Das neueste Cargo-E-Bike "Load hybrid"von Riese und Müller wird mit dem iF Produkt Design Award 2013 ausgezeichnet.
2 min Lesezeit

Bei der Gestaltung eines Produktes kommt es auf viele Faktoren an – so auch beim „Load hybrid“, dem neuesten Cargo-E-Bike von Riese und Müller.

Schon auf der EUROBIKE 2012 fand das Lasten-eBike sehr viel Anklang, wohl auch aufgrund sein Vollfederung und des verwendeten Antriebssystems von Bosch.

Jetzt wurde der iF Product Design Award 2013 verliehen und das Riese und Müller „Load hybrid“ konnte den ersten Platz gewinnen.

„Load hybrid“ überzeugt die Jury auf ganzer Linie

Jedes Jahr kommen hochkarätige Experten zusammen, um die gelungensten Produktdesigns auszuwählen und zu dotieren. Einer der weltweit anerkanntesten ist der iF Product Design Award, welcher mittels einer unabhängigen Jury Produkte in 16 Kategorien bewertet und die Besten dann mit Awards auszeichnet.

Der iF Produkt Design Award besteht seit 60 Jahren. Die Produkte wurden dieses Jahr aus 48 Ländern der Jury vorgestellt – insgesamt waren es dieses Mal 3.011 Einreichungen.

Produkte, welche schliesslich mit Auszeichnungen versehen werden, können sich ihres guten Designs gewiss sein. Die Auszeichnung des Internationalen Forum Design ist ein Markenzeichen erster Güte, welches weltweit einen äußerst guten Ruf genießt.

Load hybrid mit iF Product Design Award 2013

Für Riese und Müller ist die Auszeichnung natürlich eine Bestätigung ihres Schaffens. Denn außer auf Qualität und Funktionalität kommt es ihnen auch auf das Design an. Das wurde nun prämiert.

Load wegweisend für die Zukunft

Als innovatives Produkt, welches das Load hybrid von Riese und Müller darstellt, möchte es die Richtung aufzeigen, in welche Riese und Müller steuert.

Mit Premium-E-Bikes, die sowohl technisch als auch vom Design her führend sind, bereitet der Hersteller aus Darmstadt seinen Weg in die Zukunft vor.

Bereits die dritte Auszeichnung dieser Art für Riese und Müller

Schon für zwei Produkte konnte Riese und Müller diese Auszeichnung gewinnen. Einmal für das Delite im Jahre 1999 und natürlich auch für das Kult-Faltrad schlechthin, dem Birdy, welches im Jahr 2006 den Preis einheimsen konnte.

Load hybrid in freier Wildbahn
Das Load hybrid gibt es in drei Ausführungen, über welche wir bei der Vorstellung schon genau berichtet haben. Einzigartig ist dabei die Teilbarkeit des Rahmens, die es so bei keinem anderen Lasten-EBike gibt.