Das durchdachte System kann nicht nur Kindern Hilfestellung geben
4 min Lesezeit

Das Kommit Zugsystem sollte sich jeder E-Mountainbiker, der auch öfters mit seinem Kind auf den Trails unterwegs sein möchte, einmal näher ansehen. Wir haben dies gemacht und das innovative Seilsystem seit einigen Monaten im dauerhaften Einsatz. Was uns am kompakten Kommit besonders gefällt und was eventuell nicht, erfährt man hier im Beitrag!

Kommit – das Zugsystem im Detail

Nachdem unser Sohn dem Trailer entwachsen und (nach ausgiebigen Training auf dem Laufrad) auf sein eigenes Fahrrad umgestiegen war, stellte sich bald die Frage, wie man auf gemeinsamen Touren auch einmal längere Strecken mit dem Fahrrad bzw. E-Bike zurücklegen könnte. Das beliebte selbstgebastelte System aus zwei Fahrradschläuchen empfanden wir als zu unsicher, gerade dann wenn das Kind sich erst an das Radfahren auf längeren Strecken gewöhnen soll.

Trailgator-Zugstange

Nach längere Recherche nutzten wir erst das Trailgator-System*, welches uns über einen Sommer lang auf unseren Strecken begleitete. Der Vorteil war hier, dass man schnell abkoppeln konnte und der Sohnemann dann je nach Kondition auf eigenen Rädern unterwegs sein konnte. Bei Bedarf wurde wieder schnell angekoppelt und das Kind konnte sich bergauf oder über weitere Strecken ausruhen. Als Nachteil kann man ganz klar die relativ schwere Stange ansehen, die man immer dabeihaben musste.

Daher waren wir froh, als wir die nächste Stufe zünden konnten und das schwere Gerät durch den leichten Kommit ersetzen konnten. Andere Systeme, wie Gummibänder oder Seile hatten wir uns angesehen, erschienen uns aber für unsere Zwecke nicht tauglich.

Kommit Verpackung

Anders das Kommit-System, welches uns in einem kleinen Karton erreichte. Darin waren neben dem Kommit Zugsystem selbst auch eine Anleitung, ein Aufkleber und ein zusätzlicher Karabiner für spezielle Befestigungssituationen. Das Produkt fühlt sich wertig an und vermittelt einen guten Qualitätseindruck.

Dank der robusten Metallschnalle ist es ein Leichtes, das kompakte Seilsystem unter dem Sattel zu befestigen, wo es nicht stört. Bei richtiger Befestigung macht es auch bei Nichtbenutzung so gut wie keine Geräusche. Dank der Gestaltung ist auch eine Beschädigung des Fahrrads oder E-Bikes durch das Tool so gut wie ausgeschlossen.

Die Bedienung ist dann denkbar einfach. Das Zugseil, welches bis zu einer Last von 90 Kilogramm (!) freigegeben ist, kann per gummierter Schlaufe am Vorbau des zu ziehenden Fahrrads eingehangen werden und lässt dieses so sicher ziehen. Bestenfalls übt man das Einhängen und das anschließende Anfahren ein paar Mal auf gerader Strecke.

Auch das eigenständige Aushängen sollte man im Stand einige Male üben, bevor man dieses dann am Berg versucht. Nach einiger Gewöhnungszeit gelingt das Aushängen dann vielleicht schon während der Fahrt. 😉 Dabei sollte man aber auf jeden Fall aufpassen, damit das Seil trotz schnellem Aufrollen nicht in das Hinterrad des ziehenden Rades gerät.

Apropos Aufrollen: Dieses funktioniert wirklich schnell und problemlos. Auch nach unzähliger Benutzung wird das stabile Seil zuverlässig eingezogen und steht dann ohne zu stören für eine erneute Nutzung bereit. Für unseren Sohn ist das Kommit Zugsystem ein unverzichtbares Mittel, um die langweiligen Bergauffahrten zu überbrücken, um dann wieder schnell die Trails oder andere Strecken herunterfahren zu können (mittlerweile wurde auch das woom Fahrrad durch ein 20-Zoll-Fully ersetzt).

Fehlen noch die Nachteile, die wir aber bis heute nicht gefunden haben. Seinen Zweck erfüllt das Kommit ohne Probleme, stellt sich als haltbar und hochwertig dar und zeigt bisher noch keinerlei Abnutzungs- oder Verschleißerscheinungen. Auch wenn unser Sohn auch diesem Tool irgendwann entwachsen sein wird, kann es uns dank einer Zugfähigkeit von bis zu 90 Kilogramm noch gute Dienste leisten, z.B. wenn ein E-Bike-Akku früher als geplant schlapp macht. 😉

Fazit

Wer mit seinen Kindern auch längere Touren fahren möchte, kommt an einem durchdachten Tool wie dem Kommit Zugsystem nicht vorbei. Anstatt mit dicken Seilen, Gummibändern oder Fahrradschläuchen zu hantieren, bietet sich das kompakte System trotz eines Preises von 59,95 EUR für einen einfachen und sicheren Einsatz an. Wir sind begeistert und können das Tool nur empfehlen.

Mehr unter www.kommit-bike.de.

Transparenzhinweis: Das Kommit Zugsystem wurde von uns direkt beim Hersteller käuflich erworben.

Letzte Aktualisierung am 11.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API