Umfrage zur Radreiseanalyse ist gestartet

Ab sofort startet die Umfrage zur großen ADFC-Radreiseanalyse 2020. Der Fahrrad-Club ruft Radfahrerinnen und Radfahrer aus ganz Deutschland auf, Erfahrungen ihrer letzten Radurlaube und Radausflüge per Online-Umfrage mitzuteilen. Die Umfrage findet zum 21. Mal statt und läuft vom 29. November 2019 bis zum 12. Januar 2020. ADFC-Tourismusexpertin Louise Böhler sagt:

Der Radtourismusboom hört nicht auf! Und dank der Ergebnisse der Analyse können wir die Bedeutung des Radtourismus auch politisch untermauern. Tourismusregionen und Routenbetreiber müssen ihre Angebote immer besser auf die Bedürfnisse von Radfahrerinnen und Radfahrern einstellen – die Radreiseanalyse hilft dabei enorm. Wie Radtouristen sich orientieren, welche Services sie brauchen und welche Destinationen im kommenden Jahr besonders gefragt sind – darüber informiert die Radreiseanalyse genau.Louise Böhler

Bild: ADFC/Gloger

Bis zum 12. Januar teilnehmen

Teilnehmen können alle, die im letzten Jahr Ausflüge oder Urlaube mit dem Fahrrad unternommen haben. Die Umfrage dauert etwa 15 Minuten. Gefragt wird unter anderem nach den positiven Effekten des Radtourismus auf den Alltagsradverkehr.

Aber auch die Länge und Vorbereitung der Radreise und die liebsten Routen, Regionen und Bundesländer werden thematisiert. Wer will, kann nach dem Ausfüllen an einem Gewinnspiel teilnehmen. Die Ergebnisse der ADFC-Radreiseanalyse werden im März 2020 auf der ITB Berlin vorgestellt.

Zur Umfrage unter www.adfc.de/radreiseanalyse.

Quelle: PM ADFC
Text: ADFC