Er soll Exzellenz und Innovation bei der Interaktion mit Kunden und Einzelhändlern voranzutreiben, um ein modernes Ökosystem zu schaffen, das den Nutzen für Rider, Einzelhändler und für die Marke steigert
6 min Lesezeit

Mike Sinyard, Gründer von Specialized, gibt die Ernennung von Armin Landgraf zum Chief of Worldwide Markets mit Wirkung zum 1. Mai 2022 bekannt. Armin Landgraf wird an den neuen CEO Scott Maguire berichten. Er wird dafür verantwortlich sein, Exzellenz und Innovation bei der Interaktion mit Kunden und Einzelhändlern voranzutreiben, um ein modernes Ökosystem zu schaffen, das den Nutzen für Rider, Einzelhändler und für die Marke steigert.

Als Mike und ich uns das erste Mal trafen, gingen wir zusammen Radfahren und tauschten Ideen über die enormen Möglichkeiten aus, die vor Ridern, Händlern und Specialized liegen“, sagte Armin. „Ich fühlte mich inspiriert, als wir unsere gemeinsame Leidenschaft und unsere gemeinsame Vision für die Schaffung eines robusten Ökosystems entdeckten, in dem Einzelhändler und Specialized ihre Kräfte auf moderne Art und Weise bündeln, um die Kunden zu bedienen, wo, wie und wann sie es wollen.

Armin kommt mit jahrelanger Erfahrung in der Fahrradbranche zu Specialized, die er bei Canyon und Pon.Bike gesammelt hat, wo er als CEO / COO tätig war. Zusätzlich zu seiner umfassenden Branchenkenntnis bringt er vierzehn Jahre Erfahrung in der Unternehmensberatung mit, wo er mit mehreren führenden Premium-Automarken und deren Einzelhandelsnetzwerken zusammengearbeitet hat.

Ich habe Marken geführt, die kein Online-Business hatten und ich habe eine Marke geführt, die über kein physisches Einzelhandelsnetz verfügt. Jede Form für sich hat ihre Schwachstellen, aber eine Organisation, die beides vereint, bringt viel mehr Vorteile für Kunden, Handelspartner und Hersteller gleichermaßen.“ Armin weiter: „Specialized ist komplett und bietet das vielversprechendste unmittelbare und langfristige Potenzial für Rider und Handelspartner. Denken Sie darüber nach – wir haben das stärkste Fahrradhändlernetz aller Zeiten, die ikonischste Marke im Radsport, ein branchenführendes Produkt und eine hohe Kundennachfrage. Wir werden das digitale Zusammenspiel weiterentwickeln, um die Rider zu begeistern, sie zu den Händlern zu bringen und uns die Position als bevorzugte Marke für die Rider zu sichern.

Mike Sinyard dazu: „Armin weiß, wie er uns in die Zukunft des Handels und des Kundenerlebnisses führen kann, von der Rider, Händler und Specialized profitieren. Seine Leidenschaft für die Zusammenarbeit mit dem Handel wird der Schlüssel zur Zufriedenheit der Rider sein. Die Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern ist eine Voraussetzung für die gemeinsame Gestaltung der Zukunft. Unsere Beziehung zu den Händlern ist seit fast fünfzig Jahren der Eckpfeiler unseres Geschäftsmodells, und das wird sich nicht ändern. Mir ist bewusst, dass wir Rider und Einzelhändler aufgrund mangelnder Verfügbarkeit vor große Herausforderungen gestellt haben. Das war für unsere Partner keine leichte Zeit. Ich weiß, dass wir besser werden müssen, um die Produkte zu liefern, die unsere Kunden und Einzelhändler brauchen und wollen. Wir werden weiterhin stark investieren, um mit Programmen wie Find Nearby die Verbindung zu den angeschlossenen Einzelhändlern zu fördern. Darüber hinaus verpflichten wir uns, durch führende Produkte, fokussierten Vertrieb und erstklassigen Service die gefragteste und höchst profitable Marke für unsere Einzelhandelspartner zu bleiben.

Specialized Forever Leadership Transformation FAQ

Was ist Specialized Forever?
Specialized ist größer als eine einzelne Person, einschließlich unseres Gründers Mike Sinyard. Specialized Forever zu schaffen bedeutet, ein Team aufzubauen, das sich verpflichtet, die Mission „Pedaling the planet forward“ kontinuierlich voranzubringen. Als Marke und Unternehmen werden wir weiterhin innovativ sein, inspirieren und jeden Tag daran arbeiten, die Position als bevorzugte Marke für Rider und Händler zu erreichen. Wir werden weiterhin nach neuen Wegen suchen, um die Herausforderungen der Welt durch die Kraft des Fahrrads zu lösen.

Warum machen wir diese Veränderung?
Dieser Wechsel ermöglicht Specialized Forever. Mike hat erkannt, dass wir Führungspersönlichkeiten brauchen, die diese Marke in die Zukunft führen werden. Seit 48 Jahren hat er Specialized geführt, um die Marke zu der innovativen, branchenführenden, Rider- und händlerorientierten Marke zu machen, die sie heute ist. Ab jetzt wird er seine beträchtliche Tatkraft und sein Talent auf die großen Ideen konzentrieren, die er hat, um das Potenzial des Fahrrads zu verwirklichen, die Welt zu verändern und unerschlossene Märkte zu erschließen. Zusätzlich zu Scott Maguire als CEO bringt Armin eine Fülle von Erfahrungen mit, die für den Aufbau des Specialized-Ökosystems von großer Bedeutung sind. Diese Transformation wird Ridern, Händlern und Specialized erhebliche Vorteile bringen.

Was ist Armins Rolle? Worauf wird er sich konzentrieren?
Armin ist unser Chief of Worldwide Markets. Er wird die Transformation hin zu einem branchenführenden, Rider zentrierten Ökosystem leiten. Dieser Wandel erfordert eine digitale Transformation in mehreren Bereichen, die durch eine effektive funktionsübergreifende Zusammenarbeit und einen kontinuierlichen Fokus auf unsere Mitarbeiter und Teams erreicht wird.

Armin kommt von Canyon. Bedeutet das, dass Specialized auf eine „Direct-to-Rider“-Strategie umsteigt?
Nein. Specialized hat sich verpflichtet, weiterhin mit den Händlern zu wachsen, die am besten zur Ausrichtung der Marke passen und die für die Betreuung der Kunden unerlässlich sind. Armin bringt ein tiefes Verständnis für die Bedeutung von Handelsbeziehungen und unser Wettbewerbsumfeld mit. Wir werden weiterhin stark investieren, um mit Programmen wie „Find Nearby“ viele Kunden zu den angeschlossenen Händlern zu leiten. Wir sind bestrebt, durch führende Produkte, fokussierten Vertrieb und erstklassigen Service die gefragteste und profitabelste Marke für unsere Handelspartner zu bleiben. Wir haben viele unserer Rider und Fachhändler in den letzten Jahren auch mit mangelnder Produktverfügbarkeit im Stich gelassen. Zudem müssen wir besser werden, um unsere Fachhändler mit dem Produkt zu versorgen, mit dem sie die Rider am besten bedienen können.

Wann wird Armin offiziell starten?
Am 1. Mai 2022 Wo wird Armin ansässig sein? Armin wird in Deutschland ansässig sein. In Übereinstimmung mit Scotts Plan für die ersten Monate wird Armin im Mai in Morgan Hill bleiben und regelmäßig reisen, um unsere weltweiten Teamkollegen zu treffen und sowohl mit Ridern als auch mit Händlern in Kontakt zu treten. Armin ist bestrebt, enge Beziehungen zu unseren Einzelhandelspartnern auf der ganzen Welt aufzubauen.

Wie sieht die Berichtsstruktur aus? An wen berichtet Armin? Wer wird an Armin berichten?
Wie wir bereits bei der Bekanntgabe von Scott gesagt haben, werden wir die Berichtsstruktur nicht sofort ändern. Armin wird als Chief of Worldwide Markets an den CEO Scott berichten und die ersten 60 Tage nach seinem Eintritt bei Specialized damit verbringen, die Organisation, unsere Ziele und die Teams, die daran arbeiten, diese Ziele zu erreichen, zu verstehen, bevor er irgendwelche Änderungen an der Organisation und / oder der Berichtsstruktur vornimmt.

Mehr auch direkt unter www.specialized.com.