Zu guter Letzt war alles ein großes Missverständnis
1 min Lesezeit

Wir haben zuletzt über Querelen zwischen der ASFALT AG und dessen Lizenznehmer N+ Bikes berichtet. Nachdem es zuerst schien, als hätten die Australier sich am Design bedient, wurde nun der Vorgang richtiggestellt und eine Einigung der beiden Parteien erzielt. Klar war, dass Mercedes-Benz als Marke der Daimler AG zu keiner Zeit in der Sache verwickelt war. Die Erklärung von ASFALT Co-Gründer Michel von der Burg im (übersetzten) Wortlaut:

ASFALT AG und N Plus Holdings Pty Ltd haben eine vertrauliche gegenseitige Vereinbarung bezüglich der von N Plus verkauften E-Bikes.

Alle offenen Fragen zwischen den Parteien werden geklärt und der Saldo aller Forderungen beglichen. Darüber hinaus möchten wir betonen, dass sich Mercedes Benz und seine Partner als Lizenzgeber korrekt verhalten haben und in dieser Angelegenheit nicht involviert sind.

Wir sind uns bewusst, dass unsere früheren Erklärungen oder Handlungen in dieser Hinsicht irreführend waren. Wir entschuldigen uns dafür.

Mehr unter www.asfalt.ch.

Quelle: PM ASFALT AG
Bild: N+ Bikes