Die Veelo Bike Manufaktur stellt im August ihr neues Veelo Sportstromer 3D auf der ISPO Bike in München vor.
2 min Lesezeit

Das ist aber nur das absolute Tophighlight von Veelo – auch noch drei weitere neue Modelle werden dort gezeigt.

Veelo Sportstromer 3D und die Features

Für einen geplanten Preis von 4000 Euro bietet das neue E-Bike von Veelo Einiges. Vorteile für die Reichweite soll eine neue intelligente Batteriesteuerung bringen. Das Batteriemanagementsystem (BMS) arbeitet adaptiv und paßt sich damit der jeweiligen Situation an.

Außerdem kann dem Akku mittels einer dreistufigen Energierückgewinnung (Rekuperation) auch im Fahrbetrieb z.B. beim Bergabfahren, Bremsen oder im freien Rollen überschüssige Energie wieder zugeführt werden. Die Menge der Energie, welche in das System rückgespeist werden soll, kann vom Fahrer eingestellt werden.

Mit hochwertigen Scheibenbremsen von Magura wird das Gesamtpaket abgerundet. Diese garantieren für eine optimale Funktionalität genauso wie der tiefe Schwerpunkt, welcher durch die Anbringung des Akkus am unteren Rahmenrohr erzielt wurde.

Eine Besonderheit der Pedelec-Modelle von Veelo ist die Möglichkeit, den Namen des Fahrers oder jegliche andere „Botschaft“ am Rahmen des E-Bikes anbringen zu lassen. Damit erwirbt man ein einzigartiges Modell in der vom Käufer gewünschten Rahmenfarbe, bei welchem man die Individualität noch durch Auswahl eines gewünschten Sattels oder Lenkers zusätzlich steigern kann.

Veelo E-Bike Antrieb

Für den Vortrieb verwendet man für das Veelo Sportstromer 3D den GoSwissDrive Antrieb. Ausschlaggebend für diese Wahl war die sprichwörtliche „Schweizer Qualität“ und eine herausragende Verarbeitung.

In der Gesamtkombination konnte man mit dem neuen Antriebssystem VPS 4.0, welches ein intelligentes BMS, die Möglichkeit der Diagnose und auch noch eine bärenstarke Leistung bietet, ein derzeit einzigartiges System kreieren.

So kann auf ein Drehmoment von 50 Newtonmeter zurückgegriffen werden. Damit hat man auch für steile Anstiege genügend Reserven. An der Bedieneinheit sind fünf Stufen der Unterstützung wählbar. Zusätzlich drei Stufen für die Rekuperation. Die Möglichkeit der Einstellung gestaltet sich möglichst einfach – ohne die Hände vom Lenker zu nehmen.

Auf dem übersichtlichen Display werden alle wichtigen Daten angezeigt. Zudem bleiben diese auch bei Ein- und Ausschalten des Systems erhalten, so dass man nach Möglichkeit darauf zurückgreifen kann. Auch die eingesparte Menge an CO² kann über den Bediencomputer angezeigt werden.

Die sportliche Auslegung des Bikes führt sich in der Kompatibilität zu Shimano-Kassetten und der Vorbereitung für Scheibenbremsen wider. In der höchsten Ausstattung ist das Pedelec mit Shimano XTR und Magura MT 8 versehen. Zudem sind die Sattelrohr- und Steuerkopfwinkel in sportlicher Manier ausgestaltet. Für die Zukunft ist für das Sportstromer 3D auch ein S-Pedelec-Modell geplant.

Bewährte und weitere neue Modelle von Veelo

Mit dem Suncrosser, dem Sunracer und dem Sunwaver stellt Veelo auf der Münchner ISPO Bike noch drei weitere interessante Modelle vor.

Die bewährten Sportstromer Mountain und Cross werden bald in evolutionierter Form mit einem leichtem 24V-Antriebssystem und einem neuem leichtem Flaschenakku erhältlich sein.

Weitere Informationen: Veelo

Bilder: Veelo