Die Kanadier haben ihre E-Mountainbikes komplett neu entwickelt und zudem neu benannt
8 min Lesezeit

Mit dem E-Troy und dem E-Spartan finden sich komplett neue E-Mountainbikes im Portfolio von Devinci 2022, welche die bekannten Modelle ablösen. Die bisherigen und erstmals in 2018 vorgestellten Modelle wurden seitdem zwar immer weiter entwickelt und zuletzt auch mit dem Shimano EP8 ausgerüstet, basierten allerdings immer noch auf dem zur ersten Präsentation genutzten Aluminiumrahmen. Dieser wurde jetzt von einer Neuentwicklung abgelöst, die auch eine neue Dämpferanbindung mitbringt. Was sich sonst noch geändert hat, stellen wir in diesem Beitrag vor.

Devinci E-Mountainbikes für 2022

Fast vier Jahre war die erste Generation von E-Mountainbikes von Cycles Devinci im Dienst, sind von Jahr zu Jahr natürlich mit Updates versehen und für 2021 auch mit dem Shimano EP8 ausgerüstet worden. Die Plattform allerdings hatte jetzt dennoch einige Jahre auf dem Buckel und erschien daher nicht mehr zeitgemäß, so dass man sich in Kanada für eine Neuentwicklung entschieden hat.

Beide Modelle teilen sich den neu gestalteten Aluminiumrahmen, der eine moderne Geometrie mitbringt und mit einem längeren Reach und einem flacheren Lenkwinkel aufwartet. So soll der Nutzer mehr Vertrauen in technisch anspruchsvollen Sektionen gewinnen, wobei der steilere Sitzwinkel dann für bessere Klettereigenschaften sorgen soll. Des Weiteren hat man von 27,5“ auf 29 Zoll umgestellt.

Geometrie Devinci E-Spartan
 SMLXL
Oberrohr (mm)581604633656
Steuerrohr (mm)95105115125
Lenkwinkel (°)64.064.064.064.0
Sitzrohr (mm)400420445485
Sitzwinkel (°)77.377.277.177.0
Kettenstrebe (mm)455455455455
Tretlagerhöhe (mm)354354354354
Reach (mm)440460485505
Stack (mm)625634643652
Überstandshöhe (mm)733745763785
Radstand (mm)1236126012901314
Fahrergröße (mm)160-170169-179178-188187-198
Geometrie Devinci E-Troy
 SMLXL
Oberrohr (mm)578601629653
Steuerrohr (mm)95105115125
Lenkwinkel (°)64.864.864.864.8
Sitzrohr (mm)400420445485
Sitzwinkel (°)78.17877.977.7
Kettenstrebe (mm)455455455455
Tretlagerhöhe (mm)357357357357
Reach (mm)445465490510
Stack (mm)618627636645
Überstandshöhe (mm)727739757778
Radstand (mm)1227125212811305
Fahrergröße (mm)160-170169-179178-188187-198

Ganz besonders hat man sich auch der Überarbeitung des Split-Pivot-Hinterbaus gewidmet, der nun noch mehr als bisher auf seine Funktion in einem E-Mountainbike optimiert wurde. Er soll die Beschleunigungs- von den Verzögerungskräften trennen und zudem die Federung auch beim Bremsen und Beschleunigen aktiv halten, so dass jederzeit Kräfte auf den Untergrund übertragen werden können.

Für diesen Zweck hat man auch eine neue Dämpferanlenkung realisiert, die das jetzt unter dem Oberrohr positioniertem Bauteil mit einer neuen Umlenkung ansteuert. Mehr Freiraum für Dämpfer, Motor und zudem mehr Platz im Rahmendreieck für Trinkflasche und Co. sollen die Vorteile sein, wie die Kanadier mitteilen. Die mit 455 mm recht kurze Kettenstrebe wird auf der Antriebsseite mittels eines neuen Protektors aus Gummi geschützt.

Schon seit 2021 stattet Devinci seine E-Mountainbikes mit dem in 2020 vorgestellten Shimano EP8 Antrieb aus. Dieser stellt mit einem Drehmoment von 85 Nm genügend Kraft für alle Situationen zur Verfügung und kann zudem zwei Profile für verschiedene Situationen bereitstellen.

War der Antrieb bisher unter der Batterie angeordnet, hat man sich für die neuen Modelle für eine Verlagerung nach hinten entschieden, wobei der Antrieb auch einige Grad nach oben gedreht wird. So kann man die jetzt größere Batterie davor platzieren und so den Schwerpunkt weiter nach unten bringen.

Die Integration des Antriebs wurde so gelöst, dass die Batterie daran vorbei nach unten aus dem Rahmen genommen werden kann. Dafür muss das E-MTB am besten auf den Kopf gestellt werden, so dass man nach Entfernen der Skid Plate einfach an den dafür vorgesehenen Griffen herausgezogen werden kann. Vorteil an dieser Bauweise ist zudem ein steiferer Rahmen aufgrund der kleinen Öffnung für den Akku.

Die neu entwickelte Batterie kommt vom deutschen Hersteller BMZ und stellt eine Kapazität von 725 Wh zur Verfügung. Das zugehörige Ladegerät mit 4A Ladestrom kann den Akku dann in nur zwei Stunden wieder auf 80 Prozent vollladen, wie das Team aus Quebec sagt. Der Speedsensor für den Antrieb befindet sich weiter im Ausfallende.

Devinci ist zudem stolz darauf, dem Industrie-weiten Recycling-Programm in Nordamerika, „Call2Recycle“, beigetreten zu sein, welches zusammen mit über 40 anderen Herstellern und unter der Schirmherrschaft von PeopleForBikes dafür sorgen soll, dass Batterien am Ende ihres Lebenszyklus einer ordnungsgemäßen Entsorgung bzw. Aufbereitung zugeführt werden.

Devinci E-Spartan für 2022

Nicht nur in der neuen Nomenklatur folgt das E-Spartan dem konventionellen Namensvetter im Portfolio von Devinci 2022. Auch die Fahrweise soll sich an das Schwestermodell ohne E-Motor anlehnen, wobei das E-Spartan etwas mehr Federweg mitbringt. So stellt die Fox 38 Performance Gabel einen Federweg von 180 mm bereit, bringt aber leider nicht die Grip2-Kartusche mit, was die Einstellmöglichkeiten doch stark einschränkt.

Devinci E-Spartan 2022

Im Heck werkelt dafür der Fox DHX2 Performance Elite Coil-Dämpfer, der die 170 mm des Hinterbaus auch auf toughesten Strecken gut verwalten sollte. Die Shimano Deore Schaltung bringt 12 Gänge mit und eine Bandbreite von 510 %, was die Bewältigung auch steilster Anstiege möglich machen sollte.

Kräftige Vierkolbenbremsen aus der Magura MT30 Serie sollen in Verbindung mit großen Bremsscheiben mit einem Durchmesser mit 203 mm für eine starke Verzögerung in jeder Situation sorgen. Die entstehenden Kräfte werden von der bewährten Maxxis Minion DHF und DHR II Reifenkombination auf den Boden gebracht, wobei man standesgemäß auf die DD-Karkasse hinten setzt.

Devinci E-Spartan Deore 12S 2022

Devinci E-Spartan Deore 12S 2022

Devinci E-Spartan Deore 12S 2022

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: BMZ 725 Wh
Display: Shimano STEPS EM800
Rahmen: Aluminium Optimum G04, 170 mm
Gabel: Fox Float 38 Performance 180 mm
Dämpfer: Fox DHX2 Performance Elite
Schaltung: Shimano Deore M6100, 1×12
Bremsen: Shimano XT M8120/M8100, 4 Piston
Kurbelgarnitur: Shimano Steps
Vorbau: V2 Pro B:35mm L:40mm 0°
Sattelstütze: V2 Comp 30.9mm
Sattel: SDG BELAIR Max eMTB
Laufräder: V2 Comp v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29×2.5wt EXO+ / Maxxis Minion DHRII 29×2.4wt DD v/h
Gewicht: 24,50 kg
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 7.379 EUR

Devinci E-Troy für 2022

Das neue E-Troy kommt in zwei Varianten, die über die verwendete Schaltung in der Modellbezeichnung unterschieden werden können. Trotzdem sind die Modelle auch hinsichtlich weiterer Komponenten anders ausgestattet und zielen damit auf etwas unterschiedliche Anwendungsszenarien.

Devinci E-Troy 2022

Als Top-Modell kommt das Devinci E-Troy GX 12S mit der Fox 38 Performance Elite Federgabel mit 160 mm, die auch die Grip2-Kartusche mitbringt und so bestens auf die jeweiligen Anforderungen eingestellt werden kann. Der Fox Float X Performance Elite Dämpfer passt bestens dazu und ist Herr über 150 mm Federweg im Heck.

In Sachen Kettenschaltung greift man, wen wundert’s, auf die Sram GX Eagle mit 12 Gängen zurück, die mit einer Bandbreite von 454 % ihrem Anwendungszweck entsprechende Übersetzungsmöglichkeiten bereitstellt. Für die notwendige Verzögerung steht dann die Sram Code R mit ihren 200-mm-Rotoren bereit und dürfte hier passend gewählt sein.

Mit den auf den RaceFace Aeffect Laufrädern montierten Maxxis Minion DHF und DHR II Reifen geht das Entwicklungsteam von Devinci wiederum keine Kompromisse ein und stattet das Modell auch hier mit einer stabilen DoubleDown-Karkasse aus. Top!

Als „Einsteigermodell“ bringt das Devinci E-Troy Deore 12S dann die Fox 36 Performance Grip Federgabel mit 160 mm mit, dem hinten dann der Fox Float X Performance zuarbeitet und die 150 mm im Heck verwaltet. Die Kettenschaltung mit 12 Gängen wird mittels einer Shimano Deore realisiert, wobei dem Nutzer hier eine Bandbreite von 510 Prozent zur Verfügung steht.

Die Bremsen entstammen der Shimano MT520 Serie und bringen ebenfalls vier Kolben mit, die auf Rotoren mit einem Durchmesser von 203 mm wirken. Wie bei den Modellen zuvor wird die Verbindung zum Untergrund über die Maxxis Minion DHF bzw. DHR II Reifen hergestellt, wobei Devinci hier aber auf die DD-Karkasse verzichtet.

Devinci E-Troy GX 12S 2022

Devinci E-Troy GX 12S 2022

Devinci E-Troy GX 12S 2022

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: BMZ 725 Wh
Display: Shimano STEPS EM800
Rahmen: Aluminum Optimum G04, 150 mm
Gabel: Fox 38 Performance Elite, 160 mm
Dämpfer: Fox Float X Performance Elite Evol LV
Schaltung: SRAM GX Eagle, 1×12
Bremsen: SRAM Corde R, 4 Piston, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: E13 ESpec Plus 165 mm
Vorbau: V2 Pro B:35mm L:40mm 0°
Sattelstütze: SDG Tellis
Sattel: SDG BELAIR Max eMTB
Laufräder: RaceFace Aeffect R30 29/ RaceFace Aeffect R30 29″
Reifen: Maxxis Minion DHF 29×2.5wt EXO+ / Maxxis Minion DHRII 29×2.4wt DD v/h
Gewicht: 24,40 kg (Größe M)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: nicht in Europa verfügbar

Devinci E-Troy Deore 12S 2022

Devinci E-Troy Deore 12S 2022

Devinci E-Troy Deore 12S 2022

Motor: Shimano Steps EP8, 250 W, 85 Nm
Batterie: BMZ 725 Wh
Display: Shimano STEPS EM800
Rahmen: Aluminum Optimum G04, 150 mm
Gabel: Fox 36 Performance, 160 mm
Dämpfer: Fox Float X Performance Series Evol LV
Schaltung: Shimano Deore M6100, 1×12
Bremsen: Shimano MT520/MT501, 4 Piston, 203 mm v/h
Kurbelgarnitur: Ethirteen ESpec PLus
Vorbau: V2 Pro B:35mm L:40mm 0°
Sattelstütze: TranzX 34.9mm
Sattel: SDG BELAIR Max eMTB
Laufräder: V2 Comp v/h
Reifen: Maxxis Minion DHF 29×2.5wt EXO+ / Maxxis Minion DHRII 29×2.4wt EXO+ v/h
Gewicht: 24,40 kg (Größe M)
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 7.449 EUR

Hier noch ein Video zur Einführung der neuen Modelle:

Fazit

Es wurde Zeit, dass die Kanadier ihre E-Mountainbikes auf den neusten Stand bringen. Mit den jetzt gezeigten Modellen stehen wieder topaktuelle E-MTBs im Portfolio von Devinci 2022 bereit. Die Eigenständigkeit hinsichtlich der Namensgebung ist verschmerzbar, denn die Modelle überzeugen auf dem Papier von einer durchdachten Ausstattung und einer entsprechenden Auslegung auf den jeweiligen Anwendungszweck. Nur das Gewicht konnte nicht nach unten gebracht werden. Ob dies sich bei einem Test aber negativ bemerkbar macht, möchten wir schon bald in einem Test herausfinden.

Mehr zu den neuen Modellen unter www.devinci.com.

Quelle: PM Devinci
Bilder: Devinci
Video: Devinci