Allradradantrieb am E-Bike?
1 min Lesezeit

Ein gänzlich neues Konzept E-Bike hat der griechische Industriedesigner Nikos Manafis kürzlich vorgestellt.

Es besteht aus gefalteten Aluminiumprofilen und sieht schon allein deshalb sehr modern aus. Angeblich soll es noch klappbar sein, um die Größe zum Transport zu verringern, was aber beim Prototyp noch nicht umgesetzt wurde.

Für das elektrische Vorwärtskommen sind zwei dbRevO Antriebseinheiten in 28 Zoll verbaut. Das hintere Rad kann zusätzlich über ein stylisches Sturmey Archer Singlespeed Kurbelset angetrieben werden.

Konzept E-Bike mit hoher Reichweite oder Allradantrieb

Das geschlossene Design der Räder lassen das E-Bike schnell wirken und fügen sich nahtlos in die Gestaltung des Rahmens ein.

e_bike_concept

Die dabei verbauten Antriebseinheiten von dbRevO leisten jeweils 250 Watt bei 24 Volt und können zum einen einzeln betrieben werden, womit die Reichweite dann verdoppelt werden kann.

Alternativ können beide auch gleichzeitig antreiben, was für einen kräftigen Vortrieb sorgt und auch ein stabiles Fahrverhalten mittels Allradantrieb bereitstellt.

In den gekapselten Rädern befinden sich der Motor, die Batterie und auch die Steuereinheit. Gesteuert werden die Räder über kabellose LCD-Einheit, welche am Lenker befestigt ist.

Mit dem Brooks Sattel und den Ledergriffen wirkt das neue Konzept E-Bike sehr stylisch und trotzdem modern.

Der Prototyp funktioniert schon und der Designer Nikos Manafis hat zusammen mit Luana Balominou einige interessante Farbkombinationen entworfen die das E-Bike zum einzigartigen Modell machen können. Diese kann man im Konfigurator auf der Projektseite betrachten.

In einem Video stellt der Designer die weiteren Details des Prototyps vor:

https://www.youtube-nocookie.com/embed/3p0DDay4Z-Y

Es ist geplant, nur eine kleine Anzahl an Modellen des Konzept E-Bikes zu bauen. Diese „Limited Edition“ soll dabei für einen Preis von 5.000 Euro den Besitzer wechseln.

via: techvehi
Bilder & Video: nikos.manafis design