Die Entwicklung der neuen Helmtechnologie hat vier Jahre gedauert

Trek und Bontrager haben eine bahnbrechende neue Helmtechnologie mit der Bezeichnung WaveCel vorgestellt, die bei fahrradtypischen Unfällen Gehirnerschütterungen bis zu 48-mal wirksamer vorbeugt als ein herkömmlicher EPS-Schaumhelm.*

WaveCel ist ein komprimierbares Zellmaterial an der Innenseite von Bontrager WaveCel-Helmen. Es wurde von Dr. Steve Madey, Orthopäde, und Dr. Michael Bottlang, Ingenieur der Biomechanik, entwickelt.

Seit über 25 Jahren arbeiten sie zusammen und haben im Bereich von Knochenbruchbehandlung, Brust- und Beckentraumata sowie in der Prävention von Kopfverletzungen Pionierarbeit geleistet. Die Bontrager WaveCel-Helme sind das Ergebnis einer vierjährigen Kooperation zwischen Dr. Madey und Dr. Bottlang sowie den Trek und Bontrager Research & Design Teams.

Herkömmliche Schaumhelme schützen bei einem Aufprall von oben, ohne Seitenbewegung. WaveCel hingegen berücksichtigt die Art und Weise, wie die meisten Fahrradunfälle tatsächlich ablaufen – ungraziös, mit Drehbewegungen und einem schrägen Aufprall. WaveCel kann die Aufprallenergie auf vielfache Weise absorbieren.

Beim Aufprall bewegen sich die Schichten des WaveCel-Materials unabhängig und können sich verformen bis die Zellwände komplett zusammengedrückt sind, um sich dann seitlich zu verschieben und aktiv die direkte Aufprallenergie und die Rotationsenergie aufzunehmen und sie vom Kopf abzuführen.

Diese dreistufige Veränderung der Materialstruktur – Verbiegen, Komprimieren, Gleiten – ist bei der Verteilung der Aufprallenergie unglaublich effektiv. In fast 99 von 100 Fällen kann WaveCel bei fahrradtypischen Unfällen eine Gehirnerschütterung verhindern.*

Wir alle sind passionierte Radfahrer und haben es uns zur Aufgabe gemacht, mehr Menschen zu inspirieren, von den Vorteilen des Fahrradfahrens zu profitieren und setzen dabei auf den bestmöglichen Schutz“, sagt Tony White, leitender Projektingenieur. „WaveCel stellt einen bedeutenden Fortschritt für alle Fahrradfahrer dar und wir sind stolz darauf, dass diese Technologie exklusiv für Helme von Bontrager erhältlich ist.

WaveCel FAQs

Was ist WaveCel?
WaveCel ist ein komprimierbares Zellmaterial an der Innenseite deines Helms. Diese WaveCel-Materialstruktur reagiert in drei Phasen und wurde entwickelt, um Rotationsbewegungen zu reduzieren, die Kopfverletzungen verursachen können. Auf trekbikes.com/wavecel kannst du die Technologie im Einsatz erleben.

Wer hat WaveCel entwickelt?
WaveCel wurde von einem Team aus Ärzten, Wissenschaftlern und Ingenieuren entwickelt, die bereits seit 15 Jahren an der Prävention von Kopfverletzungen forschen. In dieser Zeit haben sie mehrfach Fördermittel vom amerikanischen National Institute of Health (NIH) erhalten. Erfahre mehr darüber auf wavecel.com.

Welche Sicherheitstests wurden durchgeführt?
Als Erstes muss erwähnt werden, dass dieser Helm alle aktuell erforderlichen Sicherheitsstandards erfüllt. Weitere Informationen über WaveCel findest du im begutachteten wissenschaftlichen Dokument auf trekbikes.com/wavecel. Möchtest du eine Zweitmeinung? Das Virginia Tech, eine unabhängige Prüfeinrichtung für Helme, hat WaveCel-Helme nach ihren eigenen Prüfkriterien bewertet und alle WaveCel-Modelle mit der höchsten Bewertung ausgezeichnet. Die Prüfergebnisse findest du unter https://www.helmet.beam.vt.edu/bicycle-helmet-ratings.html.

Wie unterscheidet sich ein Helm mit WaveCel von einem herkömmlichen Helm ohne WaveCel?
Jeder Schlag auf einen Helm ist anders. Daher kann unmöglich vorausgesagt werden, ob beim Tragen eines Helms eine Verletzung auftreten kann oder nicht. Vor diesem Hintergrund wurden umfangreiche Forschungsarbeiten durchgeführt, um die wahrscheinlichsten Ursachen einer Gehirnverletzung besser zu verstehen. In einem von Fachkollegen begutachteten wissenschaftlichen Dokument bot ein Helm mit WaveCel bei fahrradtypischen Unfällen einen bis zu 48-mal effektiveren Schutz vor Gehirnerschütterungen.* Lies die komplette Studie auf trekbikes.com/wavecel. Dann wirst du nie wieder mit einem anderen Helm tragen.

Verhindert diese Technologie Gehirnerschütterungen?
Auf dem Markt gibt es keinen Helm, der Gehirnerschütterungen in 100 % der Fälle verhindern kann. Jeder Sturz ist anders. Mit WaveCel konnte jedoch das Risiko von Gehirnerschütterungen sowie Schädel-Hirn-Traumata erheblich reduziert werden. In fast 99 von 100 Fällen kann WaveCel bei fahrradtypischen Unfällen eine Gehirnerschütterung verhindern.* Ein WaveCel- Helm verfügt am Rand über einen Ring aus EPS. Dieser Ringbereich hat ähnliche Aufpralleigenschaften wie EPS.

Ist ein herkömmlicher Schaumhelm (EPS) nicht sicher?
Herkömmliche Schaumhelme (EPS) erfüllen alle aktuell erforderlichen Sicherheitsstandards. Sie sind konzipiert, um bei einem direkten, linearen Aufprall zu schützen und Schädelfrakturen zu verhindern. WaveCel berücksichtigt, wie die meisten Fahrradunfälle tatsächlich ablaufen: ungraziös, mit Windungen, Drehbewegungen und mehreren auf den Kopf wirkenden Rotationskräften. Aber irgendein Helm ist sicherer als gar kein Helm.

Wie unterscheidet sich WaveCel von anderen Waben-Technologien?
Einige Fahrradhelme setzen auf wabenförmige Strukturen, die jedoch hauptsächlich für lineare Aufprallrichtungen konzipiert sind, um Schädelfrakturen zu verhindern. Diese Strukturen verfügen zur Aufnahmen von Rotationskräften für gewöhnlich über eine bewegliche Zwischenlage. WaveCel absorbiert sowohl lineare als auch schräge Aufprallenergien. Darüber hinaus ist das Material flexibel, um an der Innenseite des Helms in eine gleichmäßig gewölbte Form gebracht zu werden.

Kann es mehrere Stürze aushalten?
Nein. WaveCel ist dafür ausgelegt, bei einem Sturz die Energie durch Komprimieren und Verschieben der Zellstruktur aufzunehmen. Wenn ein WaveCel-Helm einem Stoß ausgesetzt wird, muss er ersetzt werden. Wie weiß ich, wann ich der Helm ersetzt werden muss? Dein Helm sollte ersetzt werden, wenn er bei einem Sturz einem Schlag ausgesetzt war. Selbst wenn du mit deinem Helm nie einen Unfall oder Sturz hast, verlieren die Teile eines Helms mit der Zeit an Festigkeit. Wie alle Helme von Bontrager sollten WaveCel-Helme alle drei Jahre ersetzt werden.

Verändert sich durch WaveCel die Passform des Helms?
Bei unseren Tests haben uns Nutzer bestätigt, dass er sich komfortabel trägt. Herkömmliche Schaumhelme haben eine harte, steife Schale mit vielen Druckpunkten. WaveCel ist eine flexible Kuppel im Helm, die sich natürlich den unterschiedlichsten Kopfformen anpasst und eine komfortablere Passform ermöglicht. Probiere einfach mal einen an!

Hat das Material eine Auswirkung auf die Belüftung?
WaveCel verändert die Luftführung durch den Helm. Es kanalisiert den Luftstrom durch den gesamten Helm und bietet eine bessere Belüftung als herkömmlicher EPS-Schaum. Da bei WaveCel-Helmen weniger isolierendes Schaummaterial eingesetzt wird, kann die Wärme besser entweichen und erlaubt einen höheren Luftdurchstrom.

Ist er schwerer als ein Helm ohne WaveCel?
Diese revolutionäre Sicherheitstechnologie erhöht das Gewicht der Bontrager-Helme durchschnittlich nur um 53 g – dieses Mehrgewicht wirst du kaum spüren. Das ist weniger als dein Lieblings-Energieriegel, 1/3 einer Banane oder ca. zwei Eiswürfel. Ja, WaveCel ist etwas schwerer, aber nichts geht über Sicherheit.

Warum setzt sonst kein anderes Unternehmen der Branche auf diese Technologie?
WaveCel ist exklusiv für Helme von Bontrager erhältlich. Wir sind bereits seit einer frühen Phase in die Entwicklung dieses Helms involviert und haben bei jedem Schritt mit WaveCel zusammengearbeitet. Durch unser gebündeltes Wissen haben wir ein revolutionäres Produkt geschaffen. Andere Branchen werden wahrscheinlich sehr bald auf diese bahnbrechende Technologie umsteigen.

Kann ich nur das WaveCel-Material kaufen (und es in meinen herkömmlichen Helm einsetzen)?
Nein. Das WaveCel-Material ist nicht separat erhältlich – und es kann auch nicht aus einem Bontrager-Helm herausgenommen werden.

Sollte ich beunruhigt sein, dass einige der Zellen an bestimmten Stellen in meinem neuen Helm verformt sind?
An einigen Stellen stehen die Zellen enger beieinander. Das ist völlig normal und ist auf die Beschaffenheit des Materials zurückzuführen. Sollten die Zellen jedoch aufgrund eines Aufpralls beschädigt oder verformt sein, muss der Helm ersetzt werden.

Besteht die Gefahr, dass sich meine Haare im Material verheddern oder Hautabschürfungen an meinem Kopf auftreten können?
Die Ergebnisse der Tests, die wir in einem frühen Entwicklungsstadium durchgeführt haben, zeigten, dass das Risiko von Hautabschürfungen durch das WaveCel-Material sehr gering ist. Als zusätzlichen Schutz haben wir die Innenseite des Helms mit einer Beschichtung versehen.

Was passiert, wenn es zu heiß oder zu kalt ist oder wenn es regnet?
Alle WaveCel-Helme haben eine Vielzahl an protokollierten Tests in heißen, kalten und nassen Bedingungen durchlaufen. WaveCel hat alle Tests mit Bravour bestanden.

Beeinträchtigen UV-Strahlen die Sicherheit des Materials?
WaveCel ist dafür ausgelegt, UV-Strahlung über die gesamte Lebensdauer des Helms hinweg standzuhalten. Es wird verlangt, dass wir alle Helme einer UV-Belastung aussetzen und diese Helme haben alle Tests bestanden.

Ich schwitze viel – kann das die Technologie negativ beeinträchtigen?
Absolut nicht! Schweiß kann dieser Technologie nichts anhaben, trotzdem solltest du deinen Helm regelmäßig reinigen, wenn du stark schwitzt. Ausgewählte Modelle verfügen zusätzlich über NoSweat-Polster mit Silikon-Kanal, damit dir der Schweiß nicht in die Augen läuft.

Was kann den Helm unbrauchbar machen?
Wie alle Helme müssen WaveCel-Helme ersetzt werden, wenn sie einem Schlag oder Aufprall ausgesetzt werden. Zudem können Stoffe, wie Mückenspray, Lösemittel, Öle, Lacke und Aerosole die Helmmaterialien angreifen. Im Benutzerhandbuch findest du eine vollständige Liste.

*Die Ergebnisse basieren auf einer AIS 2 Injury (Verletzung der Klasse 2 der vereinfachten Verletzungsskala [BriC]) bei einem Test mit 6,2 m/s Geschwindigkeit und einem Aufprallwinkel von 45°. Verglichen wurden ein herkömmlicher EPS-Helm und derselbe Helm mit einem WaveCel-Einsatz wie ausführlich in „Evaluation of a Novel Bicycle Helmet Concept in Oblique Impact Testing“ beschrieben. Diese Studie vergleicht herkömmliche Schaumhelme und die gleichen Helme mit WaveCel-Einsätzen in simulierten typischen Fahrradunfällen.

Jedes Modell der brandneuen Bontrager WaveCel-Helme wurde von der Prüfeinrichtung Virginia Tech mit 5 von 5 Sternen ausgezeichnet. „Seit fast einem Jahrzehnt prüfen und bewerten wir Helme aus verschiedenen Branchen, um die Produkte zu bestimmen, die das Risiko von Kopfverletzungen am besten reduzieren“, erläutert Megan Bland, Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Virginia Tech. „Helme mit einer höheren Bewertung bieten einen erheblich besseren Schutz im Vergleich zu anderen Helmen auf dem Markt.

WaveCel ist eine bedeutende Innovation in dieser Produktkategorie, die in den letzten 30 Jahren kaum Entwicklung erfahren hat. Diese Neuheit unterstreicht Treks Bestreben, das Fahrradfahren für jeden Fahrer und jede Fahrerin sicherer zu machen.

Wir möchten die Welt verändern, indem wir mehr Menschen aufs Fahrrad bringen. Wir engagieren uns dafür, das Fahrradfahren für jeden und jede sicherer und zugänglicher zu machen“, sagt Trek Präsident John Burke:

WaveCel ist die fortschrittlichste Helmtechnologie aller Zeiten. Diese Helme sind ein großer Schritt, damit Radfahrer noch sicherer und mit viel Spaß die Welt auf zwei Rädern entdecken können.John Burke, President TREK

WaveCel wird zunächst in vier Helm-Modellen angeboten:

XXX WaveCel Rennrad-Helm 249.99 EUR / 299 CHF
Blaze WaveCel MTB-Helm 249.99 EUR / 299 CHF
Specter WaveCel Rennrad-Helm 149.99 EUR / 179 CHF
Charge WaveCel Commuter-Helm 149.99 EUR / 179 CHF

WaveCel ist exklusiv für Bontrager-Helme auf www.trekbikes.com oder über Trek- und Bontrager-Vertragshändler erhältlich.

*Die Ergebnisse basieren auf einer AIS 2 Injury (Verletzung der Klasse 2 der vereinfachten Verletzungsskala [BriC]) bei einem Test mit 6,2 m/s Geschwindigkeit und einem Aufprallwinkel von 45°. Verglichen wurden ein herkömmlicher EPS-Helm und derselbe Helm mit einem WaveCel-Einsatz wie ausführlich in „Evaluation of a Novel Bicycle Helmet Concept in Oblique Impact Testing“ beschrieben.

Quelle: PM Trek
Text: Trek
Bilder: Trek