Die E-Bike Modelle des Unternehmens polarisieren
9 min Lesezeit

Wir wollten ein Rad bauen, das alle anderen Fortbewegungsmittel überflüssig macht“, sagt Urban Drivestyle-Gründer Ossian Vogel. „Und damit haben wir offensichtlich einen Nerv getroffen.“ Die Erfolgsgeschichte seines Berliner Start-ups beginnt vor vier Jahren. Gemeinsam mit seiner Frau entwickelt Ossian Vogel das UNI MK Classic, ein E-Bike, das auf den ersten Blick wie ein Gadget für junggebliebene Retrofans wirken könnte.

Bei genauerer Betrachtung entpuppt es sich als ziemlich clevere Kombination aus lässigem Design und kompromissloser Funktionalität. Schließlich lässt sich das robuste Bike individuell maßkonfigurieren und wahlweise zur Familienkutsche, zum Transporter oder Renngerät ausbauen.

Während die erste Serie noch per Crowdfunding finanziert wurde, fertigt Urban Drivestyle inzwischen vier verschiedene E-Bike-Modelle in der eigenen Manufaktur in Berlin Oberschöneweide. Die treue Community wächst täglich und bringt sich intensiv in den Schaffensprozess ein.

Bestes Beispiel: CEO Andreas Kranki war zunächst Käufer und später Fan, bevor er fest an Bord kam, um sich mit Leib und Seele der Entwicklung moderner Mobilitätskonzepte zu widmen und die Produktpalette weiter auszubauen.

Neuestes Highlight ist das UDX 204, ein BMX-Bike mit E-Antrieb, für das zukünftig sogar eine eigene Rennserie an den Start gehen soll. Weitere innovative Neuprodukte sind für das laufende Jahr geplant.

20×4 oder die Verkehrswende auf zwei Rädern

Vor allem in Großstädten wird sich der Verkehr in den nächsten zehn Jahren radikal verändern. Laut einer jüngst veröffentlichten Studie*, wird der Anteil des Autos an den zurückgelegten Fahrten deutlich sinken, während vor allem die Fortbewegung ganz ohne Motor an Bedeutung gewinnt.

Vor allem das Fahrrad ist dabei, mit einem prognostizierten Wachstum von 18 Prozent, ein wichtiger Faktor. Doch wie muss ein Fahrrad gebaut sein, das sich individuell auf den eigenen Lebensstil anpassen lässt?

Das der berufstätigen Mutter, die ihr Kind sicher und komfortabel zur Schule bringen möchte, genauso als vollwertiges Fortbewegungsmittel dient wie professionellen Kurieren, sportlichen ManagerInnen und Outdoor-Begeisterten wie beispielsweise Surfern, die ihr Equipment stilecht von A nach B bringen möchten.

So ein Bike wäre robust, bequem, modular erweiterbar, hochwertig verarbeitet und funktional. Es wäre nicht nur ein Fortbewegungsmittel auf zwei Rädern, sondern würde Auto und Co quasi überflüssig machen.

Das Berliner Start-up Urban Drivestyle entwickelt seit 2016 hochemotionale und zugleich hochfunktionale E-Mobility-Lösungen. Die Bikes verbinden Robustheit und Optik der 60er-90er Jahre mit modernen, lautlosen Antrieben und Akkusystemen, die mühelos Reichweiten von bis zu 100km erreichen.

Wachsende Flotte

Man kann die Modelle UNI MK Classic, UNI Swing, UNI Bobber und UDX 204 von Urban Drivestyle als Elektro-Fahrräder bezeichnen. Wahrscheinlich aber nähert man sich dem Konzept damit von der falschen Seite. Denn in Sachen Leichtbau, Speed und Eleganz können sie mit ihren breiten 20×4- Fatwheels, der tiefen Sitzposition und dem lässigen Retrolook nicht mit den gängigen E-Bikes aus dem Fahrradgroßhandel mithalten.

Doch das müssen oder wollen sie auch gar nicht, denn die Idee dahinter ist eine ganz andere: „Unser Antrieb war es immer coole und bezahlbare Alltagsfahrzeuge auf zwei Rädern zu entwickeln und so den Wandel zu nachhaltiger, effizienter Mobilität zu beschleunigen“, erklärt Ossian Vogel. „Unsere E-Bikes sind in den engen Straßen der Stadt genauso praktisch wie bei längeren Fahrten über Land. Für eine Person oder für mehrere. Für eine Spazierfahrt oder den Transport.

Die 20×4 Zoll breiten Reifen federn deutlich komfortabler als herkömmliche Fahrradreifen und sorgen gleichzeitig für sicheren Grip auch bei Regen oder Schnee, in schwerem Gelände oder im Stadtverkehr mit Schlaglöchern, Bordsteinen und Straßenbahnschienen.

Im Prinzip bauen wir die Bikes, die ich als Kind und Jugendlicher gern gehabt hätte und die ich heute am besten gebrauchen kann.“ Dabei gilt: Jede und jeder soll das Bike bekommen, dass auf ihren oder seinen persönlichen Lifestyle passt. Jedes UD Bike kann individuell gestaltet und konfiguriert werden – von der Farbe über die Federung, Leistung und Montage der Batterie und dergleichen mehr.

Insgesamt kann aus über 100 Zubehörteilen wie Gepäckträgern, Transportanhängern, maßgeschneiderten Taschen, Pedalen und Griffen sowie alles rund um 20×4 Fatbikes gewählt werden, um das Gefährt seiner Wahl ganz den eigenen Ansprüchen anzupassen.

UDX 204 oder Urban Drivestyle meets BMX

Pünktlich zum Saison-Start 2020 präsentiert Urban Drivestyle das neueste Modell. Das UDX 204 ist quasi die Neuerfindung des BMX mit E-Antrieb. Ausgestattet mit den für die Marke typischen 20“ Reifen, Hinterrad-Antrieb und 100% individualisierbar, passt das UDX 204 perfekt ins Angebotsportfolio der Berliner Manufaktur.

Mein Ziel war es, ein günstiges, sportliches Basismodell auf den Markt zu bringen, das auch für Fahrer ab 14 Jahren attraktiv und geeignet ist. Deshalb wird es das UDX auch ohne E-Antrieb geben, mit der Möglichkeit es später umzubauen. Gleichzeitig sollten in den Ausstattungsmöglichkeiten keine Abstriche gemacht werden„, erklärt Ossian Vogel. „Ich habe als Kind BMX geliebt, also lag es für mich nahe, in der Rahmenform und Geometrie bei den klassischen BMX Designs der 80er Jahre anzufangen. Damit geht für mich natürlich auch ein Jugendtraum in Erfüllung!

Das Ergebnis ist eine kompakte, leichte und dennoch extrem robuste Konstruktion, die nicht nur in der Halfpipe sondern auch im Alltag Spaß macht. Das UDX 204 gibt es in drei Modellvarianten, wobei das Grundmodell „X-BERG“ dem BMX am nächsten kommt. Die Modelle „XOPPA“ und „PANZA“ greifen neben dem BMX-Look auch den ikonischen Federgabel-Lenker der Firma auf, der mehr Fahrkomfort bietet und eine gewisse Motocross-Optik mit sich bringt.

Gewählt werden kann zwischen einem starren Rahmen, einer Vordergabelfederung oder einer vollgefederten Variante. Auch die Rahmenfarben und die Farbakzente können individuell gesetzt werden. Bei der Batterie stehen drei Leistungsklassen sowie drei Batteriepositionen zur Verfügung. Es wird eine 250W EPAC Version angeboten sowie zwei stärkere Export-Versionen.

Ausgelegt ist die UDX 204 auf Fahrer zwischen 160 und 190 cm Körpergröße und bis zu 120 kg. Der Sattel ist, anders als bei den anderen Modellen der Firma, höhenverstellbar. Auch stehen vielfältige Zubehöre für den Alltag zur Verfügung. Verkauft wird die UDX 204 als Eigenmarke der Urban Drivestyle GmbH ausschließlich online. Nur so kann das Bike zu einem derart günstigen Preis angeboten werden.

Born in Palma, Made in Berlin, getragen von einer weltweiten Community

Ossian Vogel ist Gründer und Innovator von Urban Drivestyle mit Schwerpunkt Produktentwicklung und Design. Er ist Fahrrad-Fan seit frühester Kindheit und hat sein erstes Bike-Design – ein Liegerad – schon mit 16 Jahren umgesetzt. Als großer Helikopter-Fan zog er mit nur 16 Jahren in die USA, um dort eine Ausbildung zum Berufspiloten und Fluglehrer zu absolvieren.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland gründete er eine Firma für ferngesteuerte Luftschiffe für Film- und Fotoeinsätze. Im Jahr 2016 gründete er gemeinsam mit Julia Emmert Urban Drivestyle als erste „All Electric“ Verleihstation für E-Mobility auf Mallorca. Im Winter 2016 bauten sie die ersten Prototypen der MK Classic Bikes in kleinen Werkstätten des Radladens von Hand und vermieteten diese.

Viele unserer Kunden hatten großes Interesse an der der MK Classic als Privatfahrzeug“, so Emmert. Durch eine Crowdfunding-Kampagne im Jahr 2017 wurde klar: die Community supportet die Serienfertigung. Der Meilenstein war gelegt, das UNI MK Classic wurde das erste in Serie produzierte Bike mit adaptierbaren Rahmen.

Anfang 2018 zog die Firma dann in die deutsche Hauptstadt. „Berlin ist funktionell ein super Standort für uns und passt einfach zu unserem Style und den Fahrzeugen. Ein bisschen frech und breit im Auftritt, aber zuverlässig und vielseitig. Unsere Fahrzeuge werden nicht für den schicken Fahrradweg in Copenhagen entworfen, sondern für den Alltagsbetrieb in rauen Metropolen.

Unverzichtbarer Bestandteil für die hohe Qualitätssicherung ist nach wie vor der Austausch mit der großen und gefestigten Community. „Wir haben die größte aktive Bike Community in Deutschland“, erklärt Urban Drivestyle CEO Andreas Kranki. „Alles was wir tun, tun wir mit und im Sinne unserer Kunden. Dabei folgen wir den Prinzipien beiderseitiger Wertschätzung und geteiltem Erfolg, denn wir sind der Überzeugung, dass nur im engen Zusammenspiel von Kunde, Zulieferer und Hersteller exponentieller Mehrwert geschaffen werden kann. Wir tauschen uns intensiv aus, um diejenigen kennenzulernen, die unsere Bikes für ihr Leben nutzen, darüber hinaus bekommen wir Inspiration, wie wir unsere Bikes noch besser machen können. Nicht zuletzt haben wir sogar schon Team-Member hier akquiriert“.

Bestes Beispiel dafür? Er selbst! Zunächst entdeckte Andreas Kranki das UNI MK Classic für sich. Aus dem Kunden wurde schnell ein Fan, der sich aktiv in den Entwicklungsprozess einbrachte und heute die Geschäfte von der Berliner Manufaktur aus leitet. Urban Drivestyle beschäftigt in der Manufaktur in Oberschöneweide neun Ingenieure, Fahrradmechaniker und Berater.

Facts:

UDX 204

UDX 204 – ab 1.499,- €
Das UDX ist das elektrische Revival des klassischen BMX Bikes! Gewählt
werden kann zwischen Voll-Federung, Federgabel oder ungefedertem
Stahlrahmen sowie fünf Rahmenfarben. Die UDX-Batterie ist auf drei
verschiedene Arten zu montieren, flexibel wählbar. Ohne E-Antrieb ist das
UDX ab 499,- € verfügbar.
Farbe: schwarz, weiß, gelb, orange oder grün
Reichweite: 45, 60 oder 80 km
Style/Federung: X-BERG (Keine), XOPPA (Vorne) oder PANZA (Voll)
Länge: 1.715mm
Sitzhöhe: 790mm (min) – 1.100mm (max)
Gewicht: 25kg (X-BERG), 26kg (XOPPA), 28kg (PANZA)
Link: https://www.udx.bike

UNI MK classic

UNI MK Classic – ab 2.690,- €
Die UNI MK Classic besticht durch ihr Vintage Design und ist für ein bis zwei
Personen ausgelegt. Sie eignet sich besonders gut für große (bis 195cm)
und schwere Fahrer oder den Lasten- und Kindertransport.
Farbe: schwarz oder weiß
Reichweite: 60, 80 oder 100km
Gabel/Komfort: Standard Gabel oder Federgabel
Maße: 170cm x 61cm x 83cm
Gewicht: 33kg mit Akku
Link: https://de.urbandrivestyle.com/collections/uni-moke-vintage-e-bikes

UNI Swing

UNI Swing – ab 2.690,- €
Der tiefe Einstieg des UNI Swing erinnert an das klassische Vespa Design
und ermöglicht den besonders einfachen Transport von Lasten und Kindern.
Farbe: schwarz oder weiß
Reichweite: 60, 80 oder 100km
Gabel/Komfort: Standard Gabel oder Federgabel
Maße: 170cm x 61cm x 83cm
Gewicht: 33kg mit Akku
Link: https://de.urbandrivestyle.com/collections/uni-swing-cargo-bikes

UNI Bobber

UNI Bobber – ab 2.390,- €
Das UNI Bobber ist ein leitungs- und reichweitenstarkes Sport Utility Bike.
Es braucht hierfür keinen Führerschein, Helm, keine
Steuer oder Registrierung.
Farbe: schwarz oder weiß
Farbakzente: schwarz, weiß, rot oder grün
Reichweite: 60, 80 oder 100km
Gabel/Komfort: Standard Gabel oder Federgabel
Maße: 171,5 cm x 69 cm x 84 cm
Gewicht: 31kg mit Akku
Link: https://de.urbandrivestyle.com/collections/uni-bobber-e-bikes

Mehr unter www.urbandrivestyle.com.