Das E-Mountainbike "ForPleasure" von Cheetah kommt mit einer interessanten Zusammenstellung von Komponenten.
3 min Lesezeit

Mit dem Claim „Born to be wild“ präsentiert Cheetah Bikes sein neues E-Bike ForPleasure, das mit GO SwissDrive Antrieb ausgerüstet ist und je nach Wunsch mit Carbonriemen und Piniongetriebe ausgestattet sein kann.

Auch bei den Laufradgrößen lässt der Hersteller aus Baden-Württemberg seinen Kunden die Auswahl: hier werden entweder 27,5 oder 29 Zoll angeboten. Mehr in der offiziellen Pressemitteilung:

Let the Motor running…“ – beim seit Frühjahr 2015 erhältlichen E-Bike ForPleasure von Cheetah unterstützt ein 250 Watt starker Elektroantrieb von Go-SwissDrive den Fahrspaß auf allen Offroad-Wegen. Mountainbiker können wählen: 27,5 oder 29 Zoll, Kette oder Riemen und auch Schalten über ein Pinion-Getriebe ist möglich.

Es ist eine prickelnde Verbindung: Mountainbike-Technik, Elektroantrieb und Piniongetriebe. Nur wenige Anbieter können dies bieten. Die Bikemanufaktur Cheetah Bikes besetzt seit März 2015 diese Nische und hat ein fein komponiertes Modell im Programm: das E-ForPleasure.

ForPleasure: „Easy Rider“ neu definiert

Das Fahrzeugkonzept ermöglicht Mountainbikern eine neue Dimension des Fahrens. Normalerweise bremsende Bodenwellen etwa können im Wiegetritt genommen werden, sodass der Hinterradmotor mit mehr Kraft gespeist und erneutes Beschleunigen durch mehr Speed belohnt wird – ein einmaliges Erlebnis auf kurvenreichen Singletrail-Strecken in welligem Gelände. Es lohnt sich, dies selbst einmal zu erfahren!

e-bike-forpleasure9

Damit kommen selbst hartnäckige E-Bike-Muffel auf den Geschmack und können das Hobby Mountainbiking komplett neu erleben. Der Elektromotor ist nicht nur Bergfahrhilfe, sondern in erster Linie Spaßverstärker.

Bike-Konstrukteur Michael Herrlinger von Cheetah Bikes betont:

Wir haben beim neuen E-Bike bewusst unser No-Stress-Konzept des ForPleasure-Bikes übertragen. Das heißt, nur bewährte und sehr standfeste Teile werden verbaut. Schließlich wirken durch die zusätzliche Motorleistung stärkere Kräfte auf alle Bauteile. Am Riementrieb gefällt mir persönlich zudem die besonders cleane Optik.Michael Herrlinger

Kernstück des Bikes ist der auf extreme Haltbarkeit und Steifigkeit getrimmte Hardtail-Rahmen.

Sportliche Fahrer können sich bei deutlich erhöhter Fahrdynamik ähnlich wie bei reinem Muskelantrieb komplett auspowern und bekommen zum Fitnesstraining zusätzliches Motorrad-Offroad-Feeling beschert. Aber anders als das seit Jahrzehnten hierzulande stark reglementierte und meist verbotene Motorrad-Geländewandern ist mit dem E-ForPleasure beinahe unbegrenzter Trailspaß möglich – schließlich heizt man gesetzeskonform ohne lautes Knattern durch den Wald.

Bis zu 140 Millimeter Federweg vorn und robuste Technik ermöglichen neben fordernden Speed-Runden durchs Gelände aber auch überdimensionale XXL-Langstrecken-Touren in Mittelgebirgen oder alpinem Gelände. Der Elektroantrieb erhöht die Reichweite enorm. Selbst nach stundenlanger körperlicher Anstrengung sind heftige Anstiege und kraftraubende Passstraßen noch zu bewältigen.

Konstrukteur Herrlinger:

Das E-ForPleasure ist gleichermaßen gut für die schnelle Spaßrunde nach Feierabend wie auch für extrem ausgedehnte Bergtouren und somit erste Wahl für Easy Rider nach neuer Definition.Michael Herrlinger

Die Konfiguration des E-Bikes ForPleasure mit verschiedenen Laufradgrößen, Ausstattungsmöglichkeiten sowie den Optionen Kettenschaltung oder Piniongetriebe richtet sich nach individuellen Vorlieben sowie dem Einsatzgebiet, sodass sich eine fachkundige Beratung durch die Experten von Cheetah Bikes empfiehlt.

e-bike-forpleasure7

Gegen Aufpreis sind Wunschfarben frei wählbar. Bestellungen und weitere Infos unter www.cheetah.de

Quelle & Text: PM Cheetah Bikes
Bilder: Cheetah Bikes