Derby Cycle schult seine Händler für die kommende Saison
1 min Lesezeit

Deutschlands umsatzstärkster Fahrradhersteller Derby Cycle hat sein neues Programm für Händlerschulungen für die 2.500 nationalen und internationalen Fachhändler vorgestellt. Im Fokus stehen bisherige und neue Antriebssysteme u.a. Impulse Evo und Groove Go, Diagnosetools und das eigene Dienstrad-Leasing lease-a-bike.

Die E-Bike-Schulungen finden von Januar bis März 2017 in 10 Ländern, z.B. in Frankreich und Norwegen statt. Die bundesweiten Workshops zum Dienstrad-Leasing sind schon diese Woche gestartet.

Bereits im Sommer hat der E-Bike-Spezialist Derby Cycle mit den Händlerschulungen zu den Neuheiten 2017 begonnen, die jetzt und zu Beginn des nächsten Jahres fortgesetzt werden. Dazu werden bisherige und neue Antriebssysteme, wie Impulse Evo und die auf dem Impulse Evo Motor aufbauende Impulse Evo Next Variante in zwei Schulungsleveln erklärt:

In der E-Bike-Akademie Teil 1 lernen die Händler die Neuheiten in der Akkutechnik durch den Hersteller BMZ kennen und erhalten in praxisnahen Workshops Tipps zum Umgang mit Diagnosetools und Updates.

Derby Cycle Händlerschulungen

Neu: In der E-Bike-Akademie Teil 2 werden zusätzlich Fachvorträge u.a. zur Geräuschdiagnostik und zur rechtlichen Grundlage von E-Bikes angeboten. Das eigene Dienstrad-Konzept lease-a-bike ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Programms. Der Fokus der Schulungen liegt hier auf rechtlichen Grundlagen, der Akquise und den Leistungen von lease-a-bike.

Nach erfolgreicher Teilnahme an den Händlerschulungen können die Händler als zertifizierte Impulse E-Bike-Servicepartner und zertifizierte lease-a-bike Händler für sich werben.

Für beide Workshops sind noch Plätze frei: Anmeldeformulare zu den technischen Schulungen sind unter e-bike-schulung.derby-cycle-dealer.com hinterlegt und Anmeldungen zu den Dienstrad-Workshops werden unter info@lease-a-bike.de entgegengenommen.

Mehr auch unter www.derby-cycle.com.