Die Alpenüberquerung per E-Bike gelang den beiden so schnell wie noch nie zuvor

Über die spektakuläre Focus Transalp36 von Florian Vogel und Markus Schulze-Lünzum haben wir hier berichtet. Die gewagte Tour über die Alpen ist sogar besser verlaufen als erwartet und ließ die beiden sogar einen neuen Rekord aufstellen.

Das brandneue Focus Ravenwar neben den beiden Protagonisten Hauptdarsteller Nummer Drei. Die Unterstützung wird durch den Fazua Evation Antrieb bewerkstelligt.

Bei ihrem Rekord auf der klassischen Transalp von Oberstdorf nach Riva mussten die beiden Focus XC Teamfahrer gegen Müdigkeit, nachlassende Konzentration und sogar nächtliches Schneetreiben ankämpfen. Mountainbiker benötigen für die „Heckmair-Transalp“ normalerweise fünf bis sieben Tagesetappen.

Tremalzo; Bild: Ole Kliem

Der amtierende Crosscountry-Europameister Flo Vogel aus Rapperswil-Jona und der zweifache Deutsche Meister Markus Schulte-Lünzum aus Haltern hatten sich vorgenommen, die Strecke in 36 Stunden zu absolvieren. Sie starteten am frühen Morgen des 25. Septembers 2017 noch in der Dunkelheit in Oberstdorf. Ihr Werkzeug: Das 13 kg leichte Focus Raven2, ein neues Race-Hardtail mit elektrischem Antrieb.

Focus Raven² E-MTB 2018

Nach der Überquerung von drei Ländergrenzen sowie zahlreichen Gipfeln und Alpenpässen jubelten Vogel und Schulte-Lünzum am nächsten Morgen in Riva am Gardasee über den erfolgreichen Transalp-Rekord. Flo Vogel sagte im Ziel:

Die größte Herausforderung war sicher, die Konzentration aufrechtzuerhalten. Dank des E-Bikes war die physische Komponente vertretbar, da es bergauf ganz schön Wumms liefert! Aber über die ganze Zeit konzentriert zu bleiben, war schwierig, zumal die Stecke offroad und mit schwierigen Abfahrten gespickt war.Flo Vogel

Bild: FBreitenberger

Markus Schulte-Lünzum ergänzte: „Das Wetter war eine Riesen-Challenge, weil es in den Abfahrten doch sehr kalt geworden ist. Der schönste Moment der Transalp war für mich, durch den Tunnel am Tremalzopass zu fahren und zu wissen, dass es jetzt runter zum Gardasee geht. Dort oben haben wir auch den Sonnenaufgang erlebt. Das war ein glücklicher Zufall. Das war atemberaubend, trotz der Müdigkeit.

Ein neues Highlight-Video der Veranstalter zeigt die Transalp36 vom Start bis zum Ziel und stellt die besonderen Momente der Gewalttour heraus.

Weitere Infos zur Focus Transalp36 unter: www.focustransalp36.com.