Ein neues E-Mountainbike für alle möglichen Einsatzzwecke aus der Schweiz
4 min Lesezeit

Auf der Eurobike 2017 feierte das BMC Speedfox AMP seine Weltpremiere und wurde von den interessierten Fachbesuchern und Medienvertretern mit großer Neugier am Stand der Schweizer begutachtet.

Nachdem schon das Trailfox kürzlich elektrisiert wurde (BMC Trailfox AMP: wir berichteten), hat man sich bei BMC Switzerland nun auch dem Speedfox gewidmet und das beliebte Trailbike auch mit einem Elektroantrieb versehen.

Das BMC Speedfox AMP im Detail

Doch natürlich konnte es nicht nur bei der einfachen Ausrüstung mit einem Antrieb bleiben, denn auch das Drumherum musste gänzlich für das neue Speedfox AMP entwickelt und angepasst werden. Anders als das Trailfox AMP soll das neue Modell eher vielseitig nutzbar sein und bringt „nur“ 130 Millimeter Federweg, dafür aber Laufräder in 29 Zoll mit.

BMC Speedfox AMP LTD

BMC Speedfox AMP LTD; Bild: BMC

BMC nennt den Einsatz der 29er Räder sein „Big Wheel Concept“, welches das Handling bei höherer Geschwindigkeit spürbar verbessern und zudem auch mehr Traktion und Kontrolle bieten soll. So soll sich das Speedfox AMP nahezu in jeglichem Gelände wie zu Hause fühlen und auch sonst so gut wie jeden Spaß mitmachen.

Rahmen & Antrieb

Der Hauptrahmen ist genauso wie der Hinterbau aus Carbon gefertigt und daher besonders leicht und trotzdem stabil. Ebenso kann er leicht die Batterie im Unterrohr aufnehmen, wofür BMC das schon bekannte Twin Hollow-Core Tube Design nutzt. Mit einer eigens entwickelten Abdeckung bleibt der Akku geschützt und kann trotzdem leicht entnommen werden. Das zweifarbige Design lässt das Unterrohr dabei trotzdem schlank wirken.

Die Schweizer greifen für das neue Modell wiederum auf den Shimano Steps E-8000 Antrieb zurück, welcher bei vielen Herstellern immer beliebter wird und mit kraftvoller Unterstützung aufwarten kann, aber trotzdem ein natürliches Fahrgefühl bietet. Auch für den Motor hat BMC mit dem Drive Unit Nest ein spezielle Abdeckung entwickelt, welche diesen vor Schmutz und Schlägen schützen soll.

Neben der vollständigen, geschützten Integration des Antriebssystems sind auch alle Kabel und Züge geschützt im E-MTB verbaut. So können äußere Einflüsse den oft empfindlichen Bauteilen nichts anhaben, was eine dauerhafte Funktion gewährleistet.

Als feines Detail, welches auch bei anderen Herstellern von E-Bikes und Antriebssystemen Schule machen sollte, ist die Platzierung des Geschwindigkeitssensors in der Nähe zum Ausfallende. Hier ist dieser geschützt untergebracht und kann über einen zugehörigen Magneten in der Bremsscheibe seine notwendigen Signale erfassen und abgeben.

Geometrie & Fahrwerk

In Sachen Geometrie ist das neue Speedfox AMP mit einem flachem Lenkwinkel ausgerüstet, welchen BMC Switzerland mit einem langem Reach kombiniert. Das sorgt für ein agiles Handling auf den Trails, aber auch für eine leichte Beherrschung des Fahrzeugs bei schnellen Passagen und Abfahrten.

Zusammen mit dem breiten Lenker, dem kurzen Vorbau und dem zuvor beschriebenen „Big Wheel Concept“ ist das neue E-MTB so gut wie in jeder Fahrsituation leicht zu beherrschen. Hier kommen dem Fahrer auch die kurzen Kettenstreben des Speedfox AMP zugute, welche die Agilität noch steigern können.

Da das neue E-Mountainbike aus dem schweizerischen Grenchen große Laufräder hat, konnte das Tretlager tiefer platziert werden. So ist die die Sitzposition des Fahrers noch zentraler und gibt diesem mehr Kontrolle und Selbstvertrauen.

Speedfox AMP; Bild: BMC

Insgesamt vier Varianten  des Speedfox AMP bietet BMC ab 2018 an. Diese sind mit unterschiedlichen Federungselementen ausgerüstet. Allen gemeinsam ist jedoch ein speziell an die Nutzung im E-MTB optimiertes Umlenksystem, welches „oversized“ gestaltet ist und sich durch größere und stabilere Lager auszeichnet. Effektiv ist Lagersitz um bis zu 27 Prozent und die Einbaubreite um bis zu 60 % gewachsen.

Auch das BMC-eigene Advanced Pivot System (APS) wurde für die Nutzung im E-MTB angepasst. Es ist abgestimmt auf das Fahren mit der Unterstützung des Motors und soll den Krafteinsatz des Fahrers harmonisch mit dem Antrieb des E-Bikes verbinden.

GrößeSML
Sitzrohr400440480
Oberrohr572619648
Steuerrohr92103118
Steuerkopf-Winkel666666
Sitzwinkel747474
Kettenstrebe450450450
Radstand115912021233
Reach401445472
Stack598605618

Weitere Ausrüstung

Je nach Varianten ist das BMC Speedfox AMP mit anderen Komponenten ausgerüstet. Einen Überblick bietet diese Tabelle:

BMC Speedfox AMP (2018)LTDONETWOTHREE
MotorShimano STEPS MTB E-8000, 250W, 70NmShimano STEPS MTB E-8000, 250W, 70NmShimano STEPS MTB E-8000, 250W, 70NmShimano STEPS MTB E-8000, 250W, 70Nm
AkkuShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integriertShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integriertShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integriertShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integriert
BremsenShimano XTR Trail (200/200)Shimano XT (200/200)Shimano XT (200/200)Shimano Deore (200/200)
Federgabel Fox Float 34, Factory, FIT4, Kashima, S-Ped, Boost (130mm)RockShox Pike RC (130mm)RockShox Revelation RC (130mm)RockShox Revelation RC (130mm)
DämpferFox Float DPS, Factory, Kashima, Evol, (130mm)Fox Float DPS, Perfomance Elite, Evol, (130mm)Fox Float DPS, Perfomance, Evol, (130mm)RockShox Monarch RL (130)
SchaltungShimano XTR Di2, 11-fachShimano XT Di2, 11-fachShimano XT, 11-fachShimano SLX, 11-fach
SattelstützeFox Transfer Factory, Kashima, 125mmKS Lev Integra 125mmRaceFace Aeffect Dropper 125mmBMC MSP 03
LenkerRaceFace Next Carbon, 760mm, 10mm riseBMC MFB 01 Carbon, 750mmBMC MFB 02, 750mmBMC MFB 03 750mm
VorbauRaceface Turbine 35BMC MSM 02BMC MSM 02BMC MSM 03
ReifenMaxxis Forekaster EXO, 2.35Maxxis Forekaster EXO, 2.35Maxxis Forekaster EXO, 2.35Maxxis Forekaster TR, 2.35
LaufräderDT Swiss HXC 1200 30DT Swiss HXC1501 Spline ONE 30RaceFace Aeffect -R 30Alex MD30 or Jalco
Preis12.999 EUR9.499 EUR7.499 EUR5.499 EUR

Die Auswahl der Komponenten spiegelt sich dann auch im Preis wider. Allerdings ist ein relativ günstiger Einstieg in die Serie möglich, welche auch bereits mit einer guten Ausrüstung daherkommt. Gut finden wir, dass bei jeder Version Bremsen mit mindestens 200er Bremsscheiben verbaut sind.

Impressionen von der Eurobike 2017

Auf der Eurobike waren wir am Stand von BMC Switzerland und haben uns unter anderem auch das Speedfox AMP angeschaut.

Fazit & Verfügbarkeit

Nach dem Trailfox AMP (zur Eurobike 2016 noch als Prototyp ausgestellt), ist man bei den Schweizern wohl auf den Geschmack gekommen und bietet nun mit dem neuen Speedfox AMP ein neues Modell mit breiterem Einsatzbereich an.

® Jérémie Reuiller

Mit sehr ähnlichem Konzept hinsichtlich Antrieb und Rahmen bietet das neue Modell eine interessante Alternative mit sehr durchdachten Details an, die wertig umgesetzt wurden und viel Spaß über einen langen Zeitraum in Aussicht stellen. Einziger Hinderungsgrund für einen Kauf zum Frühjahr 2018 könnte jedoch die satte Preisgestaltung darstellen.

Alle weiteren Informationen auch auf www.bmc-switzerland.com.

Bilder: s. Kennz.