In nur drei Jahren vom Konzept zum Award

Das Berliner Startup GEOS erhält für das neu entwickelte E-Bike GEOS Gravel den Eurobike Gold Award. Der Preis zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen in der Fahrradbranche, der auf der weltweit größten Messe der Fahrradbranche in Friedrichshafen überreicht wird.

Ausgezeichnet werden Produkte und Konzepte mit besonderen Innovationen, neuen Funktionen und hervorragender Qualität. Die Jury besteht aus 17 Fachleuten aus den Bereichen Fahrrad und Design. Ausgezeichnet wurden die elegante Integration und die herausragenden Fahreigenschaften:

This is the first time we have seen a pedelec with such smart and tidy integration of battery and lighting. The puristic and minimalist design of this bike also has many other pleasing features as well as outstanding ride characteristics.Eurobike Award Jury 2018

Der Gründer Dr. Peter Hanstein ist Geologe und begeisterter Fahrradfahrer. Er wollte für sich das ideale E-Bike entwickeln und hat dazu den Ingenieur Michael Ruffer und den Produktdesigner Florian Haeussler ins Team geholt.

Wir wollten das E-Bike von Grund auf neu entwickeln“, sagt Peter Hanstein, „als Quereinsteiger war es mein Ziel bisherige Lösungen infrage zustellen und ganz neue Konzepte zu suchen.“ Während die meisten Hersteller auf Aluminiumrahmen und Mittelmotoren setzen, geht GEOS einen neuen Weg: der Akku wird in zwei Einheiten geteilt und kann so zusammen mit der übrigen Elektronik vollständig in ein extrem schlankes Rahmendesign integriert werden.

Hinzukommt ein Stahlrahmen mit einer korrosionsbeständigen und kratzfesten Nickeloberfläche. Das minimalistische Design mit integrierter Beleuchtung, einem unauffälligen Nabenmotor und dicken Reifen überzeugt nicht nur Fachleute, sondern auch Fahrrad- und Designenthusiasten.

Um das Design besonders minimalistisch umsetzen zu können, musste die gesamte Elektronik von Grund auf neu entwickelt werden. Kaum ein Fahrradproduzent hat eine so große Fertigungstiefe wie das GEOS: ausgehend von einzelnen Batteriezellen hat Michael Ruffer den Akku konfektioniert, die Motorplatinen entwickelt und die komplette Software für Batteriemanagementsystem und Motorcontroller geschrieben.

Das war eine riesengroße Herausforderung“, sagt Michael Ruffer heute, „umso größer war die Freude, als wir mit dem Prototypen die ersten Runde gedreht haben“. Das Projekt wurde komplett aus Eigenmitteln fnanziert. Das gibt dem Team die notwendige Freiheit, um Traditionen aufzubrechen und ihre Kreativität und Ihr Wissen in Design und Technik voll zu entfalten.

Im Vordergrund stehen nicht betriebswirtschaftliche Zahlen, sondern die Leidenschaft an dem perfekten Produkt“, sagt Peter Hanstein. Nach einer Entwicklungszeit von nur drei Jahren wurde das Team schließlich mit dem Eurobike Gold Award belohnt, „das ist wie ein Oscar auf zwei Rädern“.

Das GEOS wird ausschließlich über den Webshop unter www.geos.de vertrieben.

Quelle: PM Geos
Text: Geos
Bilder: Geos