung erreicht ein My Esel-Rad perfekte Kraftübertragung beim Treten und ermöglicht in jedem Fall die orthopädisch korrekte Sitzposition.

My Esel Holz - 02

Übersetzt heißt das: ein My Esel Fahrrad macht außergewöhnlich großen Spaß und ist schnell. Das Komplettrad wiegt, je nach Ausstattung, nur neun Kilogramm. Die Rahmen haben die Tests des renommierten Fahrrad-Testlabor EFBE Prüftechnik problemlos bestanden.

My Esel, das weltweit erste Maß-Rad in Massenproduktion. Jeder Modell ist einzigartig. Eine Software errechnet auf Basis der Körperdaten und der Fahrvorlieben des Käufers die perfekte Rahmengeometrie.

My Esel ist somit das weltweit erste Maßrad, das in Massenproduktion gefertigt werden kann„, sagt Christoph Fraundorfer, Gründer von My Esel. Jedes Modell ist nicht nur punkto Kraftübertragung und orthopädischen Eigenschaften perfekt; er macht seinem Besitzer auch maximalen Fahrspass, weil er von sportlich bis komfortabel jede gewünschte Charakteristik annehmen kann.

My Esel Black

Bei der Entwicklung der Software arbeitet das Startup mit Dr. Andreas Kranzl, Leiter des Labors für Bewegungslehre am Ortophädischen Spital Speising, zusammen – einem ausgewiesenen Experten für Fahrrad-Ergonomie.

Regionale Produktion, ökosoziale Fahrrad-Assemblierung, nachhaltige Werkstoffe

My Esel bringt die Fahrradproduktion wieder zurück nach Österreich. Alle Fahrräder sind aus Holz gemacht, lokal (in Österreich) produziert, nachhaltig gedacht. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Der Rahmen, das Herzstück von My Esel, wird in Salzburg produziert. Zusammengebaut werden die Fahrräder von Hand in Linz, Oberösterreich, im Fahrradzentrum B7, einem ökosozialen Betrieb.

Carbon oder Holz?

Was haben Carbon und Holz gemeinsam? Beide Materialien sind Faserverbund-Werkstoffe. Sie kombinieren Festigkeit, Steifigkeit und Flexibilität – jeweils an den richtigen Stellen. Während Carbon als Referenzmaterial für hochwertige Fahrräder gilt, ist der Fahrradrahmen-Bau aus Holz ein Nischenprogramm. Ein Zustand, den das Unternehmen ändern will. Für die hochwertigen Rahmen des Fahrrades werden Furniere aus Birke und Esche verwendet.

Mehr Informationen:

Quelle: PM My Esel
Bilder: My Esel