Rekuperation ist der Fachbegriff für Energierückgewinnung beim Schubbetrieb bzw. beim Bremsen. Im Fahrzeugbau nennt man eine rekuperative Bremse dann auch eine Nutzbremse, wenn die gewonnene Energie wieder in den Energiespeicher rückgespeist wird.

Durch die Rekuperation kann die Reichweite im Stadtverkehr mindestens um 15 Prozent vergrößert werden. Dabei entfällt dann aber der Freilauf des Nabenmotors. Im Falle des Fahrens ohne Motorunterstützung muß der Elektromotor also immer mit angetrieben werden, ähnlich einem Dynamo, der auch im ausgeschalteten Zustand immer kraftzehrend mitbewegt werden muß.

So gibt es schon alternative Überlegungen um mittels eines kleinen Sonnenkollektors am Pedelec die Verlängerung der Reichweite zu erreichen.