3 min Lesezeit

Der  Bosch Pedelec Antrieb für Elektrofahrräder hat eingeschlagen wie eine Bombe. Es war das Messehighlight auf der Eurobike 2010.

Seitdem haben viele Hersteller Pedelecs und E-Bikes mit dem Bosch Pedelec Antrieb im Portfolio. 2011 hat Bosch noch ein weiteres System für S-Pedelecs nachgeschoben. Darüber wurde hier schon berichtet.

Das Antriebssystem von Bosch wird gerne von den Herstellern verbaut – inzwischen setzen über 31 Marken auf das System.

Der Bosch Pedelec – Antrieb

Antriebseinheit im eingebauten Zustand

Foto: Bosch

Eine Eigenschaft des Bosch-Systems ist die „Elektronische Intelligenz für überlegene Fahrerunterstützung“. Aus einem herkömmlichen Fahrrad wird durch das perfekte Zusammenspiel aus Drive Unit (Antrieb), Akkumulator und leicht bedienbaren Display ein leistungsfähiges und intelligentes Elektrofahrrad.

So lässt sich das Bosch-Elektrorad ganz wie ein gewöhnliches Fahrrad fahren. Die benötigte Unterstützung erfolgt je nach Pedaldruck des Fahrers. Die Unterstützung wird automatisch eingestellt, wenn der Radfahrer das Treten einstellt. So bleibt das System hocheffizient.

Durch verschiedene Sensoren erhält des System Informationen über Geschwindigkeit, Trittfrequenz und Trittkraft und passt die benötigte Motorunterstützung automatisch an die individuellen Anforderungen an.

Dabei kommt dem Bosch-E-Bike das geringe Gewicht und die niedrige Anbringung des Bosch Pedelec Antriebs entgegen. Durch die optimale Gewichtsverteilung sind anspruchsvolle Etappen und diverse Steigungen kein Problem für den Radler.

Aktuelle Bosch-Pedelecs

Das Ortler Montreux

Zur Zeit vielleicht eines der besten Pedelecs am Markt. Mit dem Bosch Pedelec Antrieb ist die Messlatte für Komfort, Kraft und Bedienbarkeit im Pedelec-Sektor sehr hoch gelegt worden.

Das Ortler Montreux ist ein Pedelec höchster Ansprüche und wird komplett in Deutschland hergestellt. Hochwertige Komponenten wie die hydraulischen Magura-Bremsen oder die Shimano XT Schaltung zeugen vom hochwertigen Gesamtkonzept.

Das Merida E-Spresso

Der taiwanesische Hersteller läßt seine Produkte in Deutschland entwickeln. Und das merkt man.
Der Anspruch ist das beste Bike, das hochwertigste Fahrrad unserer Zeit anzubieten. Und da muß der Antrieb eines E-Bikes dann von Bosch sein.

Zehn Fahrräder mit Bosch Pedelec Antrieb hat Merida 2012 im Angebot, vier davon City-Bikes mit tiefem Einstieg. Bis zu 145 Kilometer Reichweite sind mit dem effizienten Antrieb möglich,  dazu angeboten wird eine 10-Gang-Kettenschaltung, eine 8-Gang-Naben-Schaltung oder Die NuVinci-Nabe N360, die komfortabelste Schaltung zur Zeit.

Weiterführende Infos zum Merida E-Spresso 10 28 Zoll gibt es hier *und hier in einer Übersicht.

Herkelmann E8/ E9 Pedelec

Räder mit Persönlichkeit. Der Name ist Programm, und so mußte es auch für Bernd Herkelmann der sensationelle Bosch Pedelec Antrieb sein. Alle Herkelmann Pedelecs sind mit Aluminiumrahmen ausgestattet, um das erhöhte Gewicht des E-Bike-Systems zu kompensieren. Natürlich ohne die Steifigkeit des Rahmens zu beeinträchtigen.

Das E8 Wave mit Tiefeinstieg ist ein tolles City-Bike, das E9 gibt es als Herren- und Trapez-Ausführung. Fahren sie doch die Räder mal bei BOC zur Probe. Sie werden begeistert sein.

Alle Infos zum Herren-Modell E9 hier *.

Weitere aktuelle Bosch Pedelec Modelle 2012 haben wir für unsere Leser in einer Übersicht zusammengefasst.

Falls man schneller als 25 Kilometer in der Stunde mit dem Pedelec fahren möchte, sollte man sich mal die Modelle mit dem neuen Bosch S-Pedelec Antrieb ansehen. Auch hier gibt es eine kleine Übersicht.

Fotos: Bosch