Bosch eBike Systems startet seine neue Schulungstour.
3 min Lesezeit

Am 13. Oktober 2014 startet die neue Schulungstour von Bosch eBike Systems, welche die Fachhändler fit machen soll für die aktuellen Produktlinien.

Hier legt man bei Bosch natürlich sein besonderes Augenmerk auf die Neuheiten eShift und Nyon, die erstmals serienmäßig in E-Bikes des Modelljahres 2015 verbaut werden.

Die eBike-Roadshow von Bosch umfasst dieses Mal über 100 Termine in zehn Ländern und verschafft den teilnehmenden Händlern exklusive Einblicke.

Der Serviceleiter bei Bosch eBike Systems, Ulrich Lippmann, stellt dazu fest:

Insgesamt werden wir wieder mehrere Tausend Teilnehmer schulen und ausgiebig auf die neue Saison vorbereiten.Ulrich Lippmann

Vor allem der jetzt endlich serienreife und weltweit bisher einzigartige All-in-one E-Bike Bordcomputer Nyon wird Gegenstand der Schulungen sein. Dieser wird in Verbindung mit der Smartphone-App eBike Connect und dem zugehörigen Online-Portal ebike-connect.com zum persönlichen Routenplaner und Fitnesstrainer des Nutzers und verknüpft das E-Bike-Fahren mit der digitalen Welt.

Bosch eBike Connect
Bosch eBike Connect
Entwickler: Robert Bosch GmbH
Preis: Kostenlos+

Um den Fachhändlern die neuen Funktionen besonders gut näher zu bringen, schult man die Nyon-Funktionen besonders intensiv. So werden laut Serviceleiter Lippmann eine kompetente Kundenberatung mit umfassende Serviceleistungen sichergestellt. Zusätzlich wird es erstmals ein web-basiertes Training im Händlerportal geben, welches jederzeit abrufbar ist. Dieses findet man im Newsbereich auf ebike.bosch.com.

1-EB-20636

Auch das zweite Highlight der 2015er Komponenten von Bosch eBike Systems, die eShift-Technologie, bedarf eines Schulungsaufwandes für die Fachhändler. Hier wurde die Bedienung dreier Schaltvarianten in den Intuvia Bordcomputer (Nyon folgt) verlegt und die Bedienung des E-Bikes erleichtert.

Sowohl Erstteilnehmer als auch die “Auffrischer” werden auf den Schulungsterminen ausführlich zum Thema Service und Wartung informiert und über die Neuheiten bei Bosch Active und Performance Line auf den aktuellen Stand gebracht.

Da Bosch eBike Systems international vertreten ist, werden dieses Mal Fachhändler in zehn Ländern und in sechs Sprachen geschult (Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Italienisch).

Die Schulungsreihe von Bosch eBike Systems startet am 13. Oktober 2014 in Hamburg. Die letzten Termine sind für März 2015 geplant. Anmeldungen sind ausschließlich über die Webshops der Servicepartner (Link im Händlerportal unter ebike.bosch.com) möglich.

Bosch eBike Systems baut Servicekapazitäten aus

Bosch baut im E-Bike-Bereich seine Präsenz in den europäischen Märkten weiter aus und stockt deshalb sein Fachberaterpersonal weiter auf. Dieses Fachberater-Team unterstützt die Fachhändler vor Ort und wird von sieben auf zwölf Personen vergrößert.

Hatten bisher nur Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien eigene Fachberater, so wird es auch in Frankreich und UK eigene Fachberater geben. Jeder Kernmarkt in Europa soll eigene Fachberater haben, die den Händlern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zudem wird es zusätzliches Callcenter geben, welches für Frankreich, Italien und UK zur Verfügung steht und die Bearbeitung von Anfragen deutlich beschleunigen soll.

Desweiteren wird die Zusammenarbeit mit Magura weiter ausgebaut. Weitere Servicekräfte erhöhen die Sprachkompetenzen in Ländern außerhalb des deutschsprachigen Raums. Zudem werden die Kapazitäten der Servicehotline von Magura und Bosch eBike Systems verdoppelt, der Logistikbereich bei Magura deutlich erhöht um somit den Fachhändlern schneller und flexibler mit Materialien und Komponenten versorgen zu können.

Quelle: PM Bosch
Bilder: Bosch