Weltneuheit - Der neue Brose E-Bike Antrieb ist da.
2 min Lesezeit

Nach fast vier Jahren Entwicklungszeit steht der Brose E-Bike Antrieb jetzt endlich für 2014 in den Startlöchern. In einer Studie erstmals auf der IAA 2011 präsentiert, wurde der neue Mittelmotor intensiv weiterentwickelt und ausgiebigen Testfahrten unterzogen. Im Jahr 2013 wurde der Brose E-Bike Antrieb zudem hinsichtlich Materialauswahl, Gewicht, Integration und Individualisierung optimiert und zur Serienreife gebracht. Auf der Eurobike 2013 wurde der Motor jetzt vorgestellt, auch in angepasster Form im neuen CONTI® eDrive System, welches dort ebenfalls seine Weltpremiere feierte.

Brose E-Bike Antrieb als vollintegriertes System

brose-e-bike-antriebDer E-Bike Antrieb von Brose besteht aus einer vollständigen Antriebseinheit bestehend aus Elektromotor, Getriebe und der zugehörigen Elektronik. Herauszustellen ist die verwendete Sensorik, welche 420 Mal pro Sekunde das vom Fahrer eingebrachte Drehmoment erfasst und so eine ruckfreie und gleichmäßige Tretunterstützung ermöglicht. brose_ebike_02Mittels der erfassten Werte kann die Steuerung die notwendige Motorunterstützung errechnen und diese je nach gewählter Fahrstufe entsprechend zugeben. Das Zu- und Abschalten des Antriebs erfolgt dabei ohne jegliches Rucken. Der Brose E-Bike Antrieb ist der leichteste in seiner Produktkategorie. Mit nur 3,4 Kilogramm unterbietet er Konkurrenzmodelle um bis zu 25 Prozent. Mit dem Einsatz von leichten, aber dennoch hochfesten und stabilen Materialien konnte dieser Vorteil erreicht werden.

brose_integration

Für die Integration in ihre Fahrradmodelle haben die E-Bike Hersteller genügend gestalterische Freiheit. Mit einer flexiblen Einbaulage und der möglichen Integration in den Fahrradrahmen (auch als tragendes Teil) steht der Verwendung des Antriebs in diversen E-Bike Kategorien nichts im Wege. Weiter können auch Batteriedesign, Farbauswahl und sogar die zeitliche Verzögerung beim Zuschalten der Tretunterstützung modellspezifisch gestaltet werden.

Vorteile und Details des neuen E-Bike Antriebs von Brose

  • Kleiner und leichter Mittelmotorantrieb (über 1 kg leichter als Benchmark)
  • Harmonisches und dynamisches Fahrempfinden
  • Nahezu geräuschloser und vibrationsfreier Antrieb
  • Hohe Effizienz/Reichweite
  • Dauernennleistung bis 500 W möglich
  • Option für Schnell-Pedelec als Softwarevariante ausbaubar
  • Einsatz Mehrfachkettenblatt vorne möglich (2-fach)
  • Vollständige Integration der Antriebseinheit in die Fahrzeugrahmengeometrie ohne geometrische Rahmenveränderung
  • Kundenspezifische Gehäusedesigns möglich
  • Variable Einbaupositionen der Antriebseinheit um das Tretlager
  • Versteifende Wirkung des Antriebs -> Potenzial für Rahmengewicht
Außenmaße in mm205 x 115 x 130
Gewicht in g3400
MotortypBürstenloser InnenläuferÜbernahme aus der automotive Anwendung, hohe Leistungsdichte (seltene Erden)
Systemspannung36 Volt
Leistungsvariante 1250 WattPedelec
Leistungsvariante 1500 WattS-Pedelec, E-Bike ab 2015
Drehmoment am antrieb50 Nm bis zu 90 NmBegrenzung um Schaltperipherie nicht zu beschädigen
Übersetzungsverhältnis1:24,75Zweistufiges Getriebe
Arbeitstemperaturbereich-10 bis 50 °C
DichtigkeitIP56
Effizienz75 bis 82 %Elektrischer Input/ Mechanischer Output
In einem Video stellt der erfahrene Zulieferer der Automobilindustrie den Brose E-Bike Antrieb vor und zeigt ihn auch im Fahrbetrieb: https://youtu.be/qO461oavkKM Wir sind gespannt auf den neuen Antrieb und freuen uns schon darauf, ihn auf der Eurobike 2014 selbst auszuprobieren.