Mit einem großen Familien-Fahrradfest startet die Kampagne "Ich fahr' mit Herz" Anfang Mai in Berlin. Sie soll deutschlandweit für mehr Rücksichtnahme und ein faires Miteinander im Straßenverkehr werben.
2 min Lesezeit

Am 9. Mai 2015 findet auf dem Tempelhofer Feld in Berlin die Auftaktveranstaltung statt, der viele weitere Veranstaltungen in ganz Deutschland folgen sollen. Die Initiatoren wenden sich an die Radfahrer, aber auch an alle anderen Verkehrsteilnehmer am Straßenverkehr.

Frei nach dem Motto: Ohne Rücksicht — ohne mich!

Georg Honkomp, Vorsitzender der Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG) und Anreger der Aktion, stellt dazu fest:

Das Fahrrad als Verkehrsmittel der Zukunft erobert immer mehr unsere Städte. Das erfordert neue städtebauliche Konzepte, aber auch ein neues Miteinander aller am Verkehr Beteiligten. Auch wenn die Zahlen der Verkehrstoten in den zurückliegenden Jahren rückläufig sind, nimmt die der Radfahrer leider zu. Alle 25 Stunden ist in Deutschland der Tod eines Radlers zu beklagen, ein Großteil davon Kinder. Angesichts dieser Tatsachen, aber auch des oft wenig rücksichtsvollen Verhaltens von einigen Radfahrern, regte unser Pegasus-Qualitätsrat an, diese Aktion ins Leben zu rufenGeorg Honkomp

Im Rahmen des Familienfestes findet ein großes Bühnenprogramm statt, welches von Berliner Kindern und Jugendlichen gestaltet wird und dessen krönender Abschluss ein Live-Konzert vom vorjährigen Vertreter Deutschlands beim Eurovision Song Contest „ELAIZA“ sein wird. Damit soll den Besuchern des Fahrrad-Festivals der Gedanke des fairen Miteinanders im Straßenverkehr auf vielfältige Art und Weise näher gebracht werden.

Es gibt einen Fahrradparcours für Kinder, Teststrecken fürE-Bikes, sowie alles Mögliche rund ums Fahrrad, dazu Anleitungen für sicheres Verhalten im Straßenverkehr und Informationen zur E-Mobilität. Ab 10 Uhr kann man sich nach Herzenslust informieren, unterhalten und hat die Möglichkeit, diverse Fahrzeuge auszuprobieren.

Die Pegasus E-Bikes, die zum Testen bereitstehen, können übrigens als Vorführräder ab 15 Uhr zum Vorteilspreis mit 25 Prozent Rabatt erworben werden. Das sind aktuelle Modelle wie das Premio E8 R oder das Solero E8.

Solero_E8_s_shadow

An den Ständen der Partner der Aktion hat man zudem die Möglichkeit, Informationen rund um das Thema einzuholen oder die eigenen Fahrräder einem Sicherheitscheck unterziehen zu lassen.

Ein weiterer Höhepunkt des Festes wird der Versuch sein, auf dem Flugfeld die größte Fahrradschlange der Welt zu bilden und einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde zu erzielen. Eine einmalige Gelegenheit für jeden Radfahrer, Mitglied in einem Weltrekordteam zu sein.

Einzige Voraussetzung dafür: Mit dem Fahrrad zum Flugfeld kommen und sich in die Schlange einreihen. Alle Weltrekord-Teilnehmer erhalten ein T-Shirt und haben die Chance, ein Pegasus E-Bike oder einen von 40 Fahrrad-Checks zu gewinnen.

partner_1920x770

Moderiert wird die Auftaktveranstaltung der Aktion von Wolfgang Lippert und der Sat.1-Wetterfee Anneke Dürkopp. Partner der Aktion sind u.a. die Deutsche Verkehrswacht, die Deutschen Post, die Commerzbank und das Deutsche Milchkontor.

Mehr zur Aktion gibt es auf der zugehörigen Webseite.

Quelle: PM ZEG
Bilder: ZEG