2011 gestartet, stellt man das Coboc eCycle F1 in 2014 vor – der Rest ist Geschichte
3 min Lesezeit

Das Jubiläum “10 Jahre Coboc” findet am heutigen 27. Mai 2021 statt. Schon früh nach dem Start dieser Webseite stolperten wir immer wieder über zahlreiche Informationsfetzen zu einem E-Bike-Hersteller aus Heidelberg, dessen erstes E-Bike wir uns dann auf der Eurobike 2013 erstmals in Realität ansehen durften.

Coboc eCycle auf der Eurobike 2013

Aus einem Hinterhof in der weltbekannten Universitätsstadt heraus entwickelte sich innerhalb der vergangenen zehn Jahre ein respektables Unternehmen, welches in der Fahrradbranche von allen Seiten Anerkennung findet. Als Pionier unscheinbarer elektrisch unterstützter Fahrräder, heutzutage als “Slim E-Bikes” bekannt, hat man sich in diesem immer wichtiger werdenden Segment den Führungsanspruch erobert.

Mit 13 Kilogramm hob man sich zu damaligen Zeiten weit von der Konkurrenz ab, wobei der Antrieb samt Batterie selbst entwickelt war und bestens im Coboc eCycle kaschiert werden konnte. Dieses Understatement war damals einzigartig und begründete den anschließenden Erfolg der E-Bikes von Coboc, die lange nur für Stadt und Asphalt, in letzter Zeit auch für diverse Touren- und Offroad-Abenteuer verfügbar sind.

Coboc X Edition; Bild: Coboc

Traditionell legt Coboc mittlerweile eine Sonderauflage zum Geburtstag auf, die in diesem Jahr unter der Bezeichnung “X Edition” sogar drei verschiedene Modelle beinhaltet. So wird das zuletzt vorgestellte Modell Brixton TPZ, das Brooklyn Fat und das Merano in einer entsprechend getunten Variante vorgestellt, die sich ab dem 27. Mai 2021 im edlen geschliffenen Aluminium-Look und feinen Accessoires der Öffentlichkeit zeigen.

Coboc Brixton TPZ X; Bild: Coboc

Das Brixton TPZ X stellt dabei den urbanen Alleskönner dar, der für die Sonderedition mit eleganten MDF-Transportboxen aus Heidelberger Schreinerkunst ausgerüstet wird. Der “Silberpfeil”, wie Coboc das Brooklyn Fat X bezeichnet, kommt dagegen ganz puristisch, aber nicht weniger agil und spritzig daher.

Coboc Brooklyn X; Bild: Coboc

Den Schlusspunkt setzt dann das Merano X, welches komfortabel ausgerüstet sein wird und so auch auf ambitionierten Touren auf Asphalt oder gar im Wald eine gute Figur abgeben soll. Insgesamt drei verschiedene Typen E-Bike, die aber allesamt durch das Slim E-Bike Konzept verbunden sind und von denen es jeweils 10 durchnummerierte Einheiten geben wird.

Coboc Merano X; Bild: Coboc

Dabei gibt die “X Edition” erst den Startschuss für eine mehrmonatige Jubiläumssaison, die unter dem Motto “Momentum” heute ihren Anfang findet. Für diese Aktion kooperiert Coboc mit in Heidelberg ansässigen Manufakturen und Künstlern, darunter auch dem bekannten Designer Götz Gramlich, der das “Momentum” mit Plakaten, Shirts und Ähnlichem inszeniert hat.

Zugleich hat Coboc auch seiner eigenen Corporate Identity einen neuen Look verpasst und tritt bereits jetzt auf seinen sozialen Kanälen mit dem Facelift auf. Ab Juni wird der Hersteller über zehn Wochen einen Rückblick auf die Unternehmensgeschichte geben, die auch auf den Socials geteilt werden.

Bei den Impressionen aus der Geschichte des Unternehmens kommen auch bekannte Menschen zu Wort, wie der Heidelberger Oberbürgermeister Eckart Würzner, Schauspieler Jürgen Vogel oder auch der erste Angestellte bei Coboc. Es sind aber auch heitere Erinnerungen an den ersten frühesten Messeauftritt zu sehen, der mehr oder weniger professionell über die Bühne ging.

Für Mitte September wendet man den Blick aber nach vorne und gibt einen Ausblick auf die zweite Dekade des Heidelberger Unternehmens, der mindestens genauso spannend werden soll. Wir werden dann berichten.

Mehr dann auch unter www.coboc.biz.

Quelle: PM Coboc
Bilder: s. Kennz.
Video: Coboc