WHEELER setzt für die kommende Saison weiter auf Integration und präsentiert das E-Falcon ebenfalls in überarbeiteter Fassung.
1 min Lesezeit

Wie beim WHEELER E-Eagle 2016 kommt auch beim vollgefederten E-Falcon die semi-integrierte Rahmenkonstruktion von BioX zum Einsatz, die erst im Frühjahr vorgestellt wurde.

Dabei wird der Akku komplett im Unterrohr des neuen E-Falcon integriert. Auch die Aufhängung für das hintere Federbein ist per Horst Link im Oberrohr des speziell designten Rahmen integriert.

WHEELER setzt auch hier den erst 2014 vorgestellten Antrieb der D-Serie von BionX ein, welcher durch ein hohes Drehmoment und Ausdauer am Berg positiv auffällt.

wheeler_e-falcon_2016_bionx

Dieser unterstützt das WHEELER E-Falcon 2016 auch schon bei geringen Drehzahlen kräftig und kann so bei der Überwindung jeglicher Anstiege gute Dienste leisten.

Für Komfort auf dem Trail und die leichte Überwindung von Hindernissen sorgen 100 Millimeter Federweg an beiden Achsen und die verbauten Laufräder in 29 Zoll. Hier hat WHEELER vorne eine „Marvel Comp“-Federgabel und hinten ein „Radium Expert“-Federbein verbaut.

Die notwendige Übersetzungsbandbreite wird mittels einer Shimano XT Schaltgruppe mit 30 Gängen sichergestellt. Die Kräfte werden von Continental X-King Reifen zuverlässig auf den Untergrund übertragen.

Damit das WHEELER E-Falcon 2016 jederzeit wieder sicher zum Stehen kommt, sorgen hydraulische Scheibenbremsen Magura MT4e für zuverlässige Verzögerung, wenn es darauf ankommt.

Ebenfalls an Bord: das neue und übersichtliche Display von BionX, das im optimalen Sichtbereich am Lenker befestigt ist und so jederzeit die wichtigsten Informationen liefert.

Zu Preisen und Verfügbarkeitstermin haben wir derzeit noch keine Infos, was sich aber spätestens mit der Eurobike Ende August 2015 ändern wird. Dann werden wir diese Neuigkeiten hier umgehend bereitstellen.

Weitere Informationen gibt es also demnächst bei uns und jederzeit www.wheeler.ch.

Bild : WHEELER